Cover: Politisch positioniert!
JuLit - Heft 2 / 2019
Politisch positioniert!

Engagement und Zeitbezug in aktueller Kinder- und Jugendliteratur

Auslieferung: 27.06.2019
9,50 €
Die Protestbewegung "Fridays for Future" bringt weltweit Jugendliche auf die Straße. Ihr Streik für eine bessere Klimapolitik bestimmt die Berichterstattung und zunehmend den politischen Diskurs. Von Politikverdrossenheit ist bei der Jugend derzeit keine Spur. Und in ihren Büchern? Ist in der Kinder- und Jugendliteratur ein Zuwachs an politischen Themen festzustellen? Das Frühjahres-Symposium "politisch positioniert" spürte dem unter der Tagungsleitung von Prof. Dr. Caroline Roeder nach. Die unterschiedlichen Positionen von Buchproduktion, Kritik und Wissenschaft spiegeln sich in diesem Heft wieder.

Inhalt

Fokus

Caroline Roeder
Oh, wie schön ist Dystopia! Politische Positionen und Gattungsfragen
Kristina Bernd / Doris Breitmoser
Zwangsläufig politisch. Die Comic-Künstlerin Birgit Weyhe im Interview
Johann Ulrich
Sprachrohr Comic. Mit Bildern politische Inhalte vermitteln
Manuela Kalbermatten
Aufmarsch der Jungfeministinnen. Jugendbücher kritisieren Sexismus
Michael Schmitt
Trends setzen! Literatur muss den Diskurs wieder beeinflussen
Julia Benner
Afrofuturismus! Afrofuturistische Jugendliteratur und der deutsche Buchmarkt

Aus der Werkstatt

Antje Ehmann
Die ganze Welt im Kopf. Zu Besuch bei der Illustratorin Astrid Henn

Forum

Margarete Fuchs
Hereinspaziert! Die faszinierende Welt des Zirkus

Fundstücke

Rezensionen zu
"Das Kleine", "Mein Jimmy", "Der Goldfisch ist unschuldig", "Marinka. Die Reise nach Dazwischen", "Mit Feli durch die Nacht. Planeten, Sterne, Umlaufbahnen", "Wer braucht schon ein Herz, wenn es gebrochen werden kann", "Scheiße bauen: sehr gut", "Fragen an Europa. Was lieben wir? Was fürchten wir?"

Fachliteratur

Marlene Zöhrer
Rezension zu "Märchen der Welt – Gärten der Welt" von Harlinda Lox und Angelika B. Hirsch
Christine Hauke-Dreesen
Rezension zu "Lesekultur in der Krippe" von Sylvia Näger

Buch auf - Film ab

Katrin Hoffmann
Auch Pechvögel können genial sein. Der Kinofilm "Alfons Zitterbacke"

Arbeitskreis aktuell

Michael Schmitt
Wenn Form und Inhalt untrennbar zusammengehören. Die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2019
Doris Breitmoser
Von Täterschaft und Mitläufertum. Ein Projekttag im Münchner NS-Dokumentationszentrum zu "Der Junge auf dem Berg"

Internationales

Doris Breitmoser
Von Sprache zu Literatur. European Regional Conference in Bologna

Berichte & Nachrichten

Christine Wörsching
Feiern und Zeichen setzen. Manfred Mai stiftet anlässlich seine 70. Geburtstags einen Leseförderpreis

2019

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb