Pressemitteilungen

Einladung zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019

Online-Anmeldung jetzt möglich!

Am 18. Oktober 2019 wird Bundesministerin Dr. Franziska Giffey auf der Frankfurter Buchmesse die Sieger des Deutschen Jugendliteraturpreises bekannt geben und die Preise persönlich verleihen. Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Zur Teilnahme ist eine Eintrittskarte erforderlich. Sie können sich bis zum 1. September online auf der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur anmelden.

Ausschreibung Deutscher Jugendliteraturpreis und Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2020

Einreichfrist 1. Juli bis 30. September 2019

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 ausgeschrieben. Mit diesem werden jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Vom 1. Juli bis zum 30. September 2019 können Verlage Bücher einreichen, die 2019 erstmals erschienen sind. Diese Frist gilt auch für Bücher, die erst zwischen Oktober und Dezember 2019 veröffentlicht werden.

Neue JuLit: Politisch positioniert!

Engagement und Zeitbezug in aktueller Kinder- und Jugendliteratur

Die Protestbewegung "Fridays for Future" bringt weltweit Jugendliche auf die Straße. Von Politikverdrossenheit ist bei der Jugend derzeit also keine Spur. Und in ihren Büchern? Ist in der Kinder- und Jugendliteratur ein Zuwachs an politischen Themen und Debatten festzustellen? Diese Ausgabe der JuLit bündelt Positionen der Buchproduktion, der Kritik und der Wissenschaft.

#read! – Lesen im digitalen Wandel

Herbstseminar des Arbeitskreises für Jugendliteratur vom 29. November bis 1. Dezember 2019 im Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg

Die Digitalisierung hat die Kinder- und Jugendliteratur in Form von E-Books, Bilderbuch-Apps und Onlinewelten längst erreicht. Es entstehen zunehmend hybride Leseumgebungen, die die mediale Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen prägen. Das diesjährige Herbstseminar des Arbeitskreises Jugendliteratur vom 29. November bis 1. Dezember 2019 in Würzburg stellt sich diesen Entwicklungen. Seminarleiterin Prof. Dr. Julia Knopf (Universität Saarbrücken) diskutiert mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Schule, Bibliothek und Verlag die Auswirkungen einer veränderten Leseumgebung auf die Leseförderung und auf die Literaturvermittlung.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb