Sonderpreisjury 2019

Die Sonderpreisjury vergibt die Sonderpreise „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“. Die ehrenamtliche Jury ist für ein Preisjahr im Amt.
Maria Linsmann-Dege
Prof. Dr. Maria Linsmann-Dege studierte Kunstgeschichte, Pädagogik und Theaterwissenschaften in Wien und Aachen. Nach einem Diplom in Museumspädagogik und einer Promotion in Kunstgeschichte sowie einem wissenschaftlichen Museumsvolontariat am Rheinischen Landesmuseum in Bonn war sie als Kuratorin an der Kunsthalle Bielefeld und am Museum Morsbroich in Leverkusen tätig. Seit 2000 ist sie Lehrbeauftragte an den Universitäten Köln, Bonn, Wuppertal und Bielefeld. Von 1998 bis 2017 leitete sie das Troisdorfer Bilderbuchmuseum. 2016 wurde sie von der Universität Köln zur Honorarprofessorin ernannt. Seit 2017 arbeitet sie als freie Ausstellungskuratorin, Kritikerin und Dozentin. Sie führt die Geschäfte der "Silbernen Feder", des Kinder- und Jugendbuchpreises des deutschen Ärztinnenbundes. Sie ist Mitglied verschiedener Jurys für Kinder- und Jugendliteratur. Regelmäßig rezensiert sie Bilderbücher für DIE ZEIT und verschiedene Fachzeitschriften. Maria Linsmann-Dege lebt und arbeitet in Köln.
Gabriela Scherer

Prof. Dr. Gabriela Scherer (Vorsitz) studierte Germanistik, Anglistik und Literaturkritik an der Universität Zürich, wo sie auch promovierte und das Diplom für das Höhere Lehramt an Gymnasien erwarb. Danach verbrachte sie einige Jahre in Berlin, u.a. als Forschungsstipendiatin. Als Lehrerin für Deutsch und Englisch war sie an verschiedenen Schulen in der Schweiz (Zürich), Japan (Tokyo-Yokohama) und Deutschland (Potsdam) tätig. Von 2003 bis 2011 arbeitete sie als Akademische Rätin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seit 2011 ist sie Professorin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Koblenz-Landau, Standort Landau. 2013, 2015 und 2019 veranstaltete sie dort drei internationale Tagungen zum Bilderbuch (unter den Gesichtspunkten "literar-ästhetische Bildung" und "Rezeptionsforschung").

Sarah Wildeisen

Sarah Wildeisen war Buchhändlerin und studierte Kunstgeschichte. Als Fachjournalistin für Kinder- und Jugendliteratur schrieb sie unter anderem für die taz (die tageszeitung) und das Bulletin Jugend & Literatur. Von 2011 bis 2014 war sie beratendes Mitglied der Stiftung Illustration. Seit 2013 kuratiert sie das internationale Bilderbuchfestival „Das Düstere und das Heitere“ in Ostbrandenburg und Polen. Sie ist als Koordinatorin für Kinder-, Jugend- und Schulbibliotheksarbeit für die Stadtbibliothek Berlin-Mitte zuständig und rezensiert Bilderbücher für 1000 und 1 Buch. Derzeit ist sie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb