Cover: Kultur kennt kein Handicap
JuLit - Heft 1 / 2010

Kultur kennt kein Handicap

Angebote für behinderte Kinder und Jugendliche rund ums Buch

9,50 €
Behinderung ist ein Nischenthema. Weil sich Bücher zu diesem Thema nicht gut verkaufen? Weil behinderte Kinder nicht auch noch Geschichten von behinderten Protagonisten lesen wollen? Dabei sollten diese Bücher alle interessieren.

Inhalt

Fokus
Ingeborg Reese
Strickmuster und Stereotypen. Die Darstellung von Behinderung im Kinder- und Jugendbuch
Kristina Bernd
Bilderbücher für mehr Toleranz. Interview mit Franz-Joseph Huainigg
Sissel Hofgaard Swensen
Eine einzigartige Kinderbuchsammlung. Das IBBY-Dokumentationszentrum in Oslo
Helmut Obst
Bibliotheken für Leser mit Handicap. Praxisbeispiele aus der Bibliotheksarbeit der Stiftung Pfennigparade
Susann Hoch
Räume zum Erfinden und Denken. Im Leipziger Bleilaus-Verlag entstehen Bücher von behinderten und nichtbehinderten Kindern
Birte de Gruisbourne
Sieh mich an! Ich bin klein und dick! Das Theater RambaZamba und der Verein Sonnenuhr e.V. in Berlin
Aus der Werkstatt
Maren Bonacker
Studieren und Schreiben unterm Dach. Zu Besuch bei Marlene Röder
Forum
Teresa Engländer
Die vergessene Schriftstellerin. Erica Lillegg und ihr kinderliterarisches Werk
Kontrovers
Klaus Willberg / Barbara König
Kommen deutsche Kinderbuchautoren zu kurz? Sollten Verlage mehr in deutsche Originalausgaben als in Lizenzeinkäufe investieren?
Fachliteratur
Andreas Bode
Rezension von "Darwins Jim Knopf"
Maren Partzsch
Rezension von "Quasi dasselbe mit anderen Worten"
Arbeitskreis aktuell
Sabine Fecke
Aktiv Leseförderung betreiben. Der Verein für Leseförderung im Porträt
Internationales
Walter Mirbeth
Lebendiges Zuhause für Kinderbücher. Ein Besuch des Svenska barnbokinstitutet in Stockholm
Berichte & Nachrichten
Claudia Pecher
Der Märchenfreund. Zum 25-jährigen Jubiläum der Märchen-Stiftung Walter Kahn

2010

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb