Cover: Dunkelnacht 9783751200530

Dunkelnacht

Kirsten Boie (Text)


Oetinger
ISBN: 978-3-7512-0053-0
13,00 € (D) , 13,40 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2022, Kategorie: Jugendbuch
Ab 14 Jahren
Nominierung Jugendbuch

Jurybegründung

Der Krieg ist zu Ende! – Das ist am Morgen des 28. April 1945 in der bayerischen Kleinstadt Penzberg für die einen bereits Gewissheit. Für die anderen ist es Wehrkraftzersetzung und Grund für standgerichtliche Todesurteile. Umgehend kehrt der von den Nationalsozialisten abgesetzte Bürgermeister zurück ins Amt, während die Wehrmacht das exekutiert, was sie für Recht hält. Nur 24 Stunden später haben sich in Penzberg unvorstellbare Gräuel ereignet,...

die Nacht geht als Penzberger Mordnacht in die Geschichtsbücher ein. Das sind die Fakten, historisch belegt.

Kirsten Boie hat diesen Fall recherchiert und zu einem bedrückenden, beinahe szenischen Kammerspiel verdichtet. In knappen Sätzen schildert sie mit schmerzhafter Präzision, wie aus Nachbarn unerbittliche Gegner geworden sind, wie ideologische Verblendung jede Menschlichkeit ausradiert. Große Geschichte spiegelt sich im Kleinen. Die beklemmende, atmosphärisch dichte Schilderung wird durch die Figuren dreier Jugendlicher, die zwischen den Fronten stehen, nochmals intensiviert. Boie gelingt ein bewegendes Stück Erinnerungsliteratur, das unter die Haut geht. Und nebenbei erfindet sich die bekannte Erfolgsautorin völlig neu.

Der Krieg ist zu Ende! – Das ist am Morgen des 28. April 1945 in der bayerischen Kleinstadt Penzberg für die einen bereits Gewissheit. Für die anderen ist es Wehrkraftzersetzung und Grund für standgerichtliche Todesurteile. Umgehend kehrt der von den Nationalsozialisten abgesetzte Bürgermeister zurück ins Amt, während die Wehrmacht das exekutiert, was sie für Recht hält. Nur 24 Stunden später haben sich in Penzberg unvorstellbare Gräuel ereignet, die Nacht geht als Penzberger Mordnacht in die Geschichtsbücher ein. Das sind die Fakten, historisch belegt.

Kirsten Boie hat diesen Fall recherchiert und zu einem bedrückenden, beinahe szenischen Kammerspiel verdichtet. In knappen Sätzen schildert sie mit schmerzhafter Präzision, wie aus Nachbarn unerbittliche Gegner geworden sind, wie ideologische Verblendung jede Menschlichkeit ausradiert. Große Geschichte spiegelt sich im Kleinen. Die beklemmende, atmosphärisch dichte Schilderung wird durch die Figuren dreier Jugendlicher, die zwischen den Fronten stehen, nochmals intensiviert. Boie gelingt ein bewegendes Stück Erinnerungsliteratur, das unter die Haut geht. Und nebenbei erfindet sich die bekannte Erfolgsautorin völlig neu.

MEHR

Personen

Autorin

wurde 1950 in Hamburg geboren und studierte dort sowie in Southampton Deutsch und Englisch auf Lehramt. Nach Referendariat und Promotion im Bereich der Literaturwissenschaft arbeitete sie bis 1983 als Gymnasial- und Gesamtschullehrerin in Hamburg. Seit 1985 ist Kirsten Boie als Kinder- und Jugendbuchautorin tätig. Bereits ihr erstes Kinderbuch Paule ist ein Glücksgriff stand unter anderem auf der Auswahlliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis, auf der Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur und wurde als Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Auch für verschiedene andere Arbeiten wurde Kirsten Boie bereits vielfach ausgezeichnet. Bisher wurden weit mehr als 60 Bücher von ihr veröffentlicht und mitunter in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb