Cover: Die Leute von Birka 9783789151118
Die Leute von Birka

So lebten die Wikinger

Björn Ambrosiani (Text),
Mats Wahl (Text),
Sven Nordqvist (Illustration),
Angelika Kutsch (Übersetzung)


Verlag Friedrich Oetinger
ISBN: 978-378915111-8
14,90 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Schwedisch
Nominierung 2003, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren
Nominierung Sachbuch

Jurybegründung

Um die Wikinger ranken sich bis heute zahlreiche klischeehafte Vorstellungen. Daher ist es ein großes Verdienst dieses Buches, dass es mit einer gelungenen Kombination aus anschaulicher Erzählung, fundiertem Sachtext und lebendigen Illustrationen ein differenziertes und authentisches Bild vom Leben in Nordeuropa vor rund 1.000 Jahren zeichnet. Mats Wahl erzählt die spannende Geschichte eines Geschwisterpaares aus Birka, einer bedeutenden Wikingersiedlung im schwedischen Mälarsee....

Organisch in die Handlung eingewoben sind vielfältige Informationen, etwa über Wohnen, Arbeit, Gesellschaft, Recht oder die weit verzweigten Handelsbeziehungen. Björn Ambrosiani, jahrelang Leiter der Ausgrabungen in Birka, liefert im anschließenden exzellenten Sachteil vertiefendes Hintergrundwissen. Zahlreiche Farbillustrationen - detailreich, erzählerisch und mit dem typischen Nordqvistschen Humor - runden das lebendige Sachbuch perfekt ab.

Um die Wikinger ranken sich bis heute zahlreiche klischeehafte Vorstellungen. Daher ist es ein großes Verdienst dieses Buches, dass es mit einer gelungenen Kombination aus anschaulicher Erzählung, fundiertem Sachtext und lebendigen Illustrationen ein differenziertes und authentisches Bild vom Leben in Nordeuropa vor rund 1.000 Jahren zeichnet. Mats Wahl erzählt die spannende Geschichte eines Geschwisterpaares aus Birka, einer bedeutenden Wikingersiedlung im schwedischen Mälarsee. Organisch in die Handlung eingewoben sind vielfältige Informationen, etwa über Wohnen, Arbeit, Gesellschaft, Recht oder die weit verzweigten Handelsbeziehungen. Björn Ambrosiani, jahrelang Leiter der Ausgrabungen in Birka, liefert im anschließenden exzellenten Sachteil vertiefendes Hintergrundwissen. Zahlreiche Farbillustrationen - detailreich, erzählerisch und mit dem typischen Nordqvistschen Humor - runden das lebendige Sachbuch perfekt ab.

Alles anzeigen

Personen

Autor
geboren 1945. Er war Lehrer und Gastdozent für Psychologie und Pädagogik, bevor er 1980 mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern begann. Seitdem hat er circa 25 Romane und Sachbücher veröffentlicht und etliche Literaturpreise erhalten.

Autor
geboren 1928, ist Archäologe und arbeitet als Dozent an der Universität in Stockholm. Er war Projektleiter für das Projekt Birka. Sein Interesse gilt vor allem der Geschichte der ersten Besiedelung im Bereich des Mälarsees.

Illustrator
geboren 1946 in Helsingborg/Schweden, Illustrator und Autor von Kinder- und Jugendbüchern. Der Erfinder von Pettersson und Findus wurde mit der schwedischen "Elsa-Beskow-Medaille" und dem "Deutschen Jugendliteraturpreis" ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau in Stockholm.

Übersetzerin

geboren 1941 in Bremerhaven, war mehrere Jahre lang als Büroangestellte tätig, bevor sie zunächst beim Ellermann Verlag in München und später als Lektorin beim Hamburger Oetinger Verlag arbeitete. 1966 erschien ihr erstes Jugendbuch, Der Sommer, der anders war. 1975 erhielt Angelika Kutsch für ihren Roman Man kriegt nichts geschenkt den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises zum Internationalen Jahr der Frau. Gleichzeitig übersetzte sie schon früh Kinderbücher aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen. Seit 2001 lebt sie als freie Übersetzerin überwiegend in Schweden. Insgesamt hat sie rund 400 Kinder- und Jugendbücher ins Deutsche übertragen, darunter Titel von Lieve Baeten, Åke Edwardson, Henning Mankell, Sven Nordqvist, Annika Thor und Mats Wahl. Mit ihren Übersetzungen hat sie erheblich zum Erfolg der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland beigetragen. Derzeit sind mehr als 160 von ihr übersetzte Titel lieferbar. Als Übersetzerin war sie 36 Mal für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und wurde acht Mal mit ihm ausgezeichnet.

Schlagworte

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb