Deutscher Jugendliteraturpreis 2021 - Bewerbung

Einreichung

Vom 1. Juli bis zum 30. September 2020 können Bücher für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 eingereicht werden.
In Frage kommen

  • Bücher, die 2020 erstmals erschienen sind (maßgeblich ist die Angabe im Impressum)
  • deutschsprachige Originalwerke lebender Autorinnen/Autoren, Herausgeberinnen/Herausgeber und Illustratorinnen/Illustratoren,
  • deutsche Übersetzungen von fremdsprachigen Werken lebender Autorinnen/Autoren und Herausgeberinnen/Herausgeber.

Um ein Buch einzureichen, senden Sie bitte ein Titelgebührformular für Ihre gesamte Einreichung und pro Titel je einen Anmeldebogen und 2 Druckexemplare an den Arbeitskreis für Jugendliteratur. Pro Titel fällt eine Gebühr in Höhe von 49 Euro an.

Eine Bewerbung um ein Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Kinder- bzw. Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

 

Vorgehen für die Sonderpreise "Gesamtwerk" und "Neue Talente"

2021 gehen die Sonderpreise an deutsche Übersetzer und Übersetzerinnen.
Für den Sonderpreis „Gesamtwerk“ können Verlage formlos Kandidatinnen/Kandidaten vorschlagen (z.B. per Mail). In Frage kommen

  • lebende deutsche Übersetzerinnen/Übersetzer, deren literarisches Werk im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wurde.

Für den Sonderpreis „Neue Talente“ kommen in Frage lebende deutsche Übersetzerinnen/Übersetzer,

  • die in den vorangegangenen drei Jahren (2018-2020) mindestens ein erstes herausragendes literarisches Werk im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur im deutschsprachigen Raum veröffentlicht haben
  • deren Bücher für den Deutschen Jugendliteraturpreis eingereicht wurden.
Fragezeichen

Häufig gestellte Fragen

  • Das Buch erscheint zwischen Oktober und Dezember, was muss ich tun, um es für den Preis einzureichen?
    Die Einreichfrist 2021 gilt auch für Titel, die zwischen Oktober und Dezember 2020 erscheinen. Betroffene Titel müssen innerhalb der Frist (1. Juli bis 30. September 2020) angemeldet werden, die Druckexemplare können später nachgereicht werden.
  • Muss ich das Buch für den Sonderpreis „Neue Talente“ noch einmal einreichen?
    Eine gesonderte Einreichung für den Sonderpreis „Neue Talente“ ist nicht nötig. Für diesen Preis kommen Autorinnen/Autoren, Illustratorinnen/Illustratoren und Übersetzerinnen/Übersetzer in Frage, die in den vorangegangenen drei Jahren erste herausragende Werke vorgelegt haben. Bitte kreuzen Sie auf den Einreichformularen an, ob beteiligte Urheber für den Neue Talente-Preis geprüft werden sollen. Die Sonderpreisjury prüft alle potenziellen Kandidatinnen/Kandidaten unter den Einreichungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis aus den entsprechenden Jahren.
  • Sind die genannten Fristen verbindlich?
    Ja, alle Fristen sind verbindlich. Unaufgeforderte Einreichungen werden nach Ablauf der Frist nicht mehr für den Preis angenommen.
  • Das Buch hat keine oder eine falsche Jahreszahl im Impressum, kann ich es dennoch einreichen?
    Nein, laut Ausschreibung ist die Angabe im Impressum die Grundlage für eine Einreichung zum Deutschen Jugendliteraturpreis.
  • Welche Unterlagen werden für die Einreichung benötigt?
    Pro Titel wird ein Anmeldebogen mit den Informationen zu dem jeweiligen Buch benötigt. Pro Verlag ein Titelgebühr-Formular mit den Zahlungsdaten.
  • Das Buch erscheint im Selbstverlag, was ist zu beachten?
    Erscheint ein Buch im Selbstverlag, können die beteiligten Autorinnen/Autoren bzw. Illustratorinnen/Illustratoren die Einreichung zum Deutschen Jugendliteraturpreis selbst übernehmen. Wichtig ist auch hier die verbindliche Angabe des Erscheinungsjahres im Impressum.
  • Können unveröffentlichte Manuskripte eingereicht werden?
    Unveröffentlichte Manuskripte können nicht eingereicht werden, nur Bücher, die bereits veröffentlicht sind, kommen für den Preis in Frage.
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb