Cover: Wie das klingt! 9783895653841

Wie das klingt!

Neue Töne aus aller Welt

Michał Libera (Text),
Michał Mendyk (Text),
Aleksandra Mizielińska (Illustration),
Daniel Mizieliński (Illustration),
Thomas Weiler (Übersetzung)


Moritz
ISBN: 978-3-89565-384-1
25,00 € (D) , 25,70 € (A)
Originalsprache: Polnisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 12 Jahren
Nominierung Sachbuch

Jurybegründung

Schon mal „schwingende Wände“ gehört? Den „Puls des Kosmos“? Eine „Nulldrift“? Strange und cool wie diese drei Klangbeispiele entpuppt sich die gesamte musikalische Reise durch Wie das klingt! Schon das quadratische rosa-rot-lila-braune Cover mit den comicartig gestalteten Musikern signalisiert: Hier erwarten einen keine klassischen Momente, sondern „Neue Töne aus aller Welt“. Doch nicht nur das.

Das Buch in der...

Übersetzung von Thomas Weiler selbst entpuppt sich als Geniestreich, als geballte Ladung Sachwissen, dabei so raffiniert und eingängig ausgewählt und präsentiert, dass jede Seite Überraschungen birgt. Fünf Kapitel wirken gliedernd, tasten sich schrittweise von der Frage „Was ist ein Geräusch?“ über „Wo ist Musik?“, „Musikmaschinen“ und „Wer ist Musiker?“ heran an die Kernfrage: „Was ist Musik?“ Der Weg dahin ist gepflastert mit wilden Klangerlebnissen, die wohlüberlegt in den musikgeschichtlichen Kontext eingepasst sind – und zwar in Wort und Bild und hörbar gemacht auf der Internetseite www.wiedasklingt.de.

Wild-bunt, mal rein grafisch, mal bilderzählerisch, immer aber die Fläche der Seiten voll ausnutzend, interpretiert das bekannte polnische Illustratorenpaar Aleksandra und Daniel Mizielińscy die jeweiligen Seitenthemen und drückt dem Band einen unverwechselbaren Stempel auf.

Schon mal „schwingende Wände“ gehört? Den „Puls des Kosmos“? Eine „Nulldrift“? Strange und cool wie diese drei Klangbeispiele entpuppt sich die gesamte musikalische Reise durch Wie das klingt! Schon das quadratische rosa-rot-lila-braune Cover mit den comicartig gestalteten Musikern signalisiert: Hier erwarten einen keine klassischen Momente, sondern „Neue Töne aus aller Welt“. Doch nicht nur das.

Das Buch in der Übersetzung von Thomas Weiler selbst entpuppt sich als Geniestreich, als geballte Ladung Sachwissen, dabei so raffiniert und eingängig ausgewählt und präsentiert, dass jede Seite Überraschungen birgt. Fünf Kapitel wirken gliedernd, tasten sich schrittweise von der Frage „Was ist ein Geräusch?“ über „Wo ist Musik?“, „Musikmaschinen“ und „Wer ist Musiker?“ heran an die Kernfrage: „Was ist Musik?“ Der Weg dahin ist gepflastert mit wilden Klangerlebnissen, die wohlüberlegt in den musikgeschichtlichen Kontext eingepasst sind – und zwar in Wort und Bild und hörbar gemacht auf der Internetseite www.wiedasklingt.de.

Wild-bunt, mal rein grafisch, mal bilderzählerisch, immer aber die Fläche der Seiten voll ausnutzend, interpretiert das bekannte polnische Illustratorenpaar Aleksandra und Daniel Mizielińscy die jeweiligen Seitenthemen und drückt dem Band einen unverwechselbaren Stempel auf.

MEHR

Personen

Autor

geboren 1979, ist Musikdramaturg und Autor von Klangessays und Opern. Er kuratiert Konzerte, Festivals und Musikprogramme.

Autor
geboren 1981, ist Musikjournalist, Gründer einer Zeitschrift und Kurator von Musikfestivals.
Illustratorin

1982 geboren, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie Warschau/Polen und gründete mit ihrem Mann Daniel Mizieliński das Hipopotam Studio, in dem sie sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typografie beschäftigen. Sie leben in Warschau/Polen.

Illustrator

1982 geboren, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie Warschau/Polen und gründete mit seiner Frau Aleksandra Mizielińska das Hipopotam Studio, in dem sie sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typografie beschäftigen. Sie leben in Warschau/Polen.

Übersetzer

geboren 1978 im Schwarzwald, studierte Russisch und Polnisch in Leipzig, Berlin und St. Petersburg/Russland. Er übersetzt seit 2007 Literatur aus dem Russischen, Polnischen und Belarussischen und lebt mit seiner Familie im sächsischen Markkleeberg bei Leipzig. 2017 gewann er zusammen mit dem Autor Piotr Socha den Deutschen Jugendliteraturpreis für Bienen.

Schlagworte

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb