Cover: Vor uns das Meer 9783446266131

Vor uns das Meer

Drei Jugendliche. Drei Jahrzehnte. Eine Hoffnung

Alan Gratz (Text),
Meritxell Janina Piel (Übersetzung)


Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3-446-26613-1
17,00 € (D) , 17,50 € (A)
Originalsprache: Englisch
Nominierung 2021, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 14 Jahren
Nominierung Preis der Jugendjury

Jurybegründung

Was machst du, wenn deine einzige Möglichkeit die Flucht ist? Wenn du gezwungen bist, dein Zuhause von einem auf den anderen Tag aufzugeben? Schmerzliche Antworten auf diese Fragen müssen drei Jugendliche finden, als sie sich auf den langen Weg über das Meer in eine bessere Zukunft machen. Josef flieht 1933 vor den Nazis, Isabel 60 Jahre später vor Fidel Castro aus Kuba und Mahmoud muss 2015 seine Heimat Syrien verlassen.

Alan Gratz gelingt es, das Phänomen der Flucht...

an sich zu erklären und ihre physischen, vor allem aber auch die psychischen Belastungen darzustellen. Am Beispiel dieser Einzelschicksale verdeutlicht der Autor in realistischer Weise das Leiden tausender Geflüchteter, sowohl im historischen als auch im aktuellen Kontext. Trotz der unterschiedlichen Ausgangssituationen haben alle das gleiche Ziel: ein neues und sicheres Leben ohne Verfolgung, ohne Hunger, ohne Leid.
Das Buch verknüpft auf eindrucksvolle Art drei Fluchtgeschichten miteinander und vergegenwärtigt in ergreifender Erzählweise die damit einhergehenden Schrecken und Ängste. Als Denkanstoß animiert Vor uns das Meer zum Handeln und verdeutlicht gleichzeitig, was uns alle verbindet: die Hoffnung auf Sicherheit, Geborgenheit und Frieden.

Was machst du, wenn deine einzige Möglichkeit die Flucht ist? Wenn du gezwungen bist, dein Zuhause von einem auf den anderen Tag aufzugeben? Schmerzliche Antworten auf diese Fragen müssen drei Jugendliche finden, als sie sich auf den langen Weg über das Meer in eine bessere Zukunft machen. Josef flieht 1933 vor den Nazis, Isabel 60 Jahre später vor Fidel Castro aus Kuba und Mahmoud muss 2015 seine Heimat Syrien verlassen.

Alan Gratz gelingt es, das Phänomen der Flucht an sich zu erklären und ihre physischen, vor allem aber auch die psychischen Belastungen darzustellen. Am Beispiel dieser Einzelschicksale verdeutlicht der Autor in realistischer Weise das Leiden tausender Geflüchteter, sowohl im historischen als auch im aktuellen Kontext. Trotz der unterschiedlichen Ausgangssituationen haben alle das gleiche Ziel: ein neues und sicheres Leben ohne Verfolgung, ohne Hunger, ohne Leid.
Das Buch verknüpft auf eindrucksvolle Art drei Fluchtgeschichten miteinander und vergegenwärtigt in ergreifender Erzählweise die damit einhergehenden Schrecken und Ängste. Als Denkanstoß animiert Vor uns das Meer zum Handeln und verdeutlicht gleichzeitig, was uns alle verbindet: die Hoffnung auf Sicherheit, Geborgenheit und Frieden.

MEHR

Personen

Autor

geboren 1972 in Knoxville, Tennessee/USA, ist Autor vieler Bücher für Kinder und Jugendliche. Er lebt mit seiner Familie im westlichen North Carolina.

Übersetzerin

studierte in Düsseldorf und promovierte dort in Philosophie. Seit 2014 arbeitet sie freiberuflich als Übersetzerin und Sprachlehrerin.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb