Cover: Von Moskau nach Wladiwostok 9783836961295

Von Moskau nach Wladiwostok

Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn

Alexandra Litwina (Text),
Anna Desnitskaya (Illustration),
Lorenz Hoffmann (Übersetzung),
Thomas Weiler (Übersetzung)


Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-6129-5
26,00 € (D) , 26,80 € (A)
Originalsprache: Russisch
Nominierung 2022, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren
Nominierung Sachbuch

Jurybegründung

Die Welt, die Alexandra Litwinas Sachbuch zeigt, ist uns sehr fern. Umso betörender wirken der Detailreichtum des großformatigen Bandes, die Informationsvielfalt, die beeindruckende Art der Illustration von Anna Desnitskaya. In den flächigen Bildtafeln werden Impressionen über Land und Menschen lebendig, in aufwändiger Vorarbeit gesammelt, um alle Gegebenheiten so original wie möglich zu spiegeln.

Mit einer dreiseitigen Karte, zugleich Vorsatzpapier und...

Inhaltsverzeichnis, startet die faszinierende Reise über 174 Stunden und 9.288 Kilometer durch halb Europa und Asien. In ausgewogenem Wechsel folgen prall gefüllte Doppelseiten, mal mit Blick in die Abteile, mal auf Stationen der Fahrt. Dazu mischen sich in Zeichnung und Begleittext (übersetzt von Lorenz Hoffmann und Thomas Weiler) viele Einzelheiten. Landschaften, Städte, Geschichte, Kultur, Flora, Fauna, Kulinarik und russische Vokabeln fügen sich zu einer Gesamtschau. Der Anhang liefert Begriffs- und Personenerklärungen, einen Blick auf das kyrillische Alphabet und die Anbindung der Transsib ans europäische Bahnnetz. Das Buch ist ein Brückenbauer im besten Sinn des Wortes.

Die Welt, die Alexandra Litwinas Sachbuch zeigt, ist uns sehr fern. Umso betörender wirken der Detailreichtum des großformatigen Bandes, die Informationsvielfalt, die beeindruckende Art der Illustration von Anna Desnitskaya. In den flächigen Bildtafeln werden Impressionen über Land und Menschen lebendig, in aufwändiger Vorarbeit gesammelt, um alle Gegebenheiten so original wie möglich zu spiegeln.

Mit einer dreiseitigen Karte, zugleich Vorsatzpapier und Inhaltsverzeichnis, startet die faszinierende Reise über 174 Stunden und 9.288 Kilometer durch halb Europa und Asien. In ausgewogenem Wechsel folgen prall gefüllte Doppelseiten, mal mit Blick in die Abteile, mal auf Stationen der Fahrt. Dazu mischen sich in Zeichnung und Begleittext (übersetzt von Lorenz Hoffmann und Thomas Weiler) viele Einzelheiten. Landschaften, Städte, Geschichte, Kultur, Flora, Fauna, Kulinarik und russische Vokabeln fügen sich zu einer Gesamtschau. Der Anhang liefert Begriffs- und Personenerklärungen, einen Blick auf das kyrillische Alphabet und die Anbindung der Transsib ans europäische Bahnnetz. Das Buch ist ein Brückenbauer im besten Sinn des Wortes.

MEHR

Personen

Autorin

geboren 1975 in Moskau / Russland, studierte Philologie an der dortigen Lomonossow-Universität. Sie ist Autorin zahlreicher Kinderbücher und Spiele zu geschichtlichen Themen.

Illustratorin
machte 2011 ihren Abschluss an der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen. Sie veranstaltet regelmäßig Workshops für Kinder und Erwachsene zum Thema Puppen und Puppenhäuser.
Übersetzer

geboren 1978 im Schwarzwald, studierte Russisch und Polnisch in Leipzig, Berlin und St. Petersburg/Russland. Er lebt als literarischer Übersetzer in der Nähe von Leipzig. 2017 wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Übersetzer

geboren 1974 in Salzwedel, hat in Leipzig Germanistik und Ostslawistik studiert. Heute arbeitet er als freier Autor für Hörspiele und Radiofeatures und übersetzt aus dem Russischen. Er lebt in Markkleeberg.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb