Cover: Sommerschnee und Wurstmaschine 9783895652608

Sommerschnee und Wurstmaschine

Sehr moderne Kunst aus aller Welt

Sebastian Cichocki (Text),
Aleksandra Mizielińska (Illustration),
Daniel Mizieliński (Illustration),
Thomas Weiler (Übersetzung)


Moritz Verlag
ISBN: 978-3-89565-260-8
19,95 € (D) , 20,60 € (A)
Originalsprache: Polnisch
Nominierung 2014, Kategorie: Sachbuch

Jurybegründung

Ein Sachbuch über Kunst, das komplett auf Abbildungen verzichtet, kommt einem ziemlich radikalen Statement zur Frage der Reproduzierbarkeit von Kunstwerken gleich. Wer hat sich nicht schon beim Gang durchs Museum oder beim Durchblättern der einschlägigen Werke darüber geärgert, dass die Texte kaum mehr bieten als Bildbeschreibungen. In Sommerschnee und Wurstmaschine stehen Text und Illustrationen in einem ganz anderen Verhältnis, denn beide beschränken sich...
darauf, den eigentlichen Gegenstand zu kommentieren und zu beschreiben. Sie wecken Interesse, regen die Wahrnehmung an und vermitteln Hintergrundwissen – Rezeptionsanleitungen geben sie nicht.
Zudem geht es bei der hier thematisierten „sehr modernen Kunst“ nicht nur um Artefakte und Objekte, sondern auch um Aktionen, die man in einem herkömmlichen Bildband sowieso nicht hätte dokumentieren können. Ein Buch für kunstinteressierte Kinder und alle anderen, die sich am liebsten selbst ein Bild machen möchten.

 

Ein Sachbuch über Kunst, das komplett auf Abbildungen verzichtet, kommt einem ziemlich radikalen Statement zur Frage der Reproduzierbarkeit von Kunstwerken gleich. Wer hat sich nicht schon beim Gang durchs Museum oder beim Durchblättern der einschlägigen Werke darüber geärgert, dass die Texte kaum mehr bieten als Bildbeschreibungen. In Sommerschnee und Wurstmaschine stehen Text und Illustrationen in einem ganz anderen Verhältnis, denn beide beschränken sich darauf, den eigentlichen Gegenstand zu kommentieren und zu beschreiben. Sie wecken Interesse, regen die Wahrnehmung an und vermitteln Hintergrundwissen – Rezeptionsanleitungen geben sie nicht.
Zudem geht es bei der hier thematisierten „sehr modernen Kunst“ nicht nur um Artefakte und Objekte, sondern auch um Aktionen, die man in einem herkömmlichen Bildband sowieso nicht hätte dokumentieren können. Ein Buch für kunstinteressierte Kinder und alle anderen, die sich am liebsten selbst ein Bild machen möchten.

 

MEHR

Personen

Autor

geboren 1975, ist Chefkurator am Museum für Moderne Kunst in Warschau. Er hat viele Sammel- und Einzelausstellungen begleitet, ist aber auch Autor und Rezensent.

Illustratorin

1982 geboren, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie Warschau/Polen und gründete mit ihrem Mann Daniel Mizieliński das Hipopotam Studio, in dem sie sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typografie beschäftigen. Sie leben in Warschau/Polen.

Illustrator

1982 geboren, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie Warschau/Polen und gründete mit seiner Frau Aleksandra Mizielińska das Hipopotam Studio, in dem sie sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typografie beschäftigen. Sie leben in Warschau/Polen.

Übersetzer

geboren 1978 im Schwarzwald, studierte Russisch und Polnisch in Leipzig, Berlin und St. Petersburg/Russland. Er übersetzt seit 2007 Literatur aus dem Russischen, Polnischen und Belarussischen und lebt mit seiner Familie im sächsischen Markkleeberg bei Leipzig. 2017 gewann er zusammen mit dem Autor Piotr Socha den Deutschen Jugendliteraturpreis für Bienen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb