Cover: Eine Insel im Meer 9783551580238
Eine Insel im Meer

Annika Thor (Text),
Angelika Kutsch (Übersetzung)


Carlsen Verlag
ISBN: 978-355158023-8
13,29 € (D) , 8,30 € (A)
Originalsprache: Schwedisch
Preisträger 1999, Kategorie: Kinderbuch
Preisträger Kinderbuch

Jurybegründung

Aus dem Blickwinkel der zwölfjährigen Nelli schildert Annika Thor die Emigration jüdischer Kinder während des Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester muss Nelli das großbürgerliche Zuhause in Wien verlassen; ihre Eltern bleiben zurück. Die beiden Mädchen finden Zuflucht in unterschiedlichen Pflegefamilien auf einer schwedischen Insel. Während des schwierigen Eingewöhnungsprozesses drängen die alterstypischen Wünsche und Bedürfnisse die Weltgeschichte in den Hintergrund: Erfolge in der...
Schule, die Anerkennung von Gleichaltrigen und die Auseinandersetzung mit der spröden Pflegemutter bestimmen Nellis Alltag. Durch sensible Beobachtung und unprätentiöse Sprache wird die Entwicklungsgeschichte eines jungen Mädchens mit einem Stück Zeitgeschichte verknüpft. Entstanden ist ein eindrucksvolles und bewegendes Buch über den Verlust von Heimat, Entwurzelung und die erfolgreiche Neuorientierung in einem fremden Land.
Aus dem Blickwinkel der zwölfjährigen Nelli schildert Annika Thor die Emigration jüdischer Kinder während des Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester muss Nelli das großbürgerliche Zuhause in Wien verlassen; ihre Eltern bleiben zurück. Die beiden Mädchen finden Zuflucht in unterschiedlichen Pflegefamilien auf einer schwedischen Insel. Während des schwierigen Eingewöhnungsprozesses drängen die alterstypischen Wünsche und Bedürfnisse die Weltgeschichte in den Hintergrund: Erfolge in der Schule, die Anerkennung von Gleichaltrigen und die Auseinandersetzung mit der spröden Pflegemutter bestimmen Nellis Alltag. Durch sensible Beobachtung und unprätentiöse Sprache wird die Entwicklungsgeschichte eines jungen Mädchens mit einem Stück Zeitgeschichte verknüpft. Entstanden ist ein eindrucksvolles und bewegendes Buch über den Verlust von Heimat, Entwurzelung und die erfolgreiche Neuorientierung in einem fremden Land.
Alles anzeigen

Personen

Autorin
geboren 1950 in Göteborg, ist in Schweden als Film- und Fernsehkritikerin bekannt. Darüber hinaus schreibt sie selbst Theaterstücke und Drehbücher, auch für Kinder und Jugendliche. Für ihren Debütroman Eine Insel im Meer wurde sie mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.
Übersetzerin

geboren 1941 in Bremerhaven, war mehrere Jahre lang als Büroangestellte tätig, bevor sie zunächst beim Ellermann Verlag in München und später als Lektorin beim Hamburger Oetinger Verlag arbeitete. 1966 erschien ihr erstes Jugendbuch, Der Sommer, der anders war. 1975 erhielt Angelika Kutsch für ihren Roman Man kriegt nichts geschenkt den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises zum Internationalen Jahr der Frau. Gleichzeitig übersetzte sie schon früh Kinderbücher aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen. Seit 2001 lebt sie als freie Übersetzerin überwiegend in Schweden. Insgesamt hat sie rund 400 Kinder- und Jugendbücher ins Deutsche übertragen, darunter Titel von Lieve Baeten, Åke Edwardson, Henning Mankell, Sven Nordqvist, Annika Thor und Mats Wahl. Mit ihren Übersetzungen hat sie erheblich zum Erfolg der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland beigetragen. Derzeit sind mehr als 160 von ihr übersetzte Titel lieferbar. Als Übersetzerin war sie 36 Mal für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und wurde acht Mal mit ihm ausgezeichnet.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb