Cover: Die Katze, die aus Rom kam 2582

Die Katze, die aus Rom kam

Geschichten aus Italien für Kinder und Erwachsene

Marlis Ingenmey (Herausgeber),
Günther Stiller (Illustration),
Marlis Ingenmey (Übersetzung)


Georg Bitter Verlag
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Italienisch
Auswahlliste 1970, Kategorie: Besondere Erwähnung

Jurybegründung

Vierzehn Geschichten moderner italienischer Schriftsteller wenden sich an Kinder, aber auch an Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Sie sind in gedrängter Prosa geschrieben, nichts ist Kindern zuliebe verlangsamt, verkleinert, verniedlicht oder verschwiegen. Sie zeigen, wie voll von Wundersamem die wirkliche Welt ist, und versuchen nicht, eine Wunderwelt zu verwirklichen. Die Erzählungen sind heiter, phantastisch, realistisch, ironisch, satirisch oder von zarter Poesie. Die Kinder werden...

ernst genommen und auch harten realistischen Erkenntnissen ausgesetzt. Die redende Katze spricht zu ihnen im Sinne einer heiter-ironischen Gesellschaftskritik.
Und doch haben alle Geschichten eine Hoffnung gemeinsam, die nachklingt, wenn das Buch längst zur Seite gelegt ist. Sie hat ihren Ursprung in der Kraft der Phantasie, der Fähigkeit zum Mitleid und dem Willen, sich nicht von der Gewalt blenden zu lassen.
 

Vierzehn Geschichten moderner italienischer Schriftsteller wenden sich an Kinder, aber auch an Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Sie sind in gedrängter Prosa geschrieben, nichts ist Kindern zuliebe verlangsamt, verkleinert, verniedlicht oder verschwiegen. Sie zeigen, wie voll von Wundersamem die wirkliche Welt ist, und versuchen nicht, eine Wunderwelt zu verwirklichen. Die Erzählungen sind heiter, phantastisch, realistisch, ironisch, satirisch oder von zarter Poesie. Die Kinder werden ernst genommen und auch harten realistischen Erkenntnissen ausgesetzt. Die redende Katze spricht zu ihnen im Sinne einer heiter-ironischen Gesellschaftskritik.
Und doch haben alle Geschichten eine Hoffnung gemeinsam, die nachklingt, wenn das Buch längst zur Seite gelegt ist. Sie hat ihren Ursprung in der Kraft der Phantasie, der Fähigkeit zum Mitleid und dem Willen, sich nicht von der Gewalt blenden zu lassen.
 

MEHR

Personen

Herausgeberin & Übersetzerin
2177
Illustrator
Grafiker und Illustrator, zählt in seinem Metier zu den bedeutendsten Avantgardisten der sechziger und siebziger Jahre. Seine Bibliografie verzeichnet im Zeitraum von 1957 bis 1990 rund 80 Titel. Er illustrierte Werke der Weltliteratur: Rimbaud, Brecht, Baudelaire, Kurt Tucholsky und Günter Grass. Sein eigentlicher Schwerpunkt war allerdings Kinder- und Jugendliteratur.
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb