Cover: A wie Antarktis 9783792003718

A wie Antarktis

Ansichten vom anderen Ende der Welt

David Böhm (Text),
David Böhm (Illustration),
Lena Dorn (Übersetzung)


Karl Rauch
ISBN: 978-3-7920-0371-8
22,00 € (D) , 22,70 € (A)
Originalsprache: Tschechisch
Nominierung 2020, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren

Jurybegründung

Antarktika, der südlichste Kontinent der Erde, ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich: Als Ort der Extreme und vermeintlich letzte, unberührte Wildnis ist das ewige Eis von unschätzbarem Wert, auch – aber nicht nur – für das Klima unseres Planeten. Dieses großformatige und hochwertig ausgestattete Sachbuch nimmt den faszinierenden, aber größtenteils noch unbekannten Erdteil in den Blick und lässt staunen über dessen Vielfalt,...

Unwirtlichkeit und Schönheit. Bewusst wird dabei immer wieder auch die Frage nach der (eigenen) Perspektive und Wahrnehmung gestellt, zum genauen Hinsehen und Hinterfragen aufgefordert.

Mit einer eindrucksvollen Mischung aus Textsorten, die die Übersetzerin Lena Dorn hervorragend bewältigt und die biologisches, historisches, geografisches und politisches Faktenwissen, Anekdoten, persönliche Eindrücke und philosophische Fragestellungen präsentieren, überzeugt A wie Antarktis dabei sowohl auf sachlich-informativer Ebene, als auch mit Blick auf die visuelle Gestaltung der Doppel- und Aufklappseiten: Fotografien, Kartenmaterial, Comicelemente, Infografiken und Illustrationen werden gekonnt und klug kombiniert. Außergewöhnlich.

Antarktika, der südlichste Kontinent der Erde, ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich: Als Ort der Extreme und vermeintlich letzte, unberührte Wildnis ist das ewige Eis von unschätzbarem Wert, auch – aber nicht nur – für das Klima unseres Planeten. Dieses großformatige und hochwertig ausgestattete Sachbuch nimmt den faszinierenden, aber größtenteils noch unbekannten Erdteil in den Blick und lässt staunen über dessen Vielfalt, Unwirtlichkeit und Schönheit. Bewusst wird dabei immer wieder auch die Frage nach der (eigenen) Perspektive und Wahrnehmung gestellt, zum genauen Hinsehen und Hinterfragen aufgefordert.

Mit einer eindrucksvollen Mischung aus Textsorten, die die Übersetzerin Lena Dorn hervorragend bewältigt und die biologisches, historisches, geografisches und politisches Faktenwissen, Anekdoten, persönliche Eindrücke und philosophische Fragestellungen präsentieren, überzeugt A wie Antarktis dabei sowohl auf sachlich-informativer Ebene, als auch mit Blick auf die visuelle Gestaltung der Doppel- und Aufklappseiten: Fotografien, Kartenmaterial, Comicelemente, Infografiken und Illustrationen werden gekonnt und klug kombiniert. Außergewöhnlich.

MEHR

Personen

Autor & Illustrator

ist Absolvent der Akademie für Bildende Künste in Prag/Tschechien. Außer in Buchpublikationen waren seine Werke bereits in Galerien in New York/USA, Berlin, Kiew/Ukraine und anderen Städten zu sehen.

Übersetzerin

hat in Berlin und Göttingen Slavistik und Geschichte studiert. Sie übersetzt aus dem Tschechischen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb