Verleihung Deutscher Jugendliteraturpreis

 

Buch ahoi

Rund 1.300 Gäste waren in diesem Jahr wieder live dabei, als Bundesministerin Lisa Paus am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner:innen des Deutschen Jugendliteraturpreises verkündete. Prämiert wurden das je beste Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch aus den Nominierungen der Kritikerjury sowie das Preisbuch der Jugendjury. Im Fokus der Sonderpreise stand die Illustration.

Die Siegertitel beschäftigen sich mit den Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens. Sie stehen für demokratische Werte und die Kraft der Erinnerung.

Wer bei der Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises nicht live dabei war, kann die Veranstaltung hier als Video abrufen.

 

Gelingendes Miteinander
Ein Buchkünstler einzigartiger Klasse

Rund 1.300 Gäste waren in diesem Jahr wieder live dabei, als Bundesministerin Lisa Paus am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner:innen des Deutschen Jugendliteraturpreises verkündete. In der Kategorie Bilderbuch prämierte die Kritikerjury Unsere Grube (Beltz & Gelberg) und zeichnete als bestes Kinderbuch Die Suche nach Paulie Fink (Hanser) aus. In der Sparte Jugendbuch gewann der zeitgeschichtliche Roman

Der mit 12.000 Euro dotierte Sonderpreis Gesamtwerk geht an den 1940 geborenen Illustrator Hans Ticha, dessen kinderliterarisches Schaffen seinen Höhepunkt in den 1970er und 1980er Jahren in der DDR hatte. Seine Bilderwelten bewegen sich klug ausbalanciert zwischen Poesie, Pop-Art und Persiflage. Charakteristisch sind die Verwendung knalliger Farben, reduzierter grafischer Formen sowie das Auftreten phantastischer Figuren mit kugelrunden Körpern. Der Deutsche

Die Preisbücher im Gespräch
Der Deutsche Jugendliteraturpreis auf dem Blauen Sofa

"Durch alle ausgezeichneten Titel zieht sich ein gemeinsames Thema: Es geht um das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, es geht um Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens", so die Juryvorsitzende Prof. Dr. Karin Vach bei der Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse. Die Hörfunkjournalistinnen Dina Netz und Ute Wegmann stellen in der Sendung "Bücher für junge Leser" (

Am Messe-Sonntag feierte der Deutsche Jugendliteraturpreis Premiere auf dem Blauen Sofa, dem gemeinsamen Autor:innenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. In einem neuen, partizipativen Format sprach Moderatorin Vivian Perkovic mit der preisgekrönten Autorin Kirsten Boie und zwei Expertinnen der Jugendjury, Caroline Antony und Sophie Scheffer, über den Deutschen Jugendliteraturpreis, die Arbeit in der Jugendjury und die

Call for Papers: Seminar zu Visual Literacy in 2023
Hans Christian Andersen Award-Jury

Bilder erzählen Geschichten, interpretieren und flankieren Texte, geben ihnen neue Bedeutungsebenen. Illustrationen verstärken den Leseeindruck und bleiben in Erinnerung. Gerade in unserer medialen und digitalen Welt braucht es aber besondere Kompetenzen, denn Bilder zu lesen, zu deuten und zu hinterfragen, will gelernt sein. Stichwort Visual Literacy.

Mit seinem Herbstseminar 2023 will der Arbeitskreis für Jugendliteratur der narrativen Wirkung von Bildern nachspüren und

Die international besetzte Jury zum Hans Christian Andersen Award wurde für 2024 neu berufen. Juryvorsitzende ist die russische Illustratorin Anastasia Arkhipova. Mit Prof. Dr. Bettina Kümmerling-Meibauer ist auch Deutschland in dem Gremium vertreten. Darüber hinaus gehören der Jury an: Prof. Evelyn Arizpe (Großbritannien/Mexiko), Prof.

Klasse(n)lektüre
Nachhaltigkeit in Jugendbüchern

Auch im Unterricht braucht es die richtigen Bücher, um Spaß am Lesen zu haben. Daher haben die Literanauten des Leseclubs JuLiD aus Dreieich in der Broschüre "Klasse(n)lektüre" ihre Buchempfehlungen für die Klassenstufen 5 bis 11 zusammengestellt. Dabei haben sie darauf geachtet, dass die Bücher nicht zu teuer sind, spannende Themen haben und Gesprächsstoff für den Unterricht bieten - und natürlich Spaß machen oder so

"Nachhaltigkeit in Jugendbüchern" heißt die neue Empfehlungsbroschüre der Buchbewegung books4future, die jetzt zum zweiten Mal erscheint. Junge Leser:innen präsentieren darin 23 ausgewählte Jugendbücher, die einen Schwerpunkt auf aktuelle gesellschaftspolitische Fragen legen. Mit dabei sind auch die Mitglieder des Leseclubs "Die Münchner Bücherfresser". Stellvertretend für die Jugendjury stellen sie zwei

Gelingendes Miteinander

Rund 1.300 Gäste waren in diesem Jahr wieder live dabei, als Bundesministerin Lisa Paus am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner:innen des Deutschen Jugendliteraturpreises verkündete. In der Kategorie Bilderbuch prämierte die Kritikerjury Unsere Grube (Beltz & Gelberg) und zeichnete als bestes Kinderbuch Die Suche nach Paulie Fink (Hanser) aus. In der Sparte Jugendbuch gewann der zeitgeschichtliche Roman

Ein Buchkünstler einzigartiger Klasse

Der mit 12.000 Euro dotierte Sonderpreis Gesamtwerk geht an den 1940 geborenen Illustrator Hans Ticha, dessen kinderliterarisches Schaffen seinen Höhepunkt in den 1970er und 1980er Jahren in der DDR hatte. Seine Bilderwelten bewegen sich klug ausbalanciert zwischen Poesie, Pop-Art und Persiflage. Charakteristisch sind die Verwendung knalliger Farben, reduzierter grafischer Formen sowie das Auftreten phantastischer Figuren mit kugelrunden Körpern. Der Deutsche

Die Preisbücher im Gespräch

"Durch alle ausgezeichneten Titel zieht sich ein gemeinsames Thema: Es geht um das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, es geht um Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens", so die Juryvorsitzende Prof. Dr. Karin Vach bei der Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises am 21. Oktober 2022 auf der Frankfurter Buchmesse. Die Hörfunkjournalistinnen Dina Netz und Ute Wegmann stellen in der Sendung "Bücher für junge Leser" (

Der Deutsche Jugendliteraturpreis auf dem Blauen Sofa

Am Messe-Sonntag feierte der Deutsche Jugendliteraturpreis Premiere auf dem Blauen Sofa, dem gemeinsamen Autor:innenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. In einem neuen, partizipativen Format sprach Moderatorin Vivian Perkovic mit der preisgekrönten Autorin Kirsten Boie und zwei Expertinnen der Jugendjury, Caroline Antony und Sophie Scheffer, über den Deutschen Jugendliteraturpreis, die Arbeit in der Jugendjury und die

Call for Papers: Seminar zu Visual Literacy in 2023

Bilder erzählen Geschichten, interpretieren und flankieren Texte, geben ihnen neue Bedeutungsebenen. Illustrationen verstärken den Leseeindruck und bleiben in Erinnerung. Gerade in unserer medialen und digitalen Welt braucht es aber besondere Kompetenzen, denn Bilder zu lesen, zu deuten und zu hinterfragen, will gelernt sein. Stichwort Visual Literacy.

Mit seinem Herbstseminar 2023 will der Arbeitskreis für Jugendliteratur der narrativen Wirkung von Bildern nachspüren und

Hans Christian Andersen Award-Jury

Die international besetzte Jury zum Hans Christian Andersen Award wurde für 2024 neu berufen. Juryvorsitzende ist die russische Illustratorin Anastasia Arkhipova. Mit Prof. Dr. Bettina Kümmerling-Meibauer ist auch Deutschland in dem Gremium vertreten. Darüber hinaus gehören der Jury an: Prof. Evelyn Arizpe (Großbritannien/Mexiko), Prof.

Klasse(n)lektüre

Auch im Unterricht braucht es die richtigen Bücher, um Spaß am Lesen zu haben. Daher haben die Literanauten des Leseclubs JuLiD aus Dreieich in der Broschüre "Klasse(n)lektüre" ihre Buchempfehlungen für die Klassenstufen 5 bis 11 zusammengestellt. Dabei haben sie darauf geachtet, dass die Bücher nicht zu teuer sind, spannende Themen haben und Gesprächsstoff für den Unterricht bieten - und natürlich Spaß machen oder so

Nachhaltigkeit in Jugendbüchern

"Nachhaltigkeit in Jugendbüchern" heißt die neue Empfehlungsbroschüre der Buchbewegung books4future, die jetzt zum zweiten Mal erscheint. Junge Leser:innen präsentieren darin 23 ausgewählte Jugendbücher, die einen Schwerpunkt auf aktuelle gesellschaftspolitische Fragen legen. Mit dabei sind auch die Mitglieder des Leseclubs "Die Münchner Bücherfresser". Stellvertretend für die Jugendjury stellen sie zwei

2022
Mai 2022 bis Februar 2023

Dreieich/ bundesweit

Klasse(n)lektüre

Buchempfehlungen des JuLiD-Leseclubs und von Literanauten-Leseclubs bundesweit


2022
16. Dezember

Wunstorf

Vorlesefreu(n)de

mit den Wunstorfer Literanauten


2023
12. bis 14. Mai

Bad Hersfeld
2023
5. Juni / 13. Juni / 20. Juni
9.30 bis 17.15 Uhr


Praxisseminare: Preisverdächtig! 2023

Vermittlungskonzepte zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2023

Siegburg, München, Hannover


Wofür wir stehen

Anliegen des Arbeitskreises für Jugendliteratur ist es, dass alle Kinder und Jugendlichen Zugang zu Literatur haben und an der Auseinandersetzung mit Büchern wachsen können. Dazu braucht es Orientierungshilfe und eine qualitative Auswahl, wie sie der Deutsche Jugendliteraturpreis bietet. Dazu braucht es engagierte Vermittler, die wir in ihrer Arbeit stärken. Dazu braucht es die Möglichkeit der Mitbestimmung und – am besten gleichaltrige – Lesevorbilder, wie es die Jugendjury und die Literanauten sind. Als bundesweiter Dachverband können wir dafür auf die Unterstützung von 53 Mitgliedsorganisationen und über 250 Expertinnen und Experten bauen.

Mitglied werden

 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb