moodbar image © AKJ / Verena Hahnelt

Das sind die Literanauten

Literanauten treffen sich in Buchhandlungen, Bibliotheken oder Schulen, aber auch in kulturellen und sozialen Einrichtungen. Sie organisieren sich in Leseclubs und geben ihre Freude an Büchern und Geschichten an andere Kinder und Jugendliche weiter. 

JuLiD
© JuLiD

JuLiD

Dreieich (Hessen)

Die Jugend-Literatur-Jury Dreieich (JuLiD) trifft sich seit 2009 monatlich in ihrer Stadtteilbücherei Dreieich Weibelfeldschule bei Keksen und Limo, um gemeinsam über Bücher zu quatschen. JuLiD spürt Buchperlen auf und baut diese Buchtitel in Veranstaltungen und Aktionen ein: Ob Bücherbaum in der Vorweihnachtszeit, Harry Potter-Wochenenden, Veranstaltungen direkt in der Buchhandlung oder der Broschüre “Klasse(n)Lektüre, die Lesefreude direkt in den Unterricht bringen soll – Hauptsache, die Jugendlichen spüren: die richtigen Bücher sind Kopfkino pur und einfach genial!

Pankower Leseclub
© AG Pankower Leseclub

AG Pankower Leseclub

Berlin (Berlin)

Die AG Pankower Leseclub des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums in Berlin besteht seit 2012 und trifft sich donnerstags in der Schulbibliothek. Aus allen Jahrgangsstufen gibt es einen festen Kern der Immerkommer:innen (ca. 20 Schüler und Schülerinnen) und eine fluktuierende Phalanx, die aber immer konstanter wird. Der Pankower Leseclub verschlingt druckfrische Titel verschiedenster Verlage, zerfetzt sich über deren literarischen Wert und plant die Teilnahme an verschieden Projekten wie z.B. einem Lesewochenende, Lesungen oder Buchmessenbesuche. Zur Seite steht dem Leseclub dabei auch die Partnerbuchhandlung "Uslar und Rai" in der Schönhauser Allee.

Lesetreff in der Stadt- und Kreisbibliothek Sankt Wendel
© Lesetreff in der Stadt- und Kreisbibliothek Sankt Wendel

Lesetreff in der Stadt- und Kreisbibliothek Sankt Wendel

Sankt Wendel (Saarland)

Lesen ist einfach wunderbar, denn Worte sind die schönste Form der Magie. Ob alleine oder zusammen: Lesen macht Spaß und verbindet. In unserer Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel haben Jugendliche die Möglichkeit, sich zu begegnen, um sich regelmäßig in ruhiger, gemütlicher Atmosphäre - selbstverständlich mit Keksen - über den neusten Lesestoff auszutauschen. Außerdem liegt ein weiterer Fokus der Gruppe darauf, eigene Geschichten zu erzählen und diese bildhaft darzustellen.

Der Lesetreff für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren findet alle sechs Wochen donnerstags ab 18.30 Uhr statt.

Leseclub_Literanauten_Club der anonymen Bookoholiker
© Club der anonymen Bookoholiker

Club der anonymen Bookoholiker

Altenburg (Thüringen)

Der Club der anonymen Bookoholiker trifft sich einmal im Monat in der Volkshochschule Altenburg, bespricht aktuelle Bücher der Kinder- und Jugendliteratur und betreibt einen eigenen Blog: www.vhs-altenburgerland.de/bookoholiker, in dem Rezensionen, Buchtrailer und Leseempfehlungen veröffentlicht werden. 

Literanauten_Leseclub-Hölty Leseclub
© Irina Nehme

Wunstorfer Literanauten

Wunstorf (Niedersachsen)

Wir, die Wunstorfer Literanauten, sind Hannes, Julian, Lilly, Hacer, Timo, Nataly, Sarah Lorina, Mattes, Sara, Johanna, Peer, Akasha, Novalie, Alyssa, Hanna und Isabella mit den Betreuerinnen Irina Nehme und Andrea Meyer. Wir besuchen das Hölty-Gymnasium oder die IGS Wunstorf.

Einmal wöchentlich treffen wir uns in der 480 qm großen Schulbibliothek des Hölty-Gymnasium, wo wir uns im Umgang mit analogen und digitalen Medien ausprobieren können.

Literanauten_Leseclub-Do it - read a book!
© Do it - read a book!

Do it - read a book!

Wermelskirchen (Nordrhein-Westfalen) 

Wir sind der Leseclub Do it - read a book! der Sekundarschule Wermelskirchen. Der Leseclub wurde bereits 2004 von der Lehrerin Frau Lichtenberg (i.R.) gegründet. Kinder und Jugendliche aller Altersstufen können daran teilnehmen. Unsere Vorgänger waren von 2007 bis 2010 in der Jugendjury für den Deutschen Literaturpreis aktiv. Bei den Literanauten sind wir seit Anfang an mit dabei und waren u.a. gemeinsam mit einer Jugendgruppe in Warschau. 

Literanauten_Leseclub-HEIKOGRU
© HEIKOGRU

HEIKOGRU JURY 

Heidelberg, Stuttgart, Konstanz (Baden-Württemberg)

Wir, die HEIKOGRU, sind ein generationsübergreifender Leseclub und stehen für die Achse Heidelberg-Stuttgart-Konstanz. Wir haben es uns zur Challenge gemacht bis zur Frankfurter Buchmesse alle Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises in der Kategorie Jugendbuch und Jugendjury zu lesen. Zu den Nominierungen veröffentlichen wir unsere persönlichen Meinungen und Gedanken, um damit andere Menschen fürs Lesen der Bücher zu begeistern.

Literanauten_Monheimer Literanauten
© Sebastian Bast

Monheimer Literanauten

Monheim (NRW)

Die Monheimer Literanauten sind Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren, die sich im Ulla-Hahn-Haus treffen. Dort sprechen sie über Ideen und entwickeln Projekte, mit denen sie ihr Interesse für Bücher, Geschichten, das Texte schreiben oder Filme drehen an jüngere Kinder und Gleichaltrige weitergeben möchten. 

Die Literanauten-Gruppe in Monheim ist derzeit noch auf der Suche nach einem Namen. Stefanie Rauscher, freiberufliche Dozentin und Kulturpädagogin, leitet den Leseclub, der sich einmal monatlich montags von 16.30 bis 18.00 Uhr im Ulla-Hahn-Haus trifft.

Literanauten_Leseclub-Wortwerkstatt
© Wortwerkstatt Limburg

Wortwerkstatt Limburg 

Limburg (Hessen)

Wir, die Wortwerkstatt der Kulturenwerkstatt Limburg, sind Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren aus unterschiedlichen Ursprungsländern und Kulturkreisen wie Deutschland, Afghanistan, Türkei, Ruanda, Rumänien, Eritrea, Russland, Somalia und Syrien. Wir beschäftigen uns auf verschiedene Arten mit Sprache, Literatur und sozialer und kultureller Herkunft. Dabei treffen wir uns mindestens einmal pro Woche, absolvieren aber auch Lesungen und literarische Aktionen in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie bei regionalen Kulturfesten und Seniorenveranstaltungen. 2019 feierten wir unser zehnjähriges Jubiläum und bei den Literanauten sind wir schon seit 2014 aktiv.

Unser Fokus liegt auf der Entwicklung von neuen Wegen für Buchpräsentationen. Hierzu möchten wir auch den öffentlichen Raum nutzen und Literatur in Form von Ausstellungen, Performances oder Street-Art präsentieren. Neben dem Entdecken von Literatur nimmt für uns das Gruppenerlebnis einen ebenso wichtigen Raum ein.

Literanauten_Leseclub-JuLe
© JuLe

Jugendleseclub JuLe

Weimar (Thüringen)

Seit September 2017 gibt es den Jugendleseclub JuLe im Leseladen. Einmal im Monat treffen wir, Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren, uns im Veranstaltungsraum der Eckermann-Buchhandlung in Weimar, um nach neuen Büchern zu schauen, sie zu lesen und darüber zu reden. Mit Spaß und Freude geben wir uns gegenseitig, aber auch anderen interessierten Menschen aktuelle Leseempfehlungen. So etwa durch den "Buchtipp des Monats", der regelmäßig in der Buchhandlung ausgelegt wird oder durch selbst gedrehte Buchtrailer.

Literanauten_Leseclub-Schilleratur
© Schilleratur

Schilleratur

Köln (Nordrhein-Westfalen)

Wir sind der Kölner Leseclub Schilleratur des Schiller-Gymnasiums in Köln und bestehen aus acht Jungen und 20 Mädchen im Alter von 13 bis 17 Jahren. Unsere Lesegruppe ist ausgesprochen aktiv, wir zeichnen uns durch überdurchschnittlichen Leseeifer und Engagement aus. Durch unsere langjährige Arbeit in der Jugendjury haben wir Erfahrung in der Bewertung von Büchern gesammelt. Da wir uns auch als multikulturellen Leseclub verstehen, sind unsere Buchbesprechungen so vielfältig und spannend. Wir tauschen uns gerne über Inhalte aus und reflektieren die literarischen Figuren.

Wir arbeiten gemeinsam mit dem Leseclub der Adolph-Kolping-Schule. Durch die Literanauten gewinnen wir in der Zusammenarbeit neue Möglichkeiten. Bücher lesen ist für uns wie "wandern gehen in ferne Welten, aus den Zimmern, über die Sterne“.

Eine Stadt lernt lesen
© Eine Stadt lernt lesen

Eine Stadt lernt lesen 

Mainz (Rheinland-Pfalz)

Der Seminarverbund Eine Stadt lernt lesen aus Studierenden der Johannes Gutenberg-Universität (Fachbereich Buchwissenschaften) und Hochschule Mainz (Fachbereich Gestaltung) hat einen interaktiven Leselernspaziergang für Grundschulkinder entwickelt. Die Kompetenzen in den Bereichen Design und Leseforschung kommen in kreativen Teams zusammen.

Literanauten_Leseclub-Moerser-Jugendbuch-Jury
© Moerser-Jugendbuch-Jury

Moerser-Jugendbuch-Jury

Moers (Nordrhein-Westfalen)

Wir, die Moerser-Jugendbuch-Jury, existieren seit 22 Jahren. Wir sind eine kleine Gruppe Jugendlicher und treffen uns zweimal im Monat in der Bibliothek Moers. Seit 2017 schreiben wir regelmäßig auf dem Blog Die VOR-Leser Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern. Jährlich wählen wir zwanzig für uns ganz besondere Jugendbücher aus, die wir an acht Schulen im städtischen Umkreis vorstellen. Rund 300 Schülerinnen und Schüler bewerten dann die einzelnen Titel und setzen sie in ein Ranking. Der Sieger wird auf einer Abschlussfeier bekanntgegeben.

Literanauten_Leseclub_3punkt0
© 3punkt0

3punkt0

Hainburg (Hessen)

Im Leseclub 3punkt0 der Bücherstube Klingler in Hainburg kommen aktuell zehn Viel- und Gerneleser:innen im Alter von 12 bis 17 Jahren zusammen. Wir treffen uns einmal im Monat, um Leseexemplare zu prüfen, uns über Gelesenes auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Jahr 2020 haben wir unsere Treffen wegen Corona aus der Buchhandlung mit knarzenden Dielen und dem wunderbaren Duft nach gedrucktem Wort in die digitale Welt verlegen müssen. Wir waren kreativ, haben uns über eine virtuelle Pinnwand vernetzt und eine Quarantäne-Kiste im Hof der Buchhandlung installiert, um weiterhin Bücher untereinander zu tauschen.

Literanauten_Leseclub-Grünauer Literanauten
© Haus Steinstraße e.V.

Grünauer Literanauten des Bleilaus-Verlages

Leipzig (Sachsen)

Mit unseren Aktionen möchten wir, die Grünauer Literanauten des Bleilaus-Verlages, Kinder und Jugendliche im Leipziger Stadtteil Grünau für Bücher begeistern. Unser Treffpunkt ist der Robert-Koch-Park, wo wir zusammen spannende literarisch-künstlerische Ferienaktionen und Wochenendangebote für Kinder und Jugendliche planen und durchführen. Wir sind die Schülerinnen Zoe, Selma, Martha, Sonja, Elina, Lena und Eva-Maria (hintere Reihe v.l.n.r.), Silke Schetelig (Haus Steinstraße e.V.), Konstanze Koppe (Stadtbibliothek Grünau-Mitte) sowie Selma (Schülerin), Paula (Studentin), Alexandra (Studentin) und Henry (Schüler, vordere Reihe v.l.n.r.). 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb