Cover: So was macht die Liebe 9783789137082
So was macht die Liebe

Bo R. Holmberg (Text),
Angelika Kutsch (Übersetzung)


Verlag Friedrich Oetinger
ISBN: 978-378913708-2
8,50 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Schwedisch
Nominierung 2003, Kategorie: Kinderbuch
Ab 8 Jahren
Nominierung Kinderbuch

Jurybegründung

Agnes hat ein wichtiges Thema für sich entdeckt: die Liebe. Der ältere Bruder, der Onkel, die Großeltern - alle scheinen damit beschäftigt zu sein. Sogar der verwitwete Vater hat sich zu Agnes' Kummer offenbar verliebt. Der in Sprache und Aufbau einfache Roman begleitet Agnes' emotionale Entdeckungsreise. So was macht die Liebe ist ein leises Buch. Auf schlichte, unaufgeregte Weise schildert Holmberg Agnes' Gedanken, Gefühle und Überlegungen. Die Liebe, stellt Agnes fest, ist nicht einfach zu...

verstehen und man kann nicht immer leicht darüber sprechen. Ihr begegnen auch Verlegenheit und Zurückweisung: Die Lehrerin will lieber nichts über Liebe hören, der große Bruder umgeht die gar zu aufdringlichen Fragen der kleinen Schwester. Aber diese versteht auch, dass alle auf ihre Art ein bisschen anders lieben und dass dieser Bereich menschlichen Seins wohl noch viele Facetten bereithält, die sie sich nach und nach erobern wird. Vielleicht fängt sie ja mit Douglas an...

Agnes hat ein wichtiges Thema für sich entdeckt: die Liebe. Der ältere Bruder, der Onkel, die Großeltern - alle scheinen damit beschäftigt zu sein. Sogar der verwitwete Vater hat sich zu Agnes' Kummer offenbar verliebt. Der in Sprache und Aufbau einfache Roman begleitet Agnes' emotionale Entdeckungsreise. So was macht die Liebe ist ein leises Buch. Auf schlichte, unaufgeregte Weise schildert Holmberg Agnes' Gedanken, Gefühle und Überlegungen. Die Liebe, stellt Agnes fest, ist nicht einfach zu verstehen und man kann nicht immer leicht darüber sprechen. Ihr begegnen auch Verlegenheit und Zurückweisung: Die Lehrerin will lieber nichts über Liebe hören, der große Bruder umgeht die gar zu aufdringlichen Fragen der kleinen Schwester. Aber diese versteht auch, dass alle auf ihre Art ein bisschen anders lieben und dass dieser Bereich menschlichen Seins wohl noch viele Facetten bereithält, die sie sich nach und nach erobern wird. Vielleicht fängt sie ja mit Douglas an...

Alles anzeigen

Personen

Autor
geboren 1945 im schwedischen Loön, studierte Literaturwissenschaft und arbeitet als Lehrer. Er hat mehr als 20 Bücher geschrieben.

Übersetzerin

geboren 1941 in Bremerhaven, war mehrere Jahre lang als Büroangestellte tätig, bevor sie zunächst beim Ellermann Verlag in München und später als Lektorin beim Hamburger Oetinger Verlag arbeitete. 1966 erschien ihr erstes Jugendbuch, Der Sommer, der anders war. 1975 erhielt Angelika Kutsch für ihren Roman Man kriegt nichts geschenkt den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises zum Internationalen Jahr der Frau. Gleichzeitig übersetzte sie schon früh Kinderbücher aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen. Seit 2001 lebt sie als freie Übersetzerin überwiegend in Schweden. Insgesamt hat sie rund 400 Kinder- und Jugendbücher ins Deutsche übertragen, darunter Titel von Lieve Baeten, Åke Edwardson, Henning Mankell, Sven Nordqvist, Annika Thor und Mats Wahl. Mit ihren Übersetzungen hat sie erheblich zum Erfolg der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland beigetragen. Derzeit sind mehr als 160 von ihr übersetzte Titel lieferbar. Als Übersetzerin war sie 36 Mal für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und wurde acht Mal mit ihm ausgezeichnet.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb