Cover: Sehen 9783836960502

Sehen

Andrij Lessiw (Text),
Romana Romanyshyn (Text),
Romana Romanyshyn (Illustration),
Claudia Dathe (Übersetzung)


Gerstenberg
ISBN: 978-3-8369-6050-2
20,00 € (D) , 20,60 € (A)
Originalsprache: Ukrainisch
Nominierung 2022, Kategorie: Sachbuch
Ab 8 Jahren
Nominierung Sachbuch

Jurybegründung

Eindrucksvoll, farbstark und pointiert zeigt das ukrainische Grafikerpaar Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw, dass Sehen mehr ist als visuelle Sinneswahrnehmung. In plakativen, inspirierenden Grafiken und knappen, von Claudia Dathe treffend übersetzten Texten breiten sie die Welt des Sehens in ihren unterschiedlichen Facetten aus, verknüpfen beinahe spielerisch naturwissenschaftliche und philosophische Fragestellungen. Die Annäherung an das Sehen reicht von Aufbau und Funktionsweise...

des Auges, über Sehschärfe, Farbspektren, Brillen, optische Geräte wie Mikroskope oder Teleskope, optische Täuschungen bis hin zum Sehvermögen von Tieren. Auch die Frage danach, wie wir Kunst und Natur, ja sogar Imagination und Träume, wahrnehmen, wird gestellt. Und wie ist es eigentlich, wenig oder nichts zu sehen?

All diese Themen sind in poppigen Sonderfarben vom Buchumschlag bis zu Vor- und Nachsatzpapier sorgsam durchkomponiert. Das Aufsehen erregende Sachbuch ist Aufforderung und Ermutigung, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sich mit Fragen der (eigenen) Wahrnehmung zu beschäftigen.

Eindrucksvoll, farbstark und pointiert zeigt das ukrainische Grafikerpaar Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw, dass Sehen mehr ist als visuelle Sinneswahrnehmung. In plakativen, inspirierenden Grafiken und knappen, von Claudia Dathe treffend übersetzten Texten breiten sie die Welt des Sehens in ihren unterschiedlichen Facetten aus, verknüpfen beinahe spielerisch naturwissenschaftliche und philosophische Fragestellungen. Die Annäherung an das Sehen reicht von Aufbau und Funktionsweise des Auges, über Sehschärfe, Farbspektren, Brillen, optische Geräte wie Mikroskope oder Teleskope, optische Täuschungen bis hin zum Sehvermögen von Tieren. Auch die Frage danach, wie wir Kunst und Natur, ja sogar Imagination und Träume, wahrnehmen, wird gestellt. Und wie ist es eigentlich, wenig oder nichts zu sehen?

All diese Themen sind in poppigen Sonderfarben vom Buchumschlag bis zu Vor- und Nachsatzpapier sorgsam durchkomponiert. Das Aufsehen erregende Sachbuch ist Aufforderung und Ermutigung, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sich mit Fragen der (eigenen) Wahrnehmung zu beschäftigen.

MEHR

Personen

Autorin & Illustratorin

geboren 1984, lebt und arbeitet in Lwiw / Ukraine. Nach ihrem Studium an der Nationalen Akademie der Künste gründete sie mit ihrem Partner Andrij Lessiw das Studio Agrafka. Seitdem arbeitet sie als Autorin, Designerin und Illustratorin.

Autor

geboren 1984, lebt und arbeitet in Lwiw / Ukraine. Nach seinem Studium an der Nationalen Akademie der Künste gründete er mit seiner Partnerin Romana Romanyshyn das Studio Agrafka. Seitdem arbeitet er als Autor, Designer und Illustrator.

Übersetzerin

geboren 1971, studierte Übersetzungswissenschaft und BWL in Leipzig, Pjatigorsk / Russland und Krakau / Polen. Für ihre Übersetzungen aus dem Russischen und Ukrainischen wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb