Cover: Polka für Igor 4190
Polka für Igor

Iris Anemone Paul (Text),
Iris Anemone Paul (Illustration)


kunstanstifter
24,00 € (D) , 24,70 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2019, Kategorie: Sonderpreis Neue Talente Illustration
Ab 5 Jahren

Jurybegründung

Wie sieht ein Nachfahre Münchhausens aus, der Igor heißt und ein alter polnischer Zirkushund ist? Iris Anemone Paul hat am Siebdrucktisch, mit Schraffuren, die an Schabkartontechnik erinnern, eine überzeugende Antwort darauf gefunden: Igors schwarzes Fell ist von weißen Haaren durchzogen und seine Augen blitzen beim Fabulieren. Zu Polkamusik von der Schallplatte erzählt er in Iris Anemone Pauls Bilderbucherstling Polka für Igor einem Mädchen namens Ola von...

seiner Zeit als Zirkusartist.

Die Illustrationen zu Igors Lügengeschichte feiern osteuropäische Tradition in gedeckten bunten Farben, und die Figuren erinnern an die Bremer Stadtmusikanten. Nur dass hier Tiere gleichberechtigt neben Menschen stehen, Exotisches wie Giraffe und Pinguin dabei sind und es nebst Traditionellem wie Tamburin und Akkordeon auch Zeitgenössisches wie Laptop und Nouvelle Cuisine zu entdecken gibt. Die Bilder sind von einem musikalischen Grundton und viel Geselligkeit durchzogen und überraschen mit lustigen Details.

Für Kurzweil sorgt auch der rhythmische Wechsel zwischen Textseiten mit sparsamen Bildanteilen und textfreien Doppelseiten mit Panoramabildern. Diese sind wie durch ein Fischaugenobjektiv gekrümmt gestaltet und erweitern die Textpassagen, sodass sich die Frage stellt, was für eine Geschichte denn hier eigentlich erzählt wird.

Wie sieht ein Nachfahre Münchhausens aus, der Igor heißt und ein alter polnischer Zirkushund ist? Iris Anemone Paul hat am Siebdrucktisch, mit Schraffuren, die an Schabkartontechnik erinnern, eine überzeugende Antwort darauf gefunden: Igors schwarzes Fell ist von weißen Haaren durchzogen und seine Augen blitzen beim Fabulieren. Zu Polkamusik von der Schallplatte erzählt er in Iris Anemone Pauls Bilderbucherstling Polka für Igor einem Mädchen namens Ola von seiner Zeit als Zirkusartist.

Die Illustrationen zu Igors Lügengeschichte feiern osteuropäische Tradition in gedeckten bunten Farben, und die Figuren erinnern an die Bremer Stadtmusikanten. Nur dass hier Tiere gleichberechtigt neben Menschen stehen, Exotisches wie Giraffe und Pinguin dabei sind und es nebst Traditionellem wie Tamburin und Akkordeon auch Zeitgenössisches wie Laptop und Nouvelle Cuisine zu entdecken gibt. Die Bilder sind von einem musikalischen Grundton und viel Geselligkeit durchzogen und überraschen mit lustigen Details.

Für Kurzweil sorgt auch der rhythmische Wechsel zwischen Textseiten mit sparsamen Bildanteilen und textfreien Doppelseiten mit Panoramabildern. Diese sind wie durch ein Fischaugenobjektiv gekrümmt gestaltet und erweitern die Textpassagen, sodass sich die Frage stellt, was für eine Geschichte denn hier eigentlich erzählt wird.

Alles anzeigen

Personen

Iris Anemone Paul
Autorin & Illustratorin

wurde im Schwabenland geboren. Sie studierte Kommunikationsdesign und Illustration in Bremen und Hamburg. 2018 gewann sie den Serafina-Nachwuchspreis.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb