Cover: Petruschkas Lackschuhe 9783312007493
Petruschkas Lackschuhe

Vita Andersen (Text),
Rotraut Susanne Berner (Illustration),
Christine Holliger (Übersetzung)


Verlag Nagel & Kimche
ISBN: 978-331200749-3
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Dänisch
Auswahlliste 1993, Kategorie: Kinderbuch
Nominierung Kinderbuch

Jurybegründung

Zum fünften Geburtstag gibt’s die heißersehnten Lackschuhe schon um halb vier morgens, weil Petruschka nicht mehr länger warten kann. Darf die jüngere Marie jetzt auch sofort Lackschuhe bekommen? Mit Sinn für Humor erzählen Autorin und Illustratorin von den Abgründen kindlicher Begehrlichkeiten und den Konkurrenzgefühlen in einer Familie, deren Miteinander geprägt ist durch Toleranz und durch die Fähigkeit, auch mit negativen Gefühlen...

umgehen zu können. Eine ideale Vorlesegeschichte.

Zum fünften Geburtstag gibt’s die heißersehnten Lackschuhe schon um halb vier morgens, weil Petruschka nicht mehr länger warten kann. Darf die jüngere Marie jetzt auch sofort Lackschuhe bekommen? Mit Sinn für Humor erzählen Autorin und Illustratorin von den Abgründen kindlicher Begehrlichkeiten und den Konkurrenzgefühlen in einer Familie, deren Miteinander geprägt ist durch Toleranz und durch die Fähigkeit, auch mit negativen Gefühlen umgehen zu können. Eine ideale Vorlesegeschichte.

Alles anzeigen

Personen

Autorin
geboren 1944 in Kopenhagen, schreibt neben Romanen für Erwachsene auch Kinderbücher. Sie lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen.
 
Illustratorin

wurde 1948 in Stuttgart geboren und studierte Grafik-Design an der Fachhochschule München. Seit 1977 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und hat eine Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern bebildert. Sie veröffentlichte Illustrationen und Bucheinbände, Plakate, Illustrationen zu Werken der Weltliteratur, zu Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern. Für ihre Arbeiten wurde die renommierte Illustratorin bereits vielfach ausgezeichnet. So erhielt sie für die Bücher Das Sonntagskind von Gudrun Mebs (1984), Als die Welt noch jung war von Jürg Schubiger (1996) und Bloße Hände von Bart Moeyaert (1998) den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde für ihr Gesamtwerk bereits drei Mal für den Hans Christian Andersen-Preis nominiert. Sie ist Mitbegründerin des "Forum Illustratorum - Filu". Ihre Bilder waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb