Cover: Leonard 3872944673
Leonard

Wolf Erlbruch (Text),
Wolf Erlbruch (Illustration)


Peter Hammer Verlag
ISBN: 3-87294-467-3
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Auswahlliste 1992, Kategorie: Bilderbuch
Nominierung Bilderbuch

Jurybegründung

Kindliche Ängste und ihre Verarbeitung sind das Thema der Geschichte von Leonard, der sich als kleiner Junge vor Hunden und als Hund vor kleinen Jungen fürchtet. Durch einen dynamischen Zeichenstil mit hoher Ausdruckskraft der Umrisszeichnungen und Binnenstrukturen, entstehen Figuren, die sich durch liebenswürdige Skurrilität auszeichnen. Keinerlei unnötiges Beiwerk stört die konsequente künstlerische Gesamtgestaltung, die Bild und Text originell miteinander verknüpft....
So entsteht eine inhaltliche und formale Einheit, bei der durch die grafischen Mittel Wesentliches verdichtet und hervorgehoben wird. Die Wiederholung von Formelementen, die über Seiten hinweg miteinander korrespondieren, ist ein weiterer bilddramaturgischer Zugriff dieses Bilderbuchs, das Kindern neue Seherfahrungen eröffnet.
Kindliche Ängste und ihre Verarbeitung sind das Thema der Geschichte von Leonard, der sich als kleiner Junge vor Hunden und als Hund vor kleinen Jungen fürchtet. Durch einen dynamischen Zeichenstil mit hoher Ausdruckskraft der Umrisszeichnungen und Binnenstrukturen, entstehen Figuren, die sich durch liebenswürdige Skurrilität auszeichnen. Keinerlei unnötiges Beiwerk stört die konsequente künstlerische Gesamtgestaltung, die Bild und Text originell miteinander verknüpft. So entsteht eine inhaltliche und formale Einheit, bei der durch die grafischen Mittel Wesentliches verdichtet und hervorgehoben wird. Die Wiederholung von Formelementen, die über Seiten hinweg miteinander korrespondieren, ist ein weiterer bilddramaturgischer Zugriff dieses Bilderbuchs, das Kindern neue Seherfahrungen eröffnet.
Alles anzeigen

Personen

Autor & Illustrator

1948 in Wuppertal geboren, studierte ab 1967 Grafik-Design mit zeichnerischem Schwerpunkt an der Folkwang-Schule für Gestaltung in Essen-Werden. Nach dem Abschluss 1974 begann er seine freiberufliche Tätigkeit als Illustrator in der Werbebranche.

In den folgenden Jahren publizierte er zunehmend Illustrationen in internationalen Magazinen, u.a. in: Esquire, GQ magazine New York, Stern, Transatlantic und twen. Er erhielt zahlreiche Preise für Illustration des Art Director Club (ADC) in New York. Ende der 80er Jahre begann er, Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren.

Für Das Bärenwunder erhielt er 1993 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch. Seit 1990 ist er Professor für Illustration. 2006 erhielt er den Hans Christian Andersen-Preis. Wolf Erlbruch lebt in Wuppertal.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb