Cover: Kathrinchen ging spazieren 3787693904

Kathrinchen ging spazieren

Peter Hacks (Text),
Heinz Edelmann (Illustration)


Middelhauve Verlag
ISBN: 3-7876-9390-4
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Auswahlliste 1974, Kategorie: Bilderbuch
Nominierung Bilderbuch

Jurybegründung

Kathrinchen hat unversehens zwölf Wünsche frei und erfüllt sie sich mit einer alle Grenzen des Raumes sprengenden Phantasie, ob sie nun an einer Eiche Filzhüte wachsen lässt, auf dem Mond sein oder nur vergnüglich-unsinnige Kleinigkeiten haben möchte. Am Ende steht sie da: nichts in der Hand, aber sehr froh, ein weiblicher Hans-im-Glück. Ein Märchenthema, dessen Vielschichtigkeit sich nicht sofort erschließt, anspruchsvoll ins Bildnerische umgesetzt:...

Phantasie triumphiert über tierischen Ernst.

Kathrinchen hat unversehens zwölf Wünsche frei und erfüllt sie sich mit einer alle Grenzen des Raumes sprengenden Phantasie, ob sie nun an einer Eiche Filzhüte wachsen lässt, auf dem Mond sein oder nur vergnüglich-unsinnige Kleinigkeiten haben möchte. Am Ende steht sie da: nichts in der Hand, aber sehr froh, ein weiblicher Hans-im-Glück. Ein Märchenthema, dessen Vielschichtigkeit sich nicht sofort erschließt, anspruchsvoll ins Bildnerische umgesetzt: Phantasie triumphiert über tierischen Ernst.

MEHR

Personen

Autor

1928 - 2003. Er studierte in München Soziologie, Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften und promovierte 1951 zum Dr. phil. Danach schrieb er Hörspiele für Kinder. 1955 zog er nach Ostberlin und wurde Mitglied des Ensembles von Bert Brecht. Von 1960-63 war er Theaterdichter am Deutschen Theater. Danach war er freischaffender Dramatiker, Lyriker und Essayist. Er erhielt den Nationalpreis der DDR und ist Mitglied der Akademie der Künste und des P.E.N.

Von Brecht beeinflusst und von Brecht befreit, wurde Peter Hacks in den sechziger und siebziger Jahren einer der meist gespielten Dramatiker auf deutschsprachigen Bühnen. Vorzugsweise nutzt er Stoffe aus der Geschichte und der antiken Mythologie als poetische Medien, um gegenwärtige Wirklichkeit zu kritisieren. Früh fand er dabei zu einer unnachahmlichen sinnlichen und ironischen Sprache.

Peter Hacks war Autor einer stattlichen Reihe von Kinderbüchern, mit denen er von Anfang an in der Kinderliteratur neue Maßstäbe setzte. Auch sie bieten Kunst in allen Facetten: Derb-Komödiantisches, Scherz, Satire, Ironie und poetischer Ernst. Sie fangen die Unvollkommenheit der Wirklichkeit ein, brechen sie vielfach und überwinden sie kraft dichterischer Phantasie – wie es Felix, der Tagedieb und Leberecht am schiefen Fenster stellvertretend vorführen. Es sind Kinderbücher zum Mitwachsen, ausnahmsweise und ausnahmslos auch für Erwachsene geeignet.

Illustrator
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb