Cover: Hieronymus. Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch 9783895653216
Hieronymus. Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch

Thé Tjong-Khing (Text),
Thé Tjong-Khing (Illustration)


Moritz Verlag
ISBN: 978-3-89565-321-6
14,95 € (D) , 15,40 € (A)
Nominierung 2017, Kategorie: Bilderbuch
Ab 5 Jahren

Jurybegründung

Ein Junge stürzt beim Ausflug über eine Klippe und landet unversehrt in einer bizarren, märchenhaften und bisweilen dämonischen Welt, deren Fabelwesen dem Werk des niederländischen Malers Hieronymus Bosch entstammen. Der Sturz ist Ausgangspunkt einer abenteuerlichen Reise durch die Phantasiewelt, in deren Verlauf der Protagonist Mütze, Ball und Rucksack verliert und versucht, sie wieder zu finden. Dabei begegnet er einer dämonischen Kreatur, die in einer Höhle alles...
für ein grausiges Mahl vorbereitet hat. Es gelingt dem Jungen, die dort in einen Käfig gesperrten Kinder zu befreien und mit ihnen zu fliehen, bevor er schließlich den Weg zurück zu seinen Eltern findet und die Ordnung wieder hergestellt ist.
Ganz ohne Worte schildert Tjong-Khing ein ungemein packendes Abenteuer und weckt dabei ein kunsthistorisches Interesse im Betrachter, der hier auf leichte Weise mit Boschs Werk vertraut gemacht wird. Das großformatige, quadratische Bilderbuch regt dazu an, immer wieder vor- und zurückzublättern, um die zahlreichen Handlungsstränge und die Details der Darstellungen zu erschließen. Damit bietet das Buch zahlreiche Erzählanlässe und verbindet generationenübergreifend junge und ältere Buchbetrachter.

 
Ein Junge stürzt beim Ausflug über eine Klippe und landet unversehrt in einer bizarren, märchenhaften und bisweilen dämonischen Welt, deren Fabelwesen dem Werk des niederländischen Malers Hieronymus Bosch entstammen. Der Sturz ist Ausgangspunkt einer abenteuerlichen Reise durch die Phantasiewelt, in deren Verlauf der Protagonist Mütze, Ball und Rucksack verliert und versucht, sie wieder zu finden. Dabei begegnet er einer dämonischen Kreatur, die in einer Höhle alles für ein grausiges Mahl vorbereitet hat. Es gelingt dem Jungen, die dort in einen Käfig gesperrten Kinder zu befreien und mit ihnen zu fliehen, bevor er schließlich den Weg zurück zu seinen Eltern findet und die Ordnung wieder hergestellt ist.
Ganz ohne Worte schildert Tjong-Khing ein ungemein packendes Abenteuer und weckt dabei ein kunsthistorisches Interesse im Betrachter, der hier auf leichte Weise mit Boschs Werk vertraut gemacht wird. Das großformatige, quadratische Bilderbuch regt dazu an, immer wieder vor- und zurückzublättern, um die zahlreichen Handlungsstränge und die Details der Darstellungen zu erschließen. Damit bietet das Buch zahlreiche Erzählanlässe und verbindet generationenübergreifend junge und ältere Buchbetrachter.

 
Alles anzeigen

Personen

Autor & Illustrator
geboren 1933 in Indonesien, begann in Bandung ein Kunststudium, kam aber bereits mit 23 Jahren nach Amsterdam/Niederlande, wo er an der Kunstgewerbeschule weiterstudierte. Seit 1971 ist er freier Illustrator und hat zahllose Kinderbücher veröffentlicht.
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb