Cover: Die große Frage 9783872949486
Die große Frage

Wolf Erlbruch (Text),
Wolf Erlbruch (Illustration)


Peter Hammer Verlag
ISBN: 9783872949486
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 2005, Kategorie: Bilderbuch
Ab 3 Jahren
Nominierung Bilderbuch

Jurybegründung

Sie alle haben nur eine, aus ihrer Sicht jeweils richtige Antwort: der Bäcker ebenso wie die Ente, der Stein ebenso wie die Zahl. Doch die Ausgangsfrage „Warum bin ich auf der Welt?“ wird nie explizit gestellt in diesem schon im Format außergewöhnlichen Bilderbuch.
Teils auf ironisch-humorvolle, teils auf leise-melancholische Art, mitunter auch leicht provozierend nähert sich Wolf Erlbruch der Frage nach dem Sinn des Lebens, die, so zeigt sich, keine eindeutigen Antworten kennt. Bildtechnisch...
bleibt Erlbruch der Collage verbunden. Sparsam eingesetzte Materialien, ergänzt durch skizzenhafte Zeichnungen, lassen Raum für eigene Gedanken. Die Minimalisierung der Bilder und Texte fordert einen Austausch über das Gesehene, Gelesene und Gehörte heraus und dürfte gerade deshalb genügend (generationsübergreifenden) Gesprächsstoff bieten.
 
Sie alle haben nur eine, aus ihrer Sicht jeweils richtige Antwort: der Bäcker ebenso wie die Ente, der Stein ebenso wie die Zahl. Doch die Ausgangsfrage „Warum bin ich auf der Welt?“ wird nie explizit gestellt in diesem schon im Format außergewöhnlichen Bilderbuch.
Teils auf ironisch-humorvolle, teils auf leise-melancholische Art, mitunter auch leicht provozierend nähert sich Wolf Erlbruch der Frage nach dem Sinn des Lebens, die, so zeigt sich, keine eindeutigen Antworten kennt. Bildtechnisch bleibt Erlbruch der Collage verbunden. Sparsam eingesetzte Materialien, ergänzt durch skizzenhafte Zeichnungen, lassen Raum für eigene Gedanken. Die Minimalisierung der Bilder und Texte fordert einen Austausch über das Gesehene, Gelesene und Gehörte heraus und dürfte gerade deshalb genügend (generationsübergreifenden) Gesprächsstoff bieten.
 
Alles anzeigen

Personen

Autor & Illustrator

1948 in Wuppertal geboren, studierte ab 1967 Grafik-Design mit zeichnerischem Schwerpunkt an der Folkwang-Schule für Gestaltung in Essen-Werden. Nach dem Abschluss 1974 begann er seine freiberufliche Tätigkeit als Illustrator in der Werbebranche.

In den folgenden Jahren publizierte er zunehmend Illustrationen in internationalen Magazinen, u.a. in: Esquire, GQ magazine New York, Stern, Transatlantic und twen. Er erhielt zahlreiche Preise für Illustration des Art Director Club (ADC) in New York. Ende der 80er Jahre begann er, Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren.

Für Das Bärenwunder erhielt er 1993 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch. Seit 1990 ist er Professor für Illustration. 2006 erhielt er den Hans Christian Andersen-Preis. Wolf Erlbruch lebt in Wuppertal.

Schlagworte

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb