Cover: Der Füsch 9783446178625
Der Füsch

Hanna Johansen (Text),
Rotraut Susanne Berner (Illustration)


Carl Hanser
ISBN: 978-3-4461-7862-5
7,62 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Nominierung 1996, Kategorie: Bilderbuch
Nominierung Bilderbuch

Jurybegründung

Zum Geburtstag bekommt Dodo einen Füsch. Er füllt das ganze Aquarium aus und glotzt sie mit seinen drei Flossen am Kopf liebevoll an. "Wie schön du bist" sagt Dodo, darauf beginnt er mit ihr zu reden. Abends erkunden beide jeweils das Element des anderen. Der Füsch schwimmt im Zimmer herum und Dodo im Aquarium. Erst als die Großmutter das Licht ausmacht ist Ruhe. "Macht nichts" flüstert der Füsch, "man kann auch im Dunkeln schwimmen". Im Buch wechseln Textillustrationen mit ganz- und doppelseitigen...
Bildern, auf denen die Illustratorin liebevoll gezeichnete Gegenstände aus der Alltagswelt von Dodo verteilt. Sie vermitteln eine heitere Grundstimmung, die durch eine phantastische Dimension erweitert wird.
Zum Geburtstag bekommt Dodo einen Füsch. Er füllt das ganze Aquarium aus und glotzt sie mit seinen drei Flossen am Kopf liebevoll an. "Wie schön du bist" sagt Dodo, darauf beginnt er mit ihr zu reden. Abends erkunden beide jeweils das Element des anderen. Der Füsch schwimmt im Zimmer herum und Dodo im Aquarium. Erst als die Großmutter das Licht ausmacht ist Ruhe. "Macht nichts" flüstert der Füsch, "man kann auch im Dunkeln schwimmen". Im Buch wechseln Textillustrationen mit ganz- und doppelseitigen Bildern, auf denen die Illustratorin liebevoll gezeichnete Gegenstände aus der Alltagswelt von Dodo verteilt. Sie vermitteln eine heitere Grundstimmung, die durch eine phantastische Dimension erweitert wird.
Alles anzeigen

Personen

Autorin
geboren 1939 in Bremen, lebt und arbeitet in Zürich. Sie schreibt für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.
Illustratorin

wurde 1948 in Stuttgart geboren und studierte Grafik-Design an der Fachhochschule München. Seit 1977 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und hat eine Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern bebildert. Sie veröffentlichte Illustrationen und Bucheinbände, Plakate, Illustrationen zu Werken der Weltliteratur, zu Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern. Für ihre Arbeiten wurde die renommierte Illustratorin bereits vielfach ausgezeichnet. So erhielt sie für die Bücher Das Sonntagskind von Gudrun Mebs (1984), Als die Welt noch jung war von Jürg Schubiger (1996) und Bloße Hände von Bart Moeyaert (1998) den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde für ihr Gesamtwerk bereits drei Mal für den Hans Christian Andersen-Preis nominiert. Sie ist Mitbegründerin des "Forum Illustratorum - Filu". Ihre Bilder waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb