Kein Cover vorhanden

Das war der Hirbel

Wie Hirbel ins Heim kam, warum er anders ist als andere und ob ihm zu helfen ist


Beltz & Gelberg
ISBN: 3-407-80229-3
0,00 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Auswahlliste 1974, Kategorie: Kinderbuch
Nominierung Kinderbuch

Jurybegründung

Im Mittelpunkt: ein schwieriges geistig behindertes Kind, dessen vielschichtige Persönlichkeit realistisch aufgeschlüsselt wird, als Beispiel für die Problematik, in der es lebt und aufwächst. Ist die Mitwelt bereit, es, ohne übermäßiges Mitleid, zu akzeptieren?
Das Buch gibt Beteiligten wie Unbeteiligten Hilfe, insbesondere bei gemeinsamer Lektüre mit psychologisch bewanderten Erwachsenen.
 

Personen

Autor

wurde 1933 in Chemnitz geboren. Die Kriegsjahre verbrachte er in Olmütz, 1945 wurde er auf der Flucht nach Zwettl (Niederösterreich) verschlagen und kam unmittelbar nach dem Krieg nach Westdeutschland. Von 1952 bis 1962 war er als Journalist bei verschiedenen Zeitungen tätig, von 1962 bis 1970 Redakteur, ab 1964 Mitherausgeber der Zeitschrift Der Monat. Anschließend - von 1967 bis 1973 - übernahm er das Cheflektorat und die Geschäftsführung beim S. Fischer Verlag. Ab 1973 lebte Peter Härtling als freier Schriftsteller in Walldorf/Hessen.

Peter Härtling gehörte zu den wenigen Autoren, die für Kinder wie für Erwachsene schreiben und sich da wie dort einen Namen machen konnten. Wie nur wenige hat er sich mit theoretischen Fragen zur Literatur - auch zu der für Kinder - auseinandergesetzt. Seine "Frankfurter Poetik-Vorlesungen" von 1983/84 sind wie der größte Teil seiner Arbeit für Erwachsene bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Peter Härtling war Mitglied des "PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland", der "Akademie der Künste" in Berlin, der Mainzer "Akademie der Wissenschaften und der Literatur" und der "Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung" in Darmstadt.

Am 10. Juli 2017 ist Peter Härtling im Alter von 83 Jahren verstorben.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb