Cover: Chatroom-Falle 9783785566190

Chatroom-Falle

Helen Vreeswijk (Text),
Eva Schweikart (Übersetzung)


Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-6619-0
12,90 € (D) , 13,30 € (A)
Originalsprache: Niederländisch
Nominierung 2010, Kategorie: Preis der Jugendjury
Ab 13 Jahren

Jurybegründung

Die 15-jährigen Freundinnen Marcia und Floor geraten über das Chatten im Internet in eine Falle. Vor allem Marcia chattet ständig mit fremden Jungen und hat keine Scheu, sich vor der Webcam auszuziehen. Floor dagegen ist eher skeptisch und findet die Sexangebote eklig. Voller Naivität geraten die Mädchen an ein skrupelloses Ehepaar, werden betäubt und missbraucht. Nachdem sie apathisch hinter einer Bushaltestelle...

gefunden werden, fahndet die Polizei fieberhaft nach den Tätern.
Der Krimi wird aus wechselnden Perspektiven erzählt: aus der Sicht der Mädchen, der Täter und der Polizei. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass man es einfach nicht zur Seite legen kann. Es geht ans Herz, wenn man liest, wie Marcia und Floor erpresst, bedroht und unter Drogen gesetzt werden. Man fühlt sich mit ihnen verbunden, weil man immer etwas von sich in den Figuren wiederfindet. Egal, ob es Marcias Neugier auf die verschiedenen Chatter ist oder das Unwohlsein Floors gegenüber den Fremden. Dieses Buch überzeugt weniger durch seine eher einfache Sprache, als dadurch, dass es eindrücklich auf die Gefahren für Kinder und Jugendliche im Internet aufmerksam macht.

 

Die 15-jährigen Freundinnen Marcia und Floor geraten über das Chatten im Internet in eine Falle. Vor allem Marcia chattet ständig mit fremden Jungen und hat keine Scheu, sich vor der Webcam auszuziehen. Floor dagegen ist eher skeptisch und findet die Sexangebote eklig. Voller Naivität geraten die Mädchen an ein skrupelloses Ehepaar, werden betäubt und missbraucht. Nachdem sie apathisch hinter einer Bushaltestelle gefunden werden, fahndet die Polizei fieberhaft nach den Tätern.
Der Krimi wird aus wechselnden Perspektiven erzählt: aus der Sicht der Mädchen, der Täter und der Polizei. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass man es einfach nicht zur Seite legen kann. Es geht ans Herz, wenn man liest, wie Marcia und Floor erpresst, bedroht und unter Drogen gesetzt werden. Man fühlt sich mit ihnen verbunden, weil man immer etwas von sich in den Figuren wiederfindet. Egal, ob es Marcias Neugier auf die verschiedenen Chatter ist oder das Unwohlsein Floors gegenüber den Fremden. Dieses Buch überzeugt weniger durch seine eher einfache Sprache, als dadurch, dass es eindrücklich auf die Gefahren für Kinder und Jugendliche im Internet aufmerksam macht.

 

MEHR

Personen

Autorin
1961 in Den Haag/Niederlande geboren, schlug nach ihrem Schulabschluss die höhere Beamtenlaufbahn ein und wurde Fingerabdruckexpertin bei der niederländischen Kriminalpolizei. Nebenbei schrieb sie für die Mitarbeiterzeitung Rezensionen und Hintergrundberichte zur Kinder- und Jugendliteratur. Sie wohnt mit ihrer Familie in Arnheim/Niederlande.
Übersetzerin

arbeitet seit 1997 als Literaturübersetzerin aus dem Niederländischen und Englischen. Seither hat sie über 100 Bücher aus den Bereichen Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbuch übersetzt. Eva Schweikart lebt in Hannover.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb