Cover: Anna und die Sache mit der Liebe 9783596850433
Anna und die Sache mit der Liebe

Kaat Vrancken (Text),
Rotraut Susanne Berner (Illustration),
Silke Schmidt (Übersetzung)


Fischer Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-596-85043-3
11,66 € (D) , 0,00 € (A)
Originalsprache: Niederländisch
Nominierung 2000, Kategorie: Kinderbuch
Ab 6 Jahren
Nominierung Kinderbuch

Jurybegründung

Wann bin ich so groß wie du, Mama? Bekomme ich auch so einen Busen? Was ist ewig? Wie gehen Zungenküsse? Darf man lügen? Wie ist das mit dem Verliebtsein und der Liebe? So viele Kinderfragen. In diesem erstklassigen Buch zum Vorlesen und Selberlesen werden sie gestellt und spielerisch beantwortet. Anna will alles wissen und fragt ihren Eltern die berühmten Löcher in den Bauch. Mit bestechend einfachen Worten spricht die Autorin Themen an, die jedes Kind interessieren. Hintergründig substanziell, aber doch...
mit leichter Hand und viel Witz erzählt Kaat Vrancken vom ehrlichen Verhältnis zwischen Eltern und Kindern. Die farbigen Illustrationen von Rotraut Susanne Berner unterstützen mit ihrem schräg-komischen Stil die wunderbare Leichtigkeit, mit der vom Glück, von der Traurigkeit und von den Problemen des Lebens erzählt wird.
Wann bin ich so groß wie du, Mama? Bekomme ich auch so einen Busen? Was ist ewig? Wie gehen Zungenküsse? Darf man lügen? Wie ist das mit dem Verliebtsein und der Liebe? So viele Kinderfragen. In diesem erstklassigen Buch zum Vorlesen und Selberlesen werden sie gestellt und spielerisch beantwortet. Anna will alles wissen und fragt ihren Eltern die berühmten Löcher in den Bauch. Mit bestechend einfachen Worten spricht die Autorin Themen an, die jedes Kind interessieren. Hintergründig substanziell, aber doch mit leichter Hand und viel Witz erzählt Kaat Vrancken vom ehrlichen Verhältnis zwischen Eltern und Kindern. Die farbigen Illustrationen von Rotraut Susanne Berner unterstützen mit ihrem schräg-komischen Stil die wunderbare Leichtigkeit, mit der vom Glück, von der Traurigkeit und von den Problemen des Lebens erzählt wird.
Alles anzeigen

Personen

Autorin
schrieb schon mit fünf Jahren ihr erstes Gedicht, mit zwölf beschloss sie, ein eigenes Buch zu verfassen. Heute arbeitet sie tagsüber als Werbetexterin und nachts, wenn die Familie und die Hunde schlafen, schreibt sie ihre Bücher.
Illustratorin

wurde 1948 in Stuttgart geboren und studierte Grafik-Design an der Fachhochschule München. Seit 1977 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und hat eine Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern bebildert. Sie veröffentlichte Illustrationen und Bucheinbände, Plakate, Illustrationen zu Werken der Weltliteratur, zu Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern. Für ihre Arbeiten wurde die renommierte Illustratorin bereits vielfach ausgezeichnet. So erhielt sie für die Bücher Das Sonntagskind von Gudrun Mebs (1984), Als die Welt noch jung war von Jürg Schubiger (1996) und Bloße Hände von Bart Moeyaert (1998) den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde für ihr Gesamtwerk bereits drei Mal für den Hans Christian Andersen-Preis nominiert. Sie ist Mitbegründerin des "Forum Illustratorum - Filu". Ihre Bilder waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

Übersetzerin
studierte Romanistik, Sport und Pädagogik und arbeitete als Lehrerin an einem Gymnasium. Sie lebt inzwischen in den Niederlanden und verbindet ihre Liebe zu Sprachen und Literatur mit dem Übersetzen von Kinder- und Jugendbüchern.
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb