Cover: Als die Welt noch jung war 9783407796530
Als die Welt noch jung war

Beltz & Gelberg
ISBN: 978-340779653-0
19,43 € (D) , 20,60 € (A)
Originalsprache: Deutsch
Preisträger 1996, Kategorie: Kinderbuch
Preisträger Kinderbuch

Jurybegründung

"Als die Welt noch jung war, mußte das Leben gelernt werden." Darüber fabuliert Jürg Schubiger in zauberhaften Geschichten. In wunderbar klarer und prägnanter Sprache erzählt der Autor über Himmel und Erde, Tiere und Menschen, märchenhafte Beziehungen und Veränderungen. Nichts in diesem Buch ist vorhersehbar, nichts so, wie wir es zu kennen glauben. Scheinbar alltägliche Dinge erhalten durch eine kindlich naive Sicht eine unerwartete Transparenz und Leichtigkeit. Die Illustrationen von Rotraut Susanne...
Berner nehmen diese Stimmung auf. Sie leuchten konkrete wie absurde Seiten des Textes aus, erzählen die Geschichten weiter. "Als die Welt noch jung war" vereint Text und Bild zu einer literarischen Köstlichkeit.
"Als die Welt noch jung war, mußte das Leben gelernt werden." Darüber fabuliert Jürg Schubiger in zauberhaften Geschichten. In wunderbar klarer und prägnanter Sprache erzählt der Autor über Himmel und Erde, Tiere und Menschen, märchenhafte Beziehungen und Veränderungen. Nichts in diesem Buch ist vorhersehbar, nichts so, wie wir es zu kennen glauben. Scheinbar alltägliche Dinge erhalten durch eine kindlich naive Sicht eine unerwartete Transparenz und Leichtigkeit. Die Illustrationen von Rotraut Susanne Berner nehmen diese Stimmung auf. Sie leuchten konkrete wie absurde Seiten des Textes aus, erzählen die Geschichten weiter. "Als die Welt noch jung war" vereint Text und Bild zu einer literarischen Köstlichkeit.
Alles anzeigen

Personen

Autor

1936 in Zürich geboren, am 15. September 2014 ebendort gestorben, war Schriftsteller und Psychotherapeut. Er schrieb für Erwachsene und Kinder. Für sein Buch Als die Welt noch jung war erhielt er 1996 den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2008 wurde er mit dem Hans Christian Andersen-Preis ausgezeichnet..
 

Illustratorin

wurde 1948 in Stuttgart geboren und studierte Grafik-Design an der Fachhochschule München. Seit 1977 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und hat eine Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern bebildert. Sie veröffentlichte Illustrationen und Bucheinbände, Plakate, Illustrationen zu Werken der Weltliteratur, zu Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern. Für ihre Arbeiten wurde die renommierte Illustratorin bereits vielfach ausgezeichnet. So erhielt sie für die Bücher Das Sonntagskind von Gudrun Mebs (1984), Als die Welt noch jung war von Jürg Schubiger (1996) und Bloße Hände von Bart Moeyaert (1998) den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde für ihr Gesamtwerk bereits drei Mal für den Hans Christian Andersen-Preis nominiert. Sie ist Mitbegründerin des "Forum Illustratorum - Filu". Ihre Bilder waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb