Internationales

Seit seiner Gründung 1955 ist der Arbeitskreis für Jugendliteratur die deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY; dt.: Internationales Kuratorium für das Jugendbuch). Diesem internationalen Netzwerk geht es darum, Kindern weltweit den Zugang zu Büchern und Bildung zu ermöglichen, die Kinder- und Jugendliteratur zu fördern und die Forschung hierzu anzuregen. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur vertritt in diesem Rahmen die Belange der deutschen Kinder- und Jugendliteratur bei internationalen Kongressen und Wettbewerben (z.B. Hans Christian Andersen-Preis, Biennale der Illustration Bratislava), Messen und Ausstellungen.

Download English Key Facts

Internationaler Kinderbuchtag am 2. April

Weltweites Fest für die Kinder- und Jugendliteratur 2017 unter russischer Patenschaft

Am 2. April, dem Geburtstag von Hans Christian Andersen, wird der Internationale Kinderbuchtag gefeiert. Seit 1967 begehen Leseförderer weltweit diesen Tag mit zahlreichen Veranstaltungen. Jedes Jahr stellt eine andere IBBY-Sektion das Fest unter ein bestimmtes Motto. Für 2017 hat Russland die Patenschaft übernommen. Unter dem Titel "Let us grow with the book" richtet der Autor und Dichter Sergey Makhotin eine Botschaft an die Kinder der Welt, das dazugehörige Poster gestaltete der Illustrator Mikhail Fedorov. Broschüre und Plakat sind bei IBBY erhältlich bzw. downloadbar.

weiter zu IBBY

Children's Books in the Digital Age

Regionaler IBBY-Kongress in Bangkok/Thailand im Mai 2017

Mit dem Thema Kinderbücher im digitalen Zeitalter beschäftigt sich der dritte regionale IBBY-Kongress für Asien und Ozeanien unter dem Titel "Read = Life". Er findet vom 9. bis 12. Mai 2017 in Bangkok/Thailand statt.Veranstalter ist die thailändische IBBY-Sektion, die ein viertägiges Programm aus Vorträgen, Workshops, Lesungen und Rahmenveranstaltungen zusammengestellt hat. Noch bis zum 28. Februar 2017 ist die Bewerbung als Vortragender möglich. Auch ein ermäßigter Kongressbeitrag für Frühbucher wird bis zu diesem Datum gewährt.

weiter zum Kongress

The transforming Power of Children's Literature

Regionale IBBY-Konferenz in Washington/USA im Oktober 2017

Von 20. bis 22. Oktober 2017 organisiert die amerikanische IBBY-Sektion USBBY in Washington zum zwölften Mal eine regionale IBBY-Konferenz. Diese möchte unter dem Titel "Radical Change beyond Borders" unter internationalen Gesichtspunkten der Frage nachgehen, welche Veränderungen Kinderliteratur bewirken kann. Als Referenten sind unter anderem Sonja Danowski, Pam Munoz Ryan und Peter Sís eingeladen. Bis zum 15. März 2017 sind noch Bewerbungen mit Vortragsthemen möglich, einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 1. Juli 2017.

weiter zur Konferenz
 

IBBY Honour List 2016

Dorit Linke, Torben Kuhlmann und Ilse Layer auf der Empfehlungsliste

Dorit Linke, Torben Kuhlmann, Ilse Layer
Auf dem IBBY-Kongress in Auckland/Neuseeland wurde die Honour List 2016 mit einem Film präsentiert. Auf Vorschlag des Arbeitskreises für Jugendliteratur als deutsche IBBY-Sektion wurden Dorit Linke für Jenseits der blauen Grenze (Magellan), Torben Kuhlmann für Lindbergh (NordSüd) und Ilse Layer für ihre Übersetzung von Inés Garlands Wie ein unsichtbares Band (Fischer KJB) in den Empfehlungskatalog aufgenommen.
Die Honour List ist eine im Zweijahresabstand erstellte internationale Auswahl der besten Neuerscheinungen aus den IBBY-Mitgliedsländern. Durch die Aufnahme werden Autoren, Illustratoren und Übersetzer sowie ihre Verlage ausgezeichnet. Der Katalog ist über IBBY zu beziehen.

weiter zu IBBY und zur Honour List

Astrid Lindgren Gedächtnis-Preis 2017

Arbeitskreis für Jugendliteratur nominiert Rotraut Susanne Berner und Mirjam Pressler

Am 20. Oktober 2016 wurden auf der Frankfurter Buchmesse die Nominierungen für den Astrid Lindgren Gedächtnis-Preis 2017 verkündet. 226 Einzelpersonen und Institutionen aus 60 Ländern haben die Chance auf den Preis, der mit rund 500.000 Euro dotiert ist. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur gehört zu den deutschen "Nominating Bodies" und konnte so Kandidaten vorschlagen. Aus Deutschland sind Rotraut Susanne Berner (AKJ), Aljoscha Blau, Nadja Budde, Wolf Erlbuch, Eva Muggenthaler, Mirjam Pressler (AKJ), Jutta Richter, das Netzwerk EU Read, die Internationale Jugendbibliothek und die Labor Ateliergemeinschaft nominiert. Die Gewinner werden am 4. April 2017 in Schweden und auf der Internationalen Kinderbuchmesse Bologna bekannt gegeben.

weiter zu den Nominierungen