Internationales

Seit seiner Gründung 1955 ist der Arbeitskreis für Jugendliteratur die deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY; dt.: Internationales Kuratorium für das Jugendbuch). Diesem internationalen Netzwerk geht es darum, Kindern weltweit den Zugang zu Büchern und Bildung zu ermöglichen, die Kinder- und Jugendliteratur zu fördern und die Forschung hierzu anzuregen. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur vertritt in diesem Rahmen die Belange der deutschen Kinder- und Jugendliteratur bei internationalen Kongressen und Wettbewerben (z.B. Hans Christian Andersen-Preis, Biennale der Illustration Bratislava), Messen und Ausstellungen.

Download English Key Facts

Children's Book Illustration Summer School

Workshop an der Cambridge School of Art

Vom 25. bis 30. Juli 2016 bietet die Anglia Ruskin University/Cambridge School of Art eine Summer School in Kinderbuchillustration auf dem Campus in Cambridge an. Er wendet sich an erwachsene Interessenten, die mindestens über erste zeichnerische Vorkenntnisse verfügen sollten. Der Ferienkurs setzt sich aus praktischer Arbeit im Atelier zusammen,bei der jeder Teilnehmer unter Anleitung ein eigenes Bilderbuch entwickelt, ergänzt durch Vorträge erfolgreicher Illustratoren. Die Kursgebühr beträgt 600 £, die Gebühren für die Unterkunft (optional) 200 £.

weiter zur Children's Book Illustration Summer School

Rotraut Susanne Berner und Cao Wenxuan
erhalten den Hans Christian Andersen-Preis 2016


Die renommierteste internationale Auszeichnung im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur, der Hans Christian Andersen-Preis, geht 2016 in der Kategorie Illustration an Rotraut Susanne Berner. In der Kategorie Autor entschied sich die international besetzte Jury für den Chinesen Cao Wenxuan.
Rotraut Susanne Berner ist nach Erich Kästner (1960), James Krüss (1968), Klaus Ensikat (1996), Wolf Erlbruch (2006) und Jutta Bauer (2010) die sechste deutsche Preisträgerin.

weiter zur Presse

IBBY-Asahi Reading Promotion Award

Projekte aus Laos und Iran sind die Gewinner
des internationalen Leseförderungspreises


Aus 11 eingereichten Projekten wählte die Jury des IBBY-Asahi Reading Promotion Awards die beiden Initiativen Big Brother Mouse (Laos) und Read with me (Iran) aus. Der begehrte Preis wird durch das International Board on Books for Young People (IBBY) vergeben und durch den japanischen Zeitungsverlag Asahi Shimbun gesponsert. Alle zwei Jahre geht die Auszeichnung an zwei herausragende, nachhaltige Projekte der Leseförderung. Sie ist mit jeweils 10.000 US-Dollar dotiert und wird im August im Rahmen des internationalen IBBY-Kongresses 2016 in Auckland / Neuseeland verliehen.
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur unterstützte die Nominierung des laotischen Leseförderprojekts "Big Brother Mouse" durch die Schweizer IBBY Sektion gemeinsam mit der französischen und der dänischen Sektion.

weiter zu IBBY
weiter zu "Big Brother Mouse"
weiter zu "Read with me"

"Kein Kinderspiel!" 2016

Werkstatt für Übersetzer deutschsprachiger Literatur für junge Leser

Übersetzerwerkstatt 2015 (c) Kathrin Erbe

Vom 4. bis 9. September 2016 laden die Robert Bosch Stiftung und der Arbeitskreis für Jugendliteratur zum siebten Mal ins Hamburger Elsa-Brändström-Haus zu einer internationalen Übersetzerwerkstatt ein, die sich der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur widmet. Bis zum Bewerbungsschluss am 2. Mai 2016 sind 44 Bewerbungen aus 28 Ländern eingegangen. Derzeit läuft das Auswahlverfahren.

weiter zum Programm

Literature in a Multi-Literate World

IBBY-Kongress 2016 in Neuseeland

Der 35. Kongress des International Board on Books for Young People (IBBY) findet von 18. bis 21. August 2016 in Auckland/Neuseeland statt. Unter dem Motto "Literature in a Multi-Literate World" möchte er die Vielfalt von Literatur und des Zugangs zu ihr feiern. Auf dem Kongress werden zudem die IBBY Honour List sowie der Preisträger des IBBY Asahi Reading Promotion Awards präsentiert. Außerdem wird der Hans Christian Andersen-Preis 2016 verliehen.

weiter zum Kongress