Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Seminar: Kein Buch mit sieben Siegeln

Lesen können – Literatur verstehen – mit aktuellen Büchern arbeiten

Wie können nichtlesende Kinder und Jugendliche für das Lesen gewonnen werden? Und wie können junge Leser sich die Welt der Literatur erobern und sie in ihrer Vielfalt, in ihrer Mehrdeutigkeit und in ihrer ästhetischen Gestaltung erleben? Diesen Fragen widmet sich das Herbstseminar "Kein Buch mit sieben Siegeln" des Arbeitskreises für Jugendliteratur. Es findet statt vom 24. bis 26. November 2017 im Gustav Stresemann Institut in Bad Bevensen (Niedersachsen). Die Tagungsleitung liegt bei Dr. Susanne Helene Becker.

weiter zu Programm und Anmeldung
weiter zur Pressemeldung

Bundesweites Treffen der "Literanauten überall"

Zentrale Abschlussveranstaltung

Vom 24. bis 26. November 2017 findet in der Jugendherberge Bad Hersfeld das letzte Treffen der "Literanauten überall" statt. Mit diesem feiern wir nach fünf Jahren Literanauten-Tätigkeit den Abschluss des Peer-to-Peer-Programms und blicken zurück auf rund 150 Literatur-Projekte, die von Jugendlichen für Jugendliche, an unterschiedlichen Orten in Deutschland, verteilt über zehn Bundesländer, enstanden sind. Partizipiert haben im Laufe des Programms rund 30 Leseclubs und enstprechend viele weitere lokale Einrichtungen, wie Bibliotheken, Schulen, Jugendeinrichtungen und -treffs.

weiter zum Programm

Preisverdächtig! 2018

Praxisseminare in München, Frankfurt am Main und Hannover

In eintägigen Praxisseminaren können Lehrer, Bibliothekare, Erzieher und Buchhändler kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2018 kennen lernen und erproben. Diese Praxiskonzepte bieten vielfältige und leicht umzusetzende Anregungen, um Kinder und Jugendliche für den ausgezeichneten Lesestoff zu begeistern.

weiter zum Programm und zur Online-Anmeldung

Mischt Euch ein!

Die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises bestärken junge Leser darin, Autoritäten zu hinterfragen und für ihre Träume zu kämpfen

G. Pausewang, Bundesministerin K. Barley

1.500 Zuschauer verfolgten am Freitag, dem 13. Oktober 2017, wie Bundesministerin Dr. Katarina Barley auf der Frankfurter Buchmesse den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 verlieh. Mit dem Sonderpreis für das Gesamtwerk ehrte sie die Autorin Gudrun Pausewang. Der Sonderpreis „Neue Talente“ ging an Mario Fesler. Außerdem wurden in der Sparte Bilderbuch Hier kommt keiner durch!, in der Sparte Kinderbuch Sally Jones. Mord ohne Leiche, in der Sparte Jugendbuch Der Geruch von Häusern anderer Leute sowie in der Sparte Sachbuch die Enzyklopädie Bienen ausgezeichnet. Die Jugendjury wählte als ihr Preisbuch die Coming-out-Geschichte Nur drei Worte

weiter zur Pressemitteilung
weiter zu Pressematerial und Fotos