Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2016

für Elisabeth Etz und Kathrin Steinberger

Die Preisträgerinnen 2016
Der Deutsche Literaturfonds und der Arbeitskreis für Jugendliteratur vergeben am 17. März 2016 auf der Leipziger Buchmesse zum siebten Mal die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Die Preise gehen in diesem Jahr an Elisabeth Etz (li.) für ihren Roman Alles nach Plan (Zaglossus) und an Kathrin Steinberger (re.) für ihr Jugendbuch Manchmal dreht das Leben einfach um (Jungbrunnen).


weiter zur Presse
weiter zum Foto-Download
weiter zu den Stipendien

Deutscher Jugendliteraturpreis: Neue Jurys berufen


Der Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur hat die Sonderpreisjury 2016 sowie eine neue Kritiker- und Jugendjury für die Jahre 2017 und 2018 gewählt. Die Jurys wurden von der Preisstifterin, der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig, berufen.

weiter zur Pressemitteilung

Hans Christian Andersen-Preis 2016

Mirjam Pressler und Rotraut Susanne Berner auf der Shortlist

Mirjam Pressler und Rotraut Susanne Berner sind unter den zehn Finalisten für den Hans Christian Andersen-Preis 2016. Beide hatte der Arbeitskreis für Jugendliteratur als deutsche IBBY-Sektion vorgeschlagen. Eine internationale Expertenjury prüfte insgesamt 57 Einreichungen aus 34 Ländern. Die Gewinner werden am 4. April 2016 auf der Internationalen Kinderbuchmesse Bologna bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 20. August 2016 im Rahmen des IBBY-Kongresses in Auckland/Neuseeland statt.

weiter zur Pressemitteilung
weiter zum Hans Christian Andersen-Preis

Preisverdächtig! 2016

Praxisseminare in Hannover, Mülheim an der Ruhr und München

In eintägigen Praxisseminaren können Lehrer, Bibliothekare, Erzieher und Buchhändler kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016 kennen lernen und erproben. Diese Praxiskonzepte bieten vielfältige und leicht umzusetzende Anregungen, um Kinder und Jugendliche für den ausgezeichneten Lesestoff zu begeistern.

weiter zum Programm und zur Online-Anmeldung

Drittes bundesweites Treffen der "Literanauten überall"

Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche

Vom 22. bis 24. April 2016 findet in Bad Hersfeld das dritte bundesweite Treffen der „Literanauten überall“ statt. Eingeladen sind die aktuellen Bündnispartner sowie interessierte Leseclubs, die in das Projekt neu einsteigen möchten. Auf dem Programm stehen u.a. Workshops rund um die Literaturvermittlung zur Schulung der Jugendlichen, Präsentationen der beteiligten Leseclubs und eine Lesung mit Dirk Reinhardt aus seinem Roman Train Kids (Gerstenberg). Die Veranstaltung wird durch das Programm „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Die Teilnahme inklusive Unterbringung, Verpflegung und Anreise ist kostenfrei. 

Weiter zum Programm                                                                                      Weiter zur Filmdokumentation "Bundesweites Literanauten-Treffen Juni 2014"

Symposium: Wisch und weg?

Literarisches Lernen in Zeiten medialen Wandels

Das alljährliche Symposium des Arbeitskreises für Jugendliteratur auf der Leipziger Buchmesse beschäftigt sich 2016 mit dem Thema "Literarisches Lernen in Zeiten medialen Wandels". Es findet am 19. März 2016 von 10.30 bis 13.30 Uhr im Saal 4 des Congress Centers Messe Leipzig statt. Geleitet wird das Symposium von Prof. Dr. Anja Ballis. Die Teilnahme ist kostenlos.

weiter zum Programm und zur Online-Anmeldung