Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Neue JuLit-Ausgabe

Bestseller in Serie(n). Dem Geheimnis des Suchtfaktors auf der Spur

Wird ein Buch zum Bestseller, lassen Fortsetzungen und unzählige Me-to-Produkte nicht lange auf sich warten. Worauf diese Ballung zurückzuführen ist, nach welchen Kriterien Leser und Verlage ihre Spitzentitel auswählen und welche Arbeit Autoren in Bestseller stecken müssen, beleuchtet das aktuelle JuLit. Außerdem enthält das Heft u.a. ein Porträt des Autors Silas Matthes. Ines Galling stellt aktuelle Titel vor, die sich mit Insekten befassen, und Katrin Hoffmann bespricht die Verfilmung von Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt.

weiter zu JuLit
 

Von Angsthasen, Gorilladamen und der großen Liebe

Die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017

Die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis umfasst ein Panorama abenteuerlicher Orte, interessanter Figuren und spannender Handlungen. Die Jugendjury setzt dieses Jahr auf Liebesgeschichten. 31 empfehlenswerte Titel stehen auf der aktuellen Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis: von philosophisch bis humorvoll, gewaltig in der Bildsprache und facettenreich in der literarischen Ausdrucksform.

weiter zu den Nominierungen
weiter zur Pressemitteilung
Pressematerial zum Download
 

AKJ auf der Leipziger Buchmesse 2017


Der Arbeitskreis für Jugendliteratur ist wieder mit einem Messestand und Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse vertreten: Am Messe-Donnerstag (23.3.) werden die Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 bekannt gegeben und die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien vergeben. Am Messe-Freitag (24.3.) findet in Kooperation mit der avj, der Stiftung Lesen und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels der Trendbericht zum Kinder- und Jugendbuch 2017 statt. Im Anschluss präsentieren die Literanauten in Zusammenarbeit mit dem Bleilaus-Verlag ihr Buch "Between The Mirrors". Am Nachmittag richtet der Arbeitskreis seine Mitgliederversammlung aus. Das traditionelle Symposium in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse liegt auf dem Messe-Samstag (25.3.). Alle Veranstaltungen sind kostenlos. 
 

Sonderpreis "Neue Talente"

Zur Erweiterung des Deutschen Jugendliteraturpreises

2017 wird im Rahmen des Deutschen Jugendliteraturpreises erstmals der mit 10.000 Euro dotierte Sonderpreis „Neue Talente“ verliehen. Dafür nominiert sind drei deutsche Autoren, die am Beginn ihrer schriftstellerischen Laufbahn stehen und 2016 ein erstes herausragendes literarisches Werk vorgelegt haben: Mario Fesler mit Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer (Magellan), Ulla Scheler mit Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen (Heyne fliegt) und Verena Reinhardt mit Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul (Beltz & Gelberg).

weiter zur Pressemitteilung

Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2017

für Que Du Luu und Michael Sieben

Seit 2006 vergeben der Deutsche Literaturfonds und der Arbeitskreis für Jugendliteratur jährlich zur Leipziger Buchmesse die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. In diesem Jahr gehen die Auszeichnungen an Que Du Luu für ihren Roman Im Jahr des Affen (Königskinder) und an Michael Sieben für sein Jugendbuch Ponderosa (Carlsen). Beide erhalten ein jeweils sechsmonatiges Stipendium in Höhe von 12.000 Euro.

weiter zur Pressemitteilung
weiter zu den Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien

Symposium: Hinterm Horizont geht's weiter

Kinderliteratur - Potenziale für interkulturelles Lernen

Das alljährliche Symposium des Arbeitskreises für Jugendliteratur auf der Leipziger Buchmesse beschäftigt sich 2017 mit den Potenzialen von Kinderliteratur für interkulturelles Lernen. Es findet am 25. März 2017 von 10.30 bis 13.30 Uhr im Saal 4 des Congress Centers Messe Leipzig statt. Geleitet wird das Symposium von Prof. Dr. Karin Vach. Die Teilnahme ist kostenlos.

weiter zum Programm und zur Online-Anmeldung

Neue Pressereferentin beim Arbeitskreis für Jugendliteratur


Zum 1. Februar 2017 wurde die halbe Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Geschäftsstelle des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. neu besetzt. Ansprechpartnerin ist nun Bettina Neu. Sie betreut bereits seit 2013 beim Arbeitskreis für Jugendliteratur, ebenfalls in Teilzeit, das Leseförderungsprojekt „Literanauten überall“. Die Buchwissenschaftlerin (M.A.) kam nach beruflichen Stationen bei der Internationalen Jugendbibliothek, bei dtv junior und beim Münchner Kultur & Spielraum e.V. zum Arbeitskreis für Jugendliteratur.

weiter zum Kontakt

Astrid Lindgren Gedächtnis-Preis 2017

Arbeitskreis für Jugendliteratur nominiert Rotraut Susanne Berner und Mirjam Pressler

Am 20. Oktober 2016 wurden auf der Frankfurter Buchmesse die Nominierungen für den Astrid Lindgren Gedächtnis-Preis 2017 verkündet. 226 Einzelpersonen und Institutionen aus 60 Ländern haben die Chance auf den Preis, der mit rund 500.000 Euro dotiert ist. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur gehört zu den deutschen "Nominating Bodies" und konnte so Kandidaten vorschlagen. Aus Deutschland sind Rotraut Susanne Berner (AKJ), Aljoscha Blau, Nadja Budde, Wolf Erlbuch, Eva Muggenthaler, Mirjam Pressler (AKJ), Jutta Richter, das Netzwerk EU Read, die Internationale Jugendbibliothek und die Labor Ateliergemeinschaft nominiert. Die Gewinner werden am 4. April 2017 in Schweden und auf der Internationalen Kinderbuchmesse Bologna bekannt gegeben.

weiter zu den Nominierungen

Preisverdächtig! 2017

Praxisseminare in Hannover, Frankfurt am Main und München

In eintägigen Praxisseminaren können Lehrer, Bibliothekare, Erzieher und Buchhändler kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 kennen lernen und erproben. Diese Praxiskonzepte bieten vielfältige und leicht umzusetzende Anregungen, um Kinder und Jugendliche für den ausgezeichneten Lesestoff zu begeistern.

weiter zum Programm und zur Online-Anmeldung

Bridging Worlds

Erste europäische IBBY-Konferenz


Am 6. April 2017 findet auf der Kinderbuchmesse in Bologna die erste europäische IBBY-Konferenz statt. Unter dem Titel "Bridging worlds. Reaching out to Young Refugees with Books and Stories" beschäftigen sich verschiedene Vorträge mit Erfahrungen und Möglichkeiten, Flüchtlinge mittels Büchern zu unterstützen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung zur Konferenz bis zum 20. März 2017 über die Homepage der Veranstaltung möglich.

weiter zur Konferenz