Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Seminar: Was ist los vor meiner Tür? - Literarische Begegnungen mit dem Anderen

Fachtag zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Am 21. November 2016 veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur in der Katholischen Akademie Hamburg einen Fachtag zum Thema Fremdheit mit Vorträgen und Workshops für Vermittler der Kinder- und Jugendliteratur. Aufhänger der Tagung ist der Geschichtenband „Was ist los vor meiner Tür?“ (Jacoby & Stuart), der zum 60. Jubiläum des Deutschen Jugendliteraturpreises erschienen ist.

Deutscher Jugendliteraturpreis 2017: Sonderjury berufen

Auszeichnungen für "Gesamtwerk" und "Neue Talente"

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, hat die Sonderpreisjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 berufen. Der ehrenamtlichen Jury gehören Dr. Gundula Engelhard (Neubrandenburg), PD Dr. Cornelia Rémi (München) und Ralf Schweikart (Hofheim, Juryvorsitz) an. Im kommenden Jahr wird die Jury neben dem Sonderpreis für das „Gesamtwerk" einer deutschen Autorin oder eines deutschen Autors erstmals auch den Sonderpreis "Neue Talente" vergeben.

weiter zur Presse

Kinderlesefest zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Veranstaltung mit Bundesministerin Manuela Schwesig im Literaturhaus Rostock

© Reiner Mnich/Literaturhaus Rostock
Bundesministerin Manuela Schwesig präsentierte am 13. September bei einem Kinderlesefest die Anthologie „Was ist los vor meiner Tür“ (Jacoby & Stuart). Im Mittelpunkt des Lesefests, das der Arbeitskreis für Jugendliteratur in Kooperation mit dem Literaturhaus Rostock veranstaltet hat, standen die Kinder: Über theater- und spielpädagogische, bildkünstlerische und literarische Zugänge näherten sich die Schüler den Geschichten. Der Sammelband zum 60. Jubiläum des Deutschen Jugendliteraturpreises umfasst 20 Originalbeiträge ausgezeichneter Autoren.

weiter zur Bestellung der Anthologie
weiter zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2016
 

Neue JuLit-Ausgabe

Im Dunkeln ist gut munkeln. Die Nacht in der Kinder- und Jugendliteratur

Die Nacht fasziniert und ist ein beliebtes Motiv in der Kinder- und Jugendliteratur. JuLit zeigt, wie Illustratoren sie im Bilderbuch darstellen, welche Gruselgeschichten für Kinder mit ihr einhergehen und was passiert, wenn Albträume Wirklichkeit werden. Außerdem enthält das Heft u.a. ein Porträt der Autorin Anna Ruhe, Robert Elstner prüft Jugendromane, die gleichgeschlechtliche Liebe behandeln, und Dr. Bettina Heck hat sich die Neuübersetzung und Neuverfilmung von "Das Dschungelbuch" genauer angesehen.

weiter zu JuLit
 

"Tschick"-Verfilmung: Schulwettbewerb


2011 wurde Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“ mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Ab dem 15. September 2016 läuft der Film in den Kinos an. Flankierend rufen Studiocanal und Lago Film in Kooperation mit Vision Kino und dem Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ) einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler zu Film und Buch aus.  Alleine, in Kleingruppen oder im Klassenverbund gilt es die Frage zu beantworten: „Was passiert, wenn sich Maik, Tschick und Isa ein Jahr nach der großen Reise wiedersehen?“

weiter zur Presse
weiter zum Wettbewerb
 

"Preisverdächtig!" 2016

Praxiskonzepte stehen zum Download bereit

Über 150 Bibliothekare, Buchhändler und Pädagogen erprobten in diesem Jahr in Hannover, Mülheim an der Ruhr und München im Rahmen eintägiger Praxisseminare kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016. 
Erarbeitet wurden Praxiskonzepte zu 15 der 29 nominierten Titel. Sie umfassen vielfältige und leicht umzusetzende Anregungen und Materialvorlagen, um Kinder und Jugendliche für den ausgezeichneten Lesestoff zu begeistern.
 

Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016

Am 21. Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse

Preisstatue Momo

Am Freitag, dem 21. Oktober 2016, werden auf der Frankfurter Buchmesse die diesjährigen Sieger in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch, Sachbuch und Preis der Jugendjury sowie der/die Sonderpreisträger/in für das Autoren-Gesamtwerk bekanntgegeben und geehrt.

weiter zur Veranstaltung





 

Verleihung des Hans Christian Andersen Awards
an Rotraut Susanne Berner und Cao Wenxuan


Video: "Karlchen goes to New Zealand"

Am 20. August 2016, wurde im Rahmen des 35. Kongresses des International Board on Books for Young People (IBBY) in Auckland/Neuseeland der Hans Christian Andersen Award verliehen. Die deutsche Illustratorin Rotraut Susanne Berner und der chinesische Autor Cao Wenxuan wurden als diesjährige Preisträger geehrt. Rotraut Susanne Berner bedankte sich mit einem Videogruß für die Auszeichnung. Doris Breitmoser, Geschäftsführerin des Arbeitskreises für Jugendliteratur, nahm die Medaille in ihrem Namen entgegen.

weiter zur Presse und zum Videogruß

„Was ist los vor meiner Tür?“

Jubiläumsanthologie ist erschienen

Zum 60. Geburtstag des Deutschen Jugendliteraturpreises ist soeben der Jubiläumsband „Was ist los vor meiner Tür?“ bei Jacoby & Stuart erschienen. 20 Nominierte und Preisträger haben dafür eigens neue Geschichten geschrieben. In ihnen treffen Lebensweisen und Kulturen aufeinander. Es geht um Verschiedenheit, Weltoffenheit, Toleranz und ein friedliches Miteinander.

weiter zur Bestellung
weiter zur Presse
weiter zum Download des Covers
weiter zu den Jubiläumsaktivitäten


 

Ausschreibung Deutscher Jugendliteraturpreis 2017


Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schreibt den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 aus. Die Kritikerjury prämiert je ein Bilder-, Kinder-, Jugend- sowie Sachbuch aus der Produktion 2016. Die Jugendjury vergibt ihren eigenen Preis.
Der Sonderpreis "Gesamtwerk" des Deutschen Jugendliteraturpreises wird an eine deutsche Autorin bzw. einen deutschen Autor vergeben. Erstmals wird auch ein Sonderpreis für "Neue Talente" verliehen, 2017 an eine deutsche Autorin bzw. einen deutschen Autor, die bzw. der 2016 ein erstes herausragendes literarisches Werk vorgelegt hat.

Die Einreich- bzw. Vorschlagsfrist endet am 30. September 2016.

weiter zur Presse
weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung

Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien

Ausschreibung 2017

Zum achten Mal vergibt der Deutsche Literaturfonds in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ) die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Die zwei sechsmonatigen Stipendien in Höhe von jeweils 12.000 Euro richten sich an deutschsprachige Jugendbuch-Autoren. Das Auswahlverfahren ist an den Deutschen Jugendliteraturpreis angebunden. Die Einreichfrist endet am 30. September 2016.

weiter zur Presse
weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung