Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Einladung zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017

Online-Anmeldung jetzt möglich!

31 spannende, anarchische und eigenwillige Titel sind in diesem Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Welche Bücher ausgezeichnet werden und welche Autoren, Illustratoren und Übersetzer die begehrte Momo-Preisstatue mit nach Hause nehmen dürfen, wird auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben. Wir laden Sie herzlich ein zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 am Freitag, dem 13. Oktober 2017, 17.30 bis 19.00 Uhr, im Saal Harmonie, Congress Center Messe Frankfurt.

weiter zur Online-Anmeldung

Übersetzer im Fokus

Drei Experten treten an für die Sonderpreisjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2018

Übersetzern kommt gerade in der Kinder- und Jugendliteratur eine wichtige Rolle zu. Über Sprachgrenzen hinweg ermöglichen sie jungen Lesern, Autoren und Geschichten aus allen Teilen der Welt kennenzulernen. Alle drei Jahre werden Übersetzer, die Kinder- und Jugendbücher ins Deutsche übertragen, mit den Sonderpreisen des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet. Bundesministerin und Preisstifterin Dr. Katarina Barley hat nun die neue Sonderpreisjury berufen. Zu ihr gehören Prof. Dr. habil. Heike Jüngst, Mariela Nagle und Dr. phil. Sebastian Schmideler. Den Vorsitz übernimmt Heike Jüngst.

Weiter zur Pressemeldung
Weiter zur Ausschreibung Sonderpreise Übersetzung 2018

Ausschreibung Deutscher Jugendliteraturpreis 2018


Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schreibt den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 aus. Mit diesem werden jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Als Teil des Deutschen Jugendliteraturpreises werden auch die Sonderpreise „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“ vergeben. In 2018 gehen diese an Übersetzer, die Kinder- und Jugendliteratur aus einer anderen Sprache ins Deutsche übertragen.

Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.

weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung
weiter zur Pressemeldung

Ausschreibung Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2018


Zum neunten Mal vergibt der Deutsche Literaturfonds in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ) die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Die zwei sechsmonatigen Stipendien in Höhe von jeweils 12.000 Euro richten sich an deutschsprachige Jugendbuchautoren. Das Auswahlverfahren ist an den Deutschen Jugendliteraturpreis angebunden. Eine Bewerbung um ein Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.

weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung
weiter zur Pressemeldung
 

Seminar: Kein Buch mit sieben Siegeln

Lesen können – Literatur verstehen – mit aktuellen Büchern arbeiten

Wie können nichtlesende Kinder und Jugendliche für das Lesen gewonnen werden? Und wie können junge Leser sich die Welt der Literatur erobern und sie in ihrer Vielfalt, in ihrer Mehrdeutigkeit und in ihrer ästhetischen Gestaltung erleben? Diesen Fragen widmet sich das Herbstseminar "Kein Buch mit sieben Siegeln" des Arbeitskreises für Jugendliteratur. Es findet statt vom 24. bis 26. November 2017 im Gustav Stresemann Institut in Bad Bevensen (Niedersachsen). Die Tagungsleitung liegt bei Dr. Susanne Helene Becker.

weiter zu Programm und Anmeldung
weiter zur Pressemeldung