Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ)
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises, Leseförderung und Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur in Form der Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.

News

Neue JuLit-Ausgabe: Sick Lit

Warum es in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur so häufig kränkelt

Spätestens nach dem Erfolg von John Greens Das Schicksal ist ein mieser Verräter hat eine regelrechte Epidemie die Verlagsprogramme erfasst. Es häuften sich Titel mit (tod-)kranken Protagonisten. Nun kann man einen neuen Trend ausmachen: die Darstellungen von psychischen Krankheiten ohne erzählerische Tabus. JuLit zeigt, was das Besondere an der so genannten Sick Lit ist und wie sich die Darstellung von Krankheit in der Kinder- und Jugendliteratur verändert hat. Außerdem enthält das Heft u.a. ein Porträt der Autorin Andrea Karimé, und Susan Kreller macht ein neues Leuchten bei der Lyrik für Kinder und Jugendliche aus.

weiter zu JuLit
 

Jetzt bewerben für die Jugendjury!

Engagierte Leseclubs für die Mitarbeit beim Deutschen Jugendliteraturpreis gesucht

Seit 15 Jahren vergibt die Jugendjury beim Deutschen Jugendliteraturpreis ihren eigenen Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe sucht der Arbeitskreis für Jugendliteratur Leseclubs, die für die Preisjahre 2019/2020 an der ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind. Bewerbungen sind bis 15. Oktober 2017 möglich.


weiter zur Pressemeldung
weiter zu den Bewerbungsunterlagen

Bundesministerin Katarina Barley verleiht den Deutschen Jugendliteraturpreis



"Der Leseförderung kommt im Hinblick auf die kulturelle Bildung und Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen eine besondere Bedeutung zu", findet die Stifterin des Deutschen Jugendliteraturpreises, Bundesministerin Dr. Katarina Barley. Sie wird die Sieger des Deutschen Jugendliteraturpreises am 13. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse persönlich bekannt geben und ehren.

weiter zur Pressemeldung
weiter zur Veranstaltung
 

Seminar: Kein Buch mit sieben Siegeln

Lesen können – Literatur verstehen – mit aktuellen Büchern arbeiten

Wie können nichtlesende Kinder und Jugendliche für das Lesen gewonnen werden? Und wie können junge Leser sich die Welt der Literatur erobern und sie in ihrer Vielfalt, in ihrer Mehrdeutigkeit und in ihrer ästhetischen Gestaltung erleben? Diesen Fragen widmet sich das Herbstseminar "Kein Buch mit sieben Siegeln" des Arbeitskreises für Jugendliteratur. Es findet statt vom 24. bis 26. November 2017 im Gustav Stresemann Institut in Bad Bevensen (Niedersachsen). Die Tagungsleitung liegt bei Dr. Susanne Helene Becker.

weiter zu Programm und Anmeldung
weiter zur Pressemeldung

Empfehlungskatalog "Kolibri" neu erschienen

Kulturelle Vielfalt im Kinder- und Jugendbuch

Der von Baobab Books herausgegebene Empfehlungskatalog "Kolibri" liegt für 2017/2018 vor. Er stellt 58 Neuerscheinungen für Kinder und Jugendliche vor, die das Eintauchen in andere Lebenswelten ermöglichen und einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Diskussion leisten. Das Verzeichnis kann in Deutschland über den Arbeitskreis für Jugendliteratur bezogen werden.



weiter zur Pressemeldung
weiter zur Bestellung
 

Für ausgezeichneten Lesestoff begeistern

Anregungen für Literaturvermittler zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017

Kinder und Jugendliche auf Bücher neugierig machen, über Literatur sprechen, Bilder lesen und ästhetische Besonderheiten erkennen – für diese Aufgaben brauchen Lehrer, Bibliothekare und Pädagogen eine qualitative Literaturauswahl und die zündende Idee. Mit den „Preisverdächtig!“-Praxiskonzepten zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 stellt der Arbeitskreis für Jugendliteratur beides bereit. Zu 19 der nominierten Titel – vom Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch bis zum Sachbuch – gibt es nun kreative Vermittlungskonzepte zum kostenlosen Download.

weiter zum Download
weiter zur Pressemeldung

Übersetzer im Fokus

Drei Experten treten an für die Sonderpreisjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2018

Übersetzern kommt gerade in der Kinder- und Jugendliteratur eine wichtige Rolle zu. Über Sprachgrenzen hinweg ermöglichen sie jungen Lesern, Autoren und Geschichten aus allen Teilen der Welt kennenzulernen. Alle drei Jahre werden Übersetzer, die Kinder- und Jugendbücher ins Deutsche übertragen, mit den Sonderpreisen des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet. Bundesministerin und Preisstifterin Dr. Katarina Barley hat nun die neue Sonderpreisjury berufen. Zu ihr gehören Prof. Dr. habil. Heike Jüngst, Mariela Nagle und Dr. phil. Sebastian Schmideler. Den Vorsitz übernimmt Heike Jüngst.

Weiter zur Pressemeldung
Weiter zur Ausschreibung Sonderpreise Übersetzung 2018

Ausschreibung Deutscher Jugendliteraturpreis 2018


Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schreibt den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 aus. Mit diesem werden jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Als Teil des Deutschen Jugendliteraturpreises werden auch die Sonderpreise „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“ vergeben. In 2018 gehen diese an Übersetzer, die Kinder- und Jugendliteratur aus einer anderen Sprache ins Deutsche übertragen.

Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.

weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung
weiter zur Pressemeldung

Ausschreibung Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2018


Zum neunten Mal vergibt der Deutsche Literaturfonds in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ) die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Die zwei sechsmonatigen Stipendien in Höhe von jeweils 12.000 Euro richten sich an deutschsprachige Jugendbuchautoren. Das Auswahlverfahren ist an den Deutschen Jugendliteraturpreis angebunden. Eine Bewerbung um ein Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.

weiter zum Download der Ausschreibung und der Unterlagen zur Einreichung
weiter zur Pressemeldung