JuLit - Themen 2002

Heft 4: Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2002

Fokus

DORIS BREITMOSER: Fiebern um die Momo. Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesser

KATJA EDER: Kaleidoskop der Schöpfung. Bilderbuch-Preis für Katy Couprie und Antonin Louchard

BEATE RÖSSLER: Ruhm für Polleke. Kinderbuch-Preis für Guus Kuijer und Sylke Hachmeister

ROBERT ELSTNER: Einfach Glück. Jugendbuch-Preis für Alexa Hennig von Lange

CHRISTOPH SCHMITZ: Phantastisches Netzwerk. Sachbuch-Preis für Bernd Schuh

ERWIN GROSCHE: Vom Wörterklang und Weltenschmalz. Festrede zur Preisverleihung

JUDITH FREY: Prämierte Bücher leben länger. Der Deutsche Jugendliteraturpreis und seine Wirkung

Forum

MAREILE OETKEN: Kontinuität und ästhetischer Aufbruch. Die nominierten Bilderbücher im Kontext des Marktes

HANS-JOACHIM GELBERG: Der Verleger und seine Bilder. Wer Bilder bestellt, ist auch Bildermacher

CLAUDIA BLEI-HOCH: Irgendwie anders. Bildästhetische Konfigurationen zum Eigenen und Fremden

GUNDEL MATTENKLOTT: Rezension: "Kinder, Kindheit, Lebensgeschichte"

ISA SCHIKORSKY: Rezension: "Erich Kästner. Lebensphasen, politisches Engagement, literarisches Wirken"

Arbeitskreis aktuell

HANNELORE DAUBERT: Kontinuität und Erneuerung. Doris Breitmoser ist neue AKJ-Geschäftsführerin

BETTINA NEU: Blickwechsel. Praxisseminar zu den nominierten Bilderbüchern

ANTJE EHMANN: Zum Vierzigsten im neuen Domizil. Das Insititut für Jugendbuchforschung

KATHRIN HÄGELE: Zum Vierzigsten im neuen Domizil. Das Insititut für Jugendbuchforschung

Internationales

DORIS BREITMOSER: Kongress mit First Ladies. IBBY feiert sein 50-jähriges Bestehen in Basel



Einzelpreis: 9,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

bestellen
zurück zur Liste