JuLit - Themen 1998

Heft 1: Leseförderung in der Frühphase
leider vergriffen

Fokus

MALTE DAHRENDORF: Leseförderung in der Frühphase ? Einführung zur gleichnamiger Tagung des Arbeitskreises für Jugendliteratur und der GEW vom 30. Oktober bis zum 2. November 1997 in der Europäischen Akademie Bad Bevensen

PETER CONRADY: Wie kann man bei Kindern Spaß am Lesen wecken? ? Einige Kriterien, die helfen wollen, auf dem breiten Markt der Erstleselektüre das richtige "Lesefutter" zu finden

MARIA LYPP: Der Struktur auf der Spur ? Die Kinderliteratur im Spannungsfeld zwischen Leseförderung und literarischer Bildung

KIRSTEN BOIE: Schreiben für Leseanfänger ? Die Autorin berichtet, warum sie Bücher für Erstleser schreibt, welche Ziele sie dabei verfolgt und wie die präzisen Vorgaben seitens der Verlage sich auf ihre Texte auswirken

ELISABETH VATTERODT: Erstlesereihen im Buchhandel ? Erwachsene stellen ganz andere Ansprüche an Erstlesebücher als die Leseanfänger selbst. Eine Buchhändlerin versucht damit umzugehen

Aus der Forschung

ELS LUYCKX: Die AIDS-Problematik findet ihren Weg in die Kinder- und Jugendliteratur ? Anhand von vier ausgewählten Titeln wird gezeigt, wie die deutschsprachige Jugendliteratur mit dem Thema AIDS umgeht

EBERHARD OCKEL: Rezension: "Vom Umgang mit Kinder- und Jugendliteratur"

MALTE DAHRENDORF: Literatur zum Erstlesen. Eine Auswahl von Malte Dahrendorf

Internationales

ANDREAS BODE: Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises 1997 für Auschwitz

GISELA STOTTELE: "Deutsche Bilderbuchillustration heute" weltweit gefragt



Einzelpreis: 9,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

zurück zur Liste