JuLit - Themen 1996

Heft 2: Oft kopiert - nie erreicht! 40 Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis
leider vergriffen

Fokus

HARALD KIESEL: Lasst das "Trojanische Pferd" tanzen! Oft kopiert - nie erreicht! 40 Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis

GUNDEL MATTENKLOTT: Der Deutsche Jugendliteraturpreis im Spannungsfeld zwischen literarischer Innovation, außerschulischer Jugendarbeit und neue Medien

HANS-JOACHIM GELBERG: Prämiert - was heißt das schon für uns? Der Deutsche Jugendliteraturpreis im Spiegel verlegerischer Kritik

MONIKA TRAPP: Prämiert - was heißt das schon für uns? Der Deutsche Jugendliteraturpreis im Spiegel buchhändlerischer Kritik

HELMUT BRINKMANN: Was heißt hier Staatspreis? Der Deutsche Jugendliteraturpreis aus der Sicht des Stifters

SYBIL SCHLEPEGRELL: Rückblick ohne Zorn. Vierzig Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis

GEROLD ANRICH: Ein Preis fürs Leben. Einige provokante bzw. respektlose Bemerkungen

GUNDEL MATTENKLOTT: Kriterien für die Prämierung eines Gesamtwerkes

KARIN GRUSS: Bilderbücher als Katalysatoren. Persönliche und andere Meinungen bei der Beurteilung von Preisbilderbüchern

SUSANNE STARK: Jugendliche Juroren in der Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises - Ihr Stellenwert und die Kriterien der Auswahl

THOMAS RESCHKE: Pristawkin und der Bundesjugendliteraturpreis

ROSWITHA BUDEUS-BUDDE: Kriterien der Beurteilung von Text und Illustration. Erfahrungsbericht aus der Jury-Arbeit

ELKE LIEBS: Lesen, Sprache und Bewusstsein


Auslieferung: 15.06.1996

Einzelpreis: 5,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

zurück zur Liste