JuLit - Themen 1994

Heft 4: Deutscher Jugendliteraturpreis 1994
leider vergriffen

Fokus

KATJA BERGMANN: Literarischer Herbst in Leipzig. Bericht von der Preisverleihung

HINRICH LEHMANN-GRUBE: Eine eigene Jahreszeit für Leseförderung - Leipzigs literarischer Herbst

RENATE RAECKE: Begrüßung mit Witz

SIGRID LÖFFLER: Kein Schonbezirk mit Realitätsnachlass und Wahrhaftigkeitsrabatt. Laudatio

HANS-CHRISTIAN KIRSCH: Heißt "Books" Bücher? oder: Damit das Fremde uns vertraut wird. Laudatio

WILLI HAUSMANN: Literaturförderung, Leseförderung und Sprachpflege. Ansprache und Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 1994 durch den Staatssekretär im Bundesministerium für Frauen und Jugend

JOSTEIN GAARDER: Zurück zum Staunen. Dank der Preisträger

BIRGIT DANKERT: Bücher gegen die Gewalt. Ansprache der Vorsitzenden der Jury zum Deutschen Jugendliteraturpreis 1994

EMER O'SULLIVAN: Die Stimmenvielfalt fremder Literaturen erschlossen. Ansprache

UTE D. BAUMANN: Grenzgänge. Ein Interview mit der Übersetzerin Mirjam Pressler

Arbeitskreis aktuell

HANS WEBER: Konrad Kallbach ist tot

BARBARA VON KORFF SCHMISING: Hänsel & Barbie. Bildsprache für Kinder von der Nachkriegszeit bis heute - Eine Ausstellung im Troisdorfer Bilderbuchmuseum

MANFRED WITTE: Jugendbuchautoren beim "Treffpunkt Hannover"

Aus der Forschung

ALBRECHT SCHAU / JÜRGEN BELGRAD: Leseförderung durch Vorlesen?

Fachliteratur

ROSWITHA BUDEUS-BUDDE: Rezension von "Mädchen und Pferde. Psychologie einer Jugendliebe"

REINHOLD LÜTHEN: Rezension von "Lesen in Rausland. Literatur gegen Rechts"

KLAUS DODERER: Rezension von "Reclams Theaterführer. 100 Stücke für eine junge Bühne"

WOLFGANG SCHNEIDER: Rezension von "Kultur lernen. Eine Einführung in die Allgemeine Kulturpädagogik"


Auslieferung: 15.12.1994

Einzelpreis: 5,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

zurück zur Liste