Bild zu Veranstaltung SOS Jugendbuch?
Teilen:
SOS Jugendbuch?

Wie und was Jugendliche heute lesen

27. bis 29. November 2020
Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg

In Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds.
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Download Seminarprogramm (PDF)

 

Aufgrund der derzeit geltenden Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19/Coronavirus ist die maximale Teilnehmerzahl für das Seminar bereits erreicht!
Sie können sich jedoch auf eine Warteliste
eintragen lassen und wir informieren Sie, sollten neuere Entwicklungen eine größere Teilnehmerzahl wieder zulassen.

 

ZUM SEMINAR

Bestseller wie Sofies Welt, Harry Potter oder Die Tribute von Panem haben es vorgemacht. All-Age, Young Adult, Crossover es gibt viele Labels, mit denen Verlage Bücher anpreisen, um eine möglichst große Leserschaft anzusprechen. Nach der Hochzeit des All-Age-Booms scheinen aktuell jedoch die Jugendbuchverkäufe zurückzugehen.

Findet die klassische Jugendliteratur nicht mehr zu ihren Leserinnen und Lesern? Lesen Jugendliche generell weniger? Wie eine Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 2018 zeigte, greift gerade die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen immer seltener zum Buch. Nutzen sie nur andere Medien? Oder lesen sie generell weniger zum Vergnügen, wie die PISA Studie 2018 vermuten lässt? Lesen sie anders?

Das Seminar möchte die Hintergründe reflektieren, gleichzeitig die Stärken des Jugendbuchs herausarbeiten und kreative Vermittlungsmöglichkeiten darlegen. Dabei kooperiert der Arbeitskreis für Jugendliteratur mit dem Deutschen Literaturfonds. Gemeinsam vergeben die Partner seit zehn Jahren die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Ziel ist es, die deutschsprachige Jugendliteratur zu fördern.

Das Seminar ist anerkannter Baustein zur Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik des Bundesverbandes Leseförderung (16 UE im Fachbereich 2).

 

PROGRAMM

Freitag, 27. November 2020

LESEVERHALTEN LESEBIOGRAFIEN  LESEN IM WANDEL

Anreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 14.30 Uhr

14.30 UHR KAFFEE UND KENNENLERNEN

15.00 UHR RALF SCHWEIKART
Wo steht das Jugendbuch?

Begrüßung und Einstimmung

15.30 UHR PROF. DR. ANDREA BERTSCHI-KAUFMANN
Null Bock mehr auf Bücher.
Wirklich?
Auskünfte zum Leseverhalten und den Leseinteressen von Jugendlichen 

16.30 UHR JUGENDLESECLUB "LESEZEICHEN"
Bücherfreaks und Lesebotschafter

Der Würzburger Leseclub ist im Buchladen Neuer Weg zu Hause und arbeitet mit bei der Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Die Jugendlichen berichten über ihre Lese- und Mediengewohnheiten und ihren Blick auf den Buchmarkt
Moderation: Doris Breitmoser

18.00 UHR ABENDESSEN

19.30 UHR DITA ZIPFEL
Wenn der Wahnsinn die Welt erklärt

Lesung und Gespräch mit der Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendiatin 2020
Moderation: Ralf Schweikart

 

Samstag, 28. November 2020

PRODUKTION ANGEBOT VERMITTLUNG

8.00 UHR FRÜHSTÜCK

9.00 UHR NIKOLETTA ENZMANN
Das Jugendbuch in der Krise?

Wie sich Lesegewohnheiten verändern und Verlage neue Lesergruppen aufbauen

9.45 UHR PROF. DR. JAN STANDKE
Literarische Strahlkraft

Trends, Themen und Herausragendes auf dem aktuellen Jugendbuchmarkt

10.45 UHR KAFFEEPAUSE

11.00 UHR DR. MICHAEL STIERSTORFER
Brot und Lektüre für Jung und Alt

Die Bestseller-Serie Die Tribute von Panem ist ein Paradebeispiel für All-Age-Literatur. Aber sollte sie überhaupt von Jugendlichen gelesen werden?

12.00 UHR MITTAGESSEN

13.00 UHR PRÄSENTATION DER WORKSHOPS

1 ANIKA SCHMIDT, ULRIKE SCHÖNHERR
"Über 7 Brücken musst du geh´n"
Leseförderung mit digitalen Mitteln
Zwischen Leselust und Lesefrust liegen oft nur ein paar Buchseiten oder ein falsch gewählter Titel. Dabei kann selbst der größte Lesemuffel Lust bekommen, genauer hinzuschauen, wenn die Motivation geweckt wird. Wie das geht? Kreativ und interaktiv mit Tablet, Kamera, VR-Brille und Co. Gemeinsam werden sieben verschiedene Wege erarbeitet, Bücher und Geschichten spannend zu präsentieren, neu zu entdecken. Von Quiz-Shows über optische Täuschungen, Trickfilme, E-Books und Buchtrailer ist alles dabei. Klingt zu kompliziert? Dann sind Sie hier genau richtig!

2 KATJA BAUER, ANKE MÄRK-BÜRMANN
Bücher sind so was von 20. Jahrhundert

Wie bekomme ich Jugendliche an Bücher? Neben der Berücksichtigung individueller Interessen geht es darum, Jugendliche mit einem vielfältigen Titelangebot zu einem Erstkontakt mit den Büchern einzuladen. In diesem Workshop werden spielerische Methoden wie das Bücherkarussell, Books Step by Step oder auch Ratespiele an aktuellen Romane und Sachbüchern vorgestellt und ausprobiert. Jugendliche sind besonders motiviert, wenn sie selbst als Akteure auftreten können. Auch dazu gibt es Ideen. Die Inhalte des Workshops eigenen sich für die Arbeit in der Schule ebenso wie in der Bibliothek.

3 DR. JULIA ABEL
Leichter lesen niedrigschwellige Angebote

Lange Zeit war das Angebot der Kinder- und Jugendbuchverlage für Jugendliche mit geringer Sprach- und Lesekompetenz sehr überschaubar. Das ändert sich gerade. Nach einer Sensibilisierung für die konkreten Schwierigkeiten, vor denen diese Lesergruppe steht, und einer Reflexion ihrer besonderen Bedürfnisse, verschaffen wir uns einen Überblick über die Angebote auf dem aktuellen Buchmarkt. Und wir überprüfen, wie praxistauglich sie sind. Gemeinsam entwickeln wir Ansätze für die Arbeit mit ihnen und denken auch über Alternativen wie Comics und Computerspiele nach, um jugendliche Nichtleserinnen und Nichtleser zu erreichen.

4 BEATE SCHÄFER
Stories von mir, dir und anderen

Ob in Fanfiction oder Buchblogs, literarischen Werkstätten oder Wettbewerben, sogar beim Computerspielen das Eintauchen in Geschichten ist für viele junge Leute elementar. Rezipieren und Produzieren gehen oft fließend ineinander über, Austausch mit anderen bringt noch mehr Drive. Mit welchen Konzepten können Buchhandlungen, Schulen und Lesefördereinrichtungen diese Prozesse nutzen, stärken und befruchten?

13.30 UHR WORKSHOPS (KAFFEEPAUSE UM 15.00 UHR)

16.30 UHR WAS NEHMEN WIR MIT?
Präsentation der Ergebnisse im Gespräch mit den Workshopleiterinnen
Moderation: Ralf Schweikart

18.00 UHR ABENDESSEN

19.30 UHR KARLA PAUL
Best of Jugendbuch 2020 Literaturshow

Spannendes & Unterhaltsames aus dem Jugendbuchjahr 2020, über ein Dutzend Buchtipps, ein Quiz und Gastauftritt von Bestseller-Autorin Julia Hanel alias Lilly Lucas

 

Sonntag, 1. Dezember 2019

JUGENDBUCH AUS DER FÜLLE SCHÖPFEN

8.00 UHR FRÜHSTÜCK

9.00 UHR FRANK SOMMER
Total visuell

Wie sich das Jugendbuch in einer durchvisualisierten Welt behauptet

9.30 UHR PROF. DR. INA BRENDEL-PERPINA
Social Reading in der Peergroup

Von Leseclubs, Buchblogs und Bookstagram

10.30 UHR KAFFEEPAUSE

10.45 UHR KRISTIN HÖLLER
Von Tankstellen, Fenchelfeldern und der Schönheit von Regionalbahnhöfen

Lesung und Gespräch mit der Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendiatin 2020
Moderation: Prof. Dr. Jan Standke

11.45 UHR RALF SCHWEIKART
Wie sich das Jugendbuch neu erfinden kann

Resümee und Abschluss

12.00 UHR MITTAGESSEN

13.00 UHR ABREISE

 

MITWIRKENDE

Dr. Julia Abel
Wuppertal;
Leiterin des Fachbereichs Literatur & Sprache an der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW in Remscheid.

Katja Bauer
Hannover; Gymnasiallehrerin und Referentin an der Akademie für Leseförderung Niedersachsen mit den Schwerpunkten: Leseförderung Sek. I, Lesen im Fach.

KRISTINA BERND
München; Projektleiterin beim Arbeitskreis für Jugendliteratur.

Prof. Dr. ANDREA BERTSCHI-KAUFMANN
Basel; emeritierte Professorin für Leseforschung und Literaturdidaktik an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz und Privatdozentin an der Universität Basel. Ehemalige Leiterin des Zentrums Lesen an der Pädagogischen Hochschule FHNW.

DORIS BREITMOSER
München; Geschäftsführerin beim Arbeitskreis für Jugendliteratur.

PROF. Dr. Ina Brendel-Perpina
Eichstätt; leitet den Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

NiKoletta Enzmann
Würzburg; seit 2009 beim Arena Verlag als Lektorin tätig, seit 2020
Programmleiterin Jugendbuch/Taschenbuch.

Julia Hanel
Würzburg;
Autorin mehrerer Romane aus der Erwachsenen- und Jugendliteratur (Ullstein; Knaur), eroberte mit ihrem Pseudonym Lilly Lucas 2019 die Bestsellerlisten.

Kristin Höller
Dresden; freie Schriftstellerin, schreibt Prosa, Hörspiele und Theaterstücke und ist Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendiatin 2020.

Anke Märk-Bürmann
Hannover; Dipl.-Bibliothekarin, Lehrerin sowie Referentin an der Akademie für Leseförderung Niedersachsen mit den Schwerpunkten: Vorschulische Leseförderung, Kinder- und Jugendliteratur, Lesenetzwerke.

Karla Paul
Hamburg;
als Kulturjournalistin mit über 100.000 Lesern „die bekannteste Buchinfluencerin Deutschlands“ (Zeit Magazin), präsentiert als Autorin, Moderatorin und Journalistin on- wie offline Lesenswertes.

Beate Schäfer
München; literarische Übersetzerin, Lektorin und Leiterin von Schreibwerkstätten für Jugendliche.

Anika Schmidt
Delmenhorst; seit 2016 Leiterin der Stadtbücherei Delmenhorst, entwickelt seit über 15 Jahren Ideen, um Kindern und Jugendlichen spielerisch Lust auf Literatur und Medien zu machen. 

Ulrike Schönherr
Oldenburg; seit 2016 die Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbücherei Delmenhorst, Mitglied der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019-2022.

Ralf Schweikart
Hofheim; Germanist mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur, Journalist, Lektor, Redakteur, Vorsitzender des Arbeitskreises für Jugendliteratur und Mitglied der Jury für die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien.

Frank Sommer
Berlin; Lesevermittler, Evententwickler, seit 21 Jahren Geschäftsführer der Leseförderagentur Eventilator.

Prof. Dr. Jan Standke
Magdeburg;
Inhaber des Lehrstuhls für „Didaktik der deutschen Literatur“ an der Technischen Universität Braunschweig, Vorsitzender der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019-2020 und Mitglied der Jury für die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien.

Dr. Michael Stierstorfer
Schäftlarn bei München; Lehrkraft und Fachleiter für Deutsch und Latein am Gymnasium Schäftlarn. Seine Forschungsschwerpunkte sind literarisches Lernen und Leseförderung.

Dita Zipfel
Berlin;
schreibt Drehbücher, Theaterstücke, Bilderbücher und Romane in Zusammenarbeit mit Finn-Ole Heinrich und alleine, Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendiatin 2020.

 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb