Bild zu Veranstaltung Seminar: SOS Jugendbuch?
Teilen:
Seminar: SOS Jugendbuch?

Wie und was Jugendliche heute lesen

27. bis 29. November 2020
Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg

In Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Zum Seminar

Bestseller wie Sofies Welt, Harry Potter oder Die Tribute von Panem haben es vorgemacht. All-Age, Young Adult, Crossover – es gibt viele Labels, mit denen Verlage Bücher anpreisen, um eine möglichst große Leserschaft anzusprechen. Nach der Hochzeit des All-Age-Booms scheinen aktuell jedoch die Jugendbuchverkäufe zurückzugehen. Findet die klassische Jugendliteratur nicht mehr zu ihren Leserinnen und Lesern? Lesen Jugendliche generell weniger? Wie eine Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 2018 zeigte, greift gerade die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen immer seltener zum Buch. Nutzen sie nur andere Medien? Oder lesen sie generell weniger zum Vergnügen, wie die PISA Studie 2018 vermuten lässt? Lesen sie anders?

Diese Fragestellungen werden in Vorträgen, Workshops, Lesungen und Gesprächsrunden reflektiert und von Vermittlungsstrategien flankiert. Mit dabei sind folgende Referentinnen und Referenten: Dr. Julia Abel, Katja Bauer, Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann, Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina, Anke Märk-Bürmann, Beate Schäfer, Anika Schmidt, Ulrike Schönherr, Dr. Michael Stierstorfer, Frank Sommer, die Autorinnen Julia Hanel, Kristin Höller und Dita Zipfel sowie die Kulturjournalistin Karla Paul.

Programm und Anmeldung in Kürze.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb