Bild zu Veranstaltung
Teilen:
"Kein Kinderspiel!"

Werkstatt für Übersetzer:innen deutschsprachiger Kinder- und Jugendliteratur

31. Juli bis 5. August 2022
Elsa-Brändström-Haus, Hamburg

 

Der Arbeitskreis für Jugendliteratur lädt vom 31. Juli bis 5. August 2022 zusammen mit dem Deutschen Übersetzerfonds zu seiner jährlichen Übersetzerwerkstatt „Kein Kinderspiel!“ ins Elsa-Brändström-Haus in Hamburg ein. Die Werkstatt widmet sich speziell der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur und wird 2022 gefördert von "TOLEDO - Übersetzer:innen im Austausch der Kulturen" aus Mitteln des NEUSTART KULTUR-Programms. TOLEDO ist ein Programm des Deutschen Übersetzerfonds.

„Kein Kinderspiel“ bietet 15 Übersetzer:innen aus dem Deutschen die Möglichkeit, sich mit den aktuellen Tendenzen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur und den spezifischen Übersetzungsproblemen dieses Genres auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt steht die Textarbeit unter der Leitung von Tobias Scheffel (ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein übersetzerisches Gesamtwerk). An vier Vormittagen in Folge werden konkrete Herausforderungen kinderliterarischen Übersetzens bearbeitet.
Lesungen mit Kirsten Boie, Nikola Huppertz und Dita Zipfel bieten Inspiration und Anregungen für neue Übersetzungsvorhaben.
Die Werkstatt versteht sich als ein Forum für Begegnungen und Austausch.

 
Wer kann teilnehmen?
Zielgruppe sind professionell arbeitende Übersetzer:innen von Kinder- und Jugendliteratur, die aus dem Deutschen in ihre jeweilige Muttersprache übersetzen und bislang noch nicht an der Werkstatt teilgenommen haben. Die Werkstatt ist offen für Teilnehmer:innen aller Sprachen, Tagungssprache ist Deutsch.
Teilnehmer:innen müssen nachweislich vollständig (3x) gegen Covid19 geimpft oder genesen sein (Nachweis nicht älter als 6 Monate).
Das Tagungsprogramm, Unterkunft und Verpflegung sind für die Teilnehmer:innen kostenfrei. Zudem erhalten sie einen Reisekostenzuschuss.
Bewerbungen waren bis zum 15. Mai 2022 möglich.
 
 
 

Programm

Zu den Workshops Textarbeit mit Tobias Scheffel

Hier stehen spezifische Übersetzungsprobleme von Kinder- und Jugendliteratur anhand konkreter Textbeispiele im Vordergrund.

Spätestens wenn Autor:innen – etwa um ein bestimmtes Milieu zu charakterisieren oder um witzig zu sein – besondere sprachliche Mittel einsetzen, wird es für Übersetzer:innen knifflig: Reime, Lieder, Wortspiele oder Sprachformen, die einer sozialen Gruppe oder einem bestimmten Alter entsprechen (z.B. „Jugendsprache“), sind besondere Herausforderungen. Beim Übersetzen von Kinder- und Jugendliteratur stellt sich dazu oft noch die Frage nach der Zielgruppe: Wie weit muss man beim Übersetzen auf die Kenntnisse der Leser:innen im jeweiligen Sprachraum Rücksicht nehmen, welche Auswirkungen hat das auf die Übersetzung?

Dem Thema „sprachliche Herausforderungen beim Übersetzen von Kinder- und Jugendliteratur“ widmen sich die Workshops an mehreren Vormittagen. Daneben gibt es auch eine Diskussionsrunde „Aufgabe und Rolle der Übersetzer:innen“, bei der sich die Teilnehmenden über die Verantwortung, aber auch über die Zwänge ihrer Arbeit austauschen und Fragen besprechen wie „Was bedeutet es, für junge Leser:innen zu übersetzen? Was ist zumutbar, was ist erlaubt? Was ist politisch korrekt?“

Grundlage für die Workshops sind sowohl von den Teilnehmer:innen eingereichte wie auch vor der Werkstatt ausgegebene Textbeispiele.

 

Sonntag, 31. Juli 2022

bis 17.00 Uhr             Anreise

18.00 Uhr                   Abendessen

19.30 Uhr                   Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer:innen
Doris Breitmoser

20.00 Uhr                   Vorstellung der Gastgeber
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur und der Deutsche Übersetzerfonds
Kristina Bernd

 

Montag, 1. August 2022

7.30-9.00 Uhr             Frühstück

9.30-12.15 Uhr           Workshop Textarbeit mit Tobias Scheffel

                                    (Pause von 10.45-11.00 Uhr)

12.30 Uhr                   Mittagessen

14.45 Uhr                    Literarisch-historische Tour zu Fuß durch den Stadtteil Blankenese

18.00 Uhr                   Abendessen

19.30 Uhr                   Mit Rüben durch das Jahr  
Lesung aus Schlafen wie die Rüben und Bosco Rübe rast durchs Jahr
sowie Gespräch mit der Autorin Dita Zipfel

 

Dienstag, 2. August 2022

7.30-9.00 Uhr             Frühstück

9.30-12.15 Uhr           Workshop Textarbeit mit Tobias Scheffel           

                                    (Pause von 10.45-11.00 Uhr)

12.30 Uhr                   Mittagessen

14.00-15.30 Uhr         Themen, Trends, Gattungen.
Jüngste Entwicklungen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur

Vortrag aus Sicht der Kritik von Katharina Mahrenholtz, NDR

15.30-16.00 Uhr         Kaffeepause

16.00-17.15 Uhr         Kinder- und Jugendliteraturkritik: Fachzeitschriften, Kinderbuchseiten, Literatursendungen, Online-Portale - ein Überblick
Kristina Bernd, Doris Breitmoser

18.00 Uhr                   Abendessen

19.30 Uhr                   Der Zauber von Worten und Zahlen
Lesung aus Schön wie die Acht und Gespräch mit der Autorin Nikola Huppertz

 

Mittwoch, 3. August 2022

7.30-9.00 Uhr             Frühstück

9.30-12.15 Uhr           Workshop Textarbeit mit Tobias Scheffel

                                    (Pause von 10.45-11.00 Uhr)

12.30 Uhr                   Mittagessen

14.00 Uhr                   Abfahrt in die Innenstadt

15.00 Uhr                   Volle Fahrt voraus!
Besuch einer Ausstellung im Hamburger Kinderbuchhaus rund um Elbe und Meer

ab 18.30 Uhr              Abend zur freien Verfügung (kein Abendessen im Tagungshaus)

 

Donnerstag, 4. August 2022

7.30-9.00 Uhr             Frühstück

9.30-12.15 Uhr           Workshop Textarbeit mit Tobias Scheffel

                                    (Pause von 10.45-11.00 Uhr)

12.30 Uhr                   Mittagessen

14.00 Uhr                   Rahmenbedingungen des Übersetzens in Deutschland
Mit Diskussionen über die Lage in den Herkunftsländern
Tobias Scheffel

15.30-16.30 Uhr         Kaffeepause

16.35 Uhr                   Themen und Trends aus Verlagssicht
Ein Gespräch mit dem Verleger Michael Groenewald (Kibitz Verlag)

17.15 Uhr                   Tagungsabschluss mit Feedbackrunde

18.00 Uhr                   Abendessen

19.00 Uhr                   Zeitgeschichte im Jugendbuch
Lesung aus Dunkelnacht und Heul doch nicht, du lebst ja noch
sowie Gespräch mit der Autorin Kirsten Boie

 

Freitag, 5. August 2022

7.30-9.00 Uhr             Frühstück und abschließend Abreise

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb