Bild zu Veranstaltung ABSAGE der Praxisseminare: Preisverdächtig!
Teilen:
ABSAGE der Praxisseminare: Preisverdächtig!

Praxiskonzepte zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020

Die Veranstaltungen im Juni 2020 entfallen aufgrund der Corona-Pandemie

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird jedes Jahr flankiert durch die Fortbildungsreihe "Preisverdächtig!", bei der Vermittlerinnen und Vermittler kreative Methoden zu den nominierten Büchern für ihren Berufsalltag kennenlernen und erproben. Die Tagesseminare waren für 2020 wie folgt geplant: am 15. Juni in München, am 26. Juni in Siegburg und am 30. Juni in Hannover. Aufgrund der Corona-Pandemie haben der Arbeitskreis für Jugendliteratur und seine Kooperationspartner diese Veranstaltungen nun abgesagt.

Auf die kreativen Vermittlungsideen der Expertinnen muss man dennoch nicht verzichten. Die Praxiskonzepte der Referentinnen Katja Eder, Bettina Huhn, Birgit Mehrmann und Bianca Röber-Suchetzki werden ab Mitte Juli 2020 online unter www.jugendliteratur.org zur Verfügung stehen. Sie bieten Anregungen für den Einsatz der Bücher in der Schule sowie an außerschulischen Lernorten – oder daheim. Die Titel der Nominierungsliste eignen sich für Kinder ab zwei Jahren bis hin zu jungen Erwachsenen.

Programm

WORKSHOP BILDERBUCH
„Ich sehe was, was du erzählst!“

Katja Eder
In Bildern lassen Farben und Linien Welten entstehen. Kinder entschlüsseln unentwegt Zeichen und suchen die Geschichten hinter den Bildern. Diese Suche regt an zum Wörterfinden und zum Bilden der eigenen Sprache. Der Workshop ist eine Einladung zum Entdecken neuer An-Sichten und überraschender Blickwinkel im Spektrum der nominierten Bilderbücher – mit ihren ästhetischen Angeboten an alle Altersgruppen. Vermittelt werden konkrete Ideen und Konzepte zur einfachen spielerischen Umsetzung mit dem Schwerpunkt Sprachbildung und Poesie.

WORKSHOP KINDERBUCH
„Bücherwelten entdecken und Leselust wecken“
Bettina Huhn und Birgit Mehrmann
Die nominierten Kinderbücher bieten eine Vielfalt an Themen und Ideen. Ihnen wollen wir uns in diesem Workshop mit künstlerisch-bildnerischen, theater- und literaturpädagogischen Methoden annähern, um jungen Lesern spielerische Zugänge zu den Büchern zu ermöglichen. Beispielhaft werden wir Texte erschließen, Identifikationsspielräume nutzen, Figuren lebendig werden lassen, Sachwissen umsetzen, Blickwinkel verändern, Perspektiven entwickeln und Neues entdecken. Im Fokus stehen dabei Aktivitäten, durch die die Leselust geweckt wird.

WORKSHOP JUGENDBUCH
„Wo ist mein Platz im Leben?“
Bianca Röber-Suchetzki
Jugendbücher führen meist mitten hinein in die Lebensumstände von jungen Menschen, die ihren Platz im Leben suchen. Vielschichtige Erzählungen laden ein, die Beziehungsgeflechte der Protagonisten zu entwirren, Glücksmomente mit ihnen zu teilen und ihnen auf Um- und Abwegen zu folgen. Im Workshop loten wir aus, in welche Richtungen ihre inneren Kompassnadeln ausschlagen. Mit literaturpädagogischen und künstlerischen Methoden nähern wir uns den Texten an und probieren gemeinsam alltagstaugliche Konzepte aus.

KATJA EDER (Workshop Bilderbuch)

Berlin; Literatur- und Medienwissenschaftlerin. Sie kuratiert „lyrix“, den Bundeswettbewerb für junge Lyrik, arbeitet als Literaturvermittlerin, lehrt Literacy im Bereich Elementare Pädagogik und ist als Jurorin tätig. Ihre Schwerpunkte sind Sprachbildung, Bilderbuch und Lyrik.
 

 

BETTINA HUHN (Workshop Kinderbuch)

Bielefeld; Diplom-Kulturpädagogin, Theaterpädagogin, Lese- und  Literaturpädagogin, Multiplikatorin für Alltagsintegrierte Sprachbildung des Landes NRW, Regisseurin. Lehrtätigkeit für Theater- und Literaturpädagogik; Leitung von Fort- und Weiterbildungen sowie Projekte im schulischen und außerschulischen Bereich.

 

BIRGIT MEHRMANN (Workshop Kinderbuch)

Köln; studierte Theaterwissenschaften (M.A.) an der Ruhr-Universität Bochum. Theaterpädagogin am Theaterpädagogischen Zentrum Köln, Lese- und Literaturpädagogin im Bundesverband Leseförderung, Beraterin für den Kompetenznachweis Kultur. Praxisseminare, Lehrtätigkeiten, Regiearbeiten, Schauspiel.

 

BIANCA RÖBER-SUCHETZKI (Workshop Jugendbuch)

Coburg; Lese- und Literaturpädagogin, Dipl.-Ing. (FH) Fachrichtung Innenarchitektur, Durchführung von literaturpädagogischen Projekten, Leitung von Fortbildungen im schulischen und außerschulischen Bereich, im Beirat des Bundesverbandes Leseförderung und der LAG Schulbibliotheken in NRW, Leitung der Landesstelle Bayern der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW.

Veranstaltungstermine 2021 - Zum Vormerken!

Die "Preisverdächtig!"-Seminare finden 2021 wieder statt:

HANNOVER: Mittwoch, 9. Juni 2021
Veranstaltungsort: Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstraße 33, 30159 Hannover, Tel. (0511) 12 41 698, www.hanns-lilje-haus.de
 
in Kooperation mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen
www.alf-hannover.de

 

SIEGBURG: Montag, 14. Juni 2021
Veranstaltungsort: Katholisch-Soziales Institut, Bergstraße 26, 53721 Siegburg, Tel. (02241) 2517-0, www.ksi.de

in Kooperation mit dem Borromäusverein e.V.,
www.borromaeusverein.de
Borromäusverein e.V.
 
der Fachstelle für Büchereiarbeit im Erzbistum Köln
www.buechereifachstelle.de

und der Fachstelle für Büchereiarbeit im Bistum Limburg
lesen.bistumlimburg.de

 

MÜNCHEN: Dienstag, 22. Juni 2021
Veranstaltungsort: Kardinal Wendel Haus, Mandlstraße 23, 80802 München, Tel. (089) 38 10 2-0, kwh.kath-akademie-bayern.de
 
in Kooperation mit dem Sankt Michaelsbund e.V., Landesverband Bayern
www.st-michaelsbund.de

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb