Vom 29.04.2020

"Preisverdächtig!"-Seminare abgesagt

Die für Juni 2020 geplante Fortbildungsreihe zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises entfällt.

Teilen:

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird jedes Jahr flankiert durch die Fortbildungsreihe "Preisverdächtig!", bei der Vermittlerinnen und Vermittler kreative Methoden zu den nominierten Büchern für ihren Berufsalltag kennenlernen und erproben. Die Tagesseminare waren für 2020 wie folgt geplant: am 15. Juni in München, am 26. Juni in Siegburg und am 30. Juni in Hannover. Aufgrund der Corona-Pandemie haben der Arbeitskreis für Jugendliteratur und seine Kooperationspartner diese Veranstaltungen nun abgesagt.

Auf die kreativen Vermittlungsideen der Expertinnen muss man dennoch nicht verzichten. Die Praxiskonzepte der Referentinnen Katja Eder, Bettina Huhn, Birgit Mehrmann und Bianca Röber-Suchetzki werden ab Mitte Juli 2020 online unter www.jugendliteratur.org zur Verfügung stehen. Sie bieten Anregungen für den Einsatz der Bücher in der Schule sowie an außerschulischen Lernorten – oder daheim. Die Titel der Nominierungsliste eignen sich für Kinder ab zwei Jahren bis hin zu jungen Erwachsenen.


Zum Vormerken!

Die "Preisverdächtig!"-Seminare finden 2021 wieder statt:

  • am 9. Juni 2021 in Hannover
  • am 14. Juni 2021 in Siegburg
  • am 22. Juni 2021 in München

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, der Akademie für Leseförderung Niedersachsen, dem Borromäusverein, den Fachstellen für Büchereiarbeit im Erzbistum Köln sowie im Bistum Limburg und dem Sankt Michaelsbund, Landesverband Bayern e.V., freuen wir uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Über eine Meldung in Ihrem Medium freuen wir uns.
Mit freundlichen Grüßen

Bettina Neu
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(089) 45 80 80 87
presse@jugendliteratur.org
www.jugendliteratur.org

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb