Vom 26.06.2019

Neue JuLit: Politisch positioniert!

Engagement und Zeitbezug in aktueller Kinder- und Jugendliteratur

Neue JuLit: Politisch positioniert!
Teilen:

Die Protestbewegung "Fridays for Future" bringt weltweit Jugendliche auf die Straße. Von Politikverdrossenheit ist bei der Jugend derzeit also keine Spur. Und in ihren Büchern? Ist in der Kinder- und Jugendliteratur ein Zuwachs an politischen Themen und Debatten festzustellen? Diese Ausgabe der JuLit bündelt Positionen der Buchproduktion, der Kritik und der Wissenschaft.

Außerdem enthält das Heft u.a. einen Einblick in die Werkstatt von Astrid Henn. Margarete Fuchs spürt der Besonderheit des Themas "Zirkus" in der Kinder- und Jugendliteratur nach. Und Christine Wörsching hat Manfred Mai anlässlich seines 70. Geburtstages besucht und mit ihm über seine Leseförderungspläne gesprochen.

Das Inhaltsverzeichnis ist auf der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur einzusehen, über die das Heft auch bestellt werden kann. Das Cover ist im Presse-Bereich als Download verfügbar.

Herausgegeben vom Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Einzelheft: 9,50 Euro
Jahresabo: 32,50 Euro
(zzgl. Versand)

zu bestellen beim
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
im Internet unter www.jugendliteratur.org

 

 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb