Vom 06.07.2023

Neue JuLit: Bitte Meer Bücher!

Das große Blau als literarisches Motiv

Neue JuLit: Bitte Meer Bücher!

Die Faszination, die von den Ozeanen und ihren Bewohnern ausgeht, kommt in heutigen Kinder- und Jugendbüchern in vielen Facetten zum Tragen. Gleichzeitig sensibilisieren diese Titel dafür, dass die Welt unter den Wellen unseres Schutzes bedarf. Das Meer als Ökosystem ist bedroht, stellt aber auch selbst eine Bedrohung dar, nicht nur für Flüchtende, für die es oft der einzige Weg in ein besseres Leben ist. Ob bzw. wie Menschen, die alles zurücklassen mussten, zumindest in Geschichten neuen Halt finden können, das ist ein weiteres Kapitel in der aktuellen Ausgabe der JuLit.

Unter dem Motto "Faszination Verbrechen" stellt Jana Mikota darüber hinaus innovative Strategien für die Leseförderung vor, die sich aus den Mediengewohnheiten von Kindern und Jugendlichen ableiten. Heike Roegler berichtet von ihrem Besuch bei der Sachbuch-Illustratorin Katharina Vlcek in Hamburg, und Philipp Schmerheim gibt Einblicke in die Verfilmung von Felix Lobrechts "Sonne und Beton".

Das Inhaltsverzeichnis ist auf der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur einzusehen, über die das Heft auch als Online- oder Printausgabe bestellt werden kann. Das Cover ist im Presse-Bereich als Download verfügbar.

Hrsg. vom Arbeitskreis für Jugendliteratur
Einzelheft E-Paper: 8,50 Euro per Paypal
Einzelheft Printausgabe: 9,50 Euro (zzgl. Versand)
Jahresabo: 32,50 Euro (zzgl. Versand)
 
Zu bestellen beim
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
im Internet unter www.jugendliteratur.org

 

Über eine Meldung in Ihrem Medium freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Höfele & Bettina Neu
 
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (089) 45 80 80 89
presse@jugendliteratur.org
www.jugendliteratur.org

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb