Vom 22.09.2020

Doris Breitmoser in IBBY-Vorstand gewählt

Doris Breitmoser in IBBY-Vorstand gewählt
Teilen:

Die Vollversammlung des International Board on Books for Young People (IBBY), an der am 12. September 2020 digital 120 Mitglieder aus 65 Ländern teilnahmen, hat den IBBY-Vorstand für die Jahre 2020 bis 2022 gewählt. Der Vorsitzende Mingzhou Zhang (China) wurde für eine weitere Amtszeit bestätigt, ebenso die Vorstandsmitglieder Sophie Hallam (Großbritannien), Basarat Midhat Kazim (Pakistan), Redza Khairuddin (Malaysia), Shereen Kreidieh (Libanon) und Sylvia Vardell (USA). Neu in den IBBY-Vorstand gewählt wurden Denis Beznosov (Russland), Doris Breitmoser (Deutschland), Constanza Mekis (Chile), Akoss Ofori-Mensah (Ghana) und Elena Pasoli (Italien). Auch die international besetzte Jury zum Hans Christian Andersen Preis wird für 2022 neu berufen. Juryvorsitzende bleibt Junko Yokota (USA).

Der Arbeitskreis für Jugendliteratur ist die deutsche Sektion der internationalen NGO. Mit seiner Geschäftsführerin Doris Breitmoser ist er nun erstmals seit 2010 wieder im Executive Committee vertreten. Die Diplom-Kulturwirtin ist seit 2002 bei IBBY engagiert und weltweit vernetzt. Sie will sich in ihrem Amt stark machen für das Netzwerk der europäischen IBBY-Sektionen sowie für IBBYs Leseförderungsaktivitäten, insbesondere in Krisenregionen.

 

IBBY wurde 1953 mit dem Ziel der Völkerverständigung und Friedenserziehung durch Kinderliteratur gegründet. Die Weltorganisation umfasst aktuell 81 Mitgliedsnationen, und ist der Internationalen Kinderrechtskonvention verpflichtet. Im Fokus steht das Kinderrecht auf Bildung.

Weitere Informationen unter: www.ibby.org

Über eine Meldung in Ihrem Medium freuen wir uns.
Mit freundlichen Grüßen

Bettina Neu
 
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (089) 45 80 80 87
presse@jugendliteratur.org
www.jugendliteratur.org

 

 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb