Vom 06.09.2022

Die Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises mit neuen Augen sehen

Kreative Ideen für die Leseförderung jetzt zum Download

Die Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises mit neuen Augen sehen
Teilen:

Die eintägigen "Preisverdächtig!"-Praxisseminare zu den Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises fanden im Mai und Juni 2022 in Siegburg, Hannover und München statt. Hierfür haben die Literaturexpertinnen Jule Pfeiffer-Spiekermann, Daniela Sicken und Bianca Röber-Suchetzki zu 20 Titeln spielerische, erzählerische oder bildkünstlerische Vermittlungsmethoden entwickelt. Diese laden dazu ein, das Potenzial der nominierten Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbücher für die Leseförderung in den Blick zu nehmen. Die begleitenden Konzepte stehen nun für alle Interessierten zum kostenlosen Download auf der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur zur Verfügung. Sie eignen sich für den Einsatz in Bibliothek, Freizeiteinrichtung oder Schule.

Als Begleitmaterial zum Deutschen Jugendliteraturpreis gibt es die handliche Nominierungsbroschüre (DIN A6-Format, 80 Seiten). Diese enthält neben den Jurybegründungen auch Angaben zu den nominierten Autor:innen, Illustrator:innen und Übersetzer:innen und kann beim Arbeitskreis für Jugendliteratur für 1,60 Euro bestellt werden. Sie steht zudem als PDF zum kostenfreien Download zur Verfügung. Plakate und Flyer können gratis angefordert werden, per E-Mail an info@jugendliteratur.org.

 

"Preisverdächtig!" erfolgt in Kooperation mit:

Über einen Hinweis in Ihrem Medium freuen wir uns. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Neu

Arbeitskreis für Jugendliteratur
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (089) 45 80 80 87
presse@jugendliteratur.org
www.jugendliteratur.org

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb