01.09.2020

Online-Talk #BooksForFuture

Welche Rolle spielen Bücher für Jugendbewegungen?

Online-Talk #BooksForFuture
Teilen:

Greta Thunberg besucht Angela Merkel, die Bewegung Fridays For Future ruft für den 25. September erneut zum Klimastreik auf – das Engagement junger Menschen für eine klimafreundliche Politik geht trotz Corona weiter. Gleichzeitig veröffentlichen immer mehr Verlage Bücher zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Buchhandlungen nehmen vermehrt Titel zu Nachhaltigkeit ins Sortiment. Welches Potential steckt im Kinder- und Jugendbuch, um Jugendliche für politische Themen zu mobilisieren? Und wie schätzen junge Aktivist*innen selbst das Medienangebot ein? Nutzen sie das Medium Buch, um sich mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen und Anregungen für ihr Engagement zu erhalten?

Am 9. September 2020 veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj), der Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ), der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen einen Online-Talk zum Thema.

Mit: Matti Lehmann, Abiturient und Aktivist bei Fridays For Future Leipzig und Sascha Mamczak, Verlagsmitarbeiter und Autor („Eine neue Welt. Die Natur, die Menschen und die Zukunft unseres Planeten")

Moderation: Britta Selle, MDR Kultur

Die Sendung ist in der Mediathek von Buchtage@Home des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verfügbar.
weiter

 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb