12.09.2019
Neue JuLit: Vorwiegend heiter

Komik und Humor in der Kinderliteratur

Neue JuLit: Vorwiegend heiter
Teilen:

Mit diesem Heft wenden wir uns der heiter-verrückten Seite der Kinderliteratur zu. Die Spielarten von Komik sind vielfältig: Bilderbücher parodieren bekannte Stoffe, Sprachspielereien lassen schrägen Hintersinn aufblitzen, und moderne Lausbubengeschichten fächern ein wahres Katastrophen-Szenario auf. Witzige Bücher machen Spaß und können den Weg zum Lesen ebnen. Aber es braucht auch Kompetenzen, um Sinnzusammenhänge zu erkennen und Komik zu entschlüsseln. Kurzum: Humor gehört zur Bildung!

Daneben stellt Elisabeth Hollerweger einen Bezug zwischen der Jugendliteratur und den aktuellen Klimaprotesten her. Und Ines Galling stimmt auf das Buchmessen-Gastland Norwegen und seine beeindruckende Kinderbuchproduktion ein.

 

Weiter zum Heft

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb