22.10.2021

Kinder gestalten ihre Welt

Mutige Heldinnen und Helden und unkonventionelle Problemlösungen – damit warten die prämierten Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises 2021 auf

Kinder gestalten ihre Welt
Teilen:

Am 22. Oktober 2021 wurde auf der Frankfurter Buchmesse der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen. In der Kategorie Bilderbuch prämierte die Kritikerjury Unsichtbar in der großen Stadt (Aladin) und zeichnete als bestes Kinderbuch Irgendwo ist immer Süden (Woow Books) aus. In der Sparte Jugendbuch gewann Sibiro Haiku (Baobab Books), als bestes Sachbuch konnte sich 100 Kinder (Gabriel) durchsetzen. Die Jugendjury wählte als ihr Preisbuch After the Fire (dtv Reihe Hanser). Über die Sonderpreise Übersetzung konnten sich die Asterix-Übersetzerin Gudrun Penndorf für ihr Gesamtwerk und das "Neue Talent" Lena Dorn freuen.
weiter zu den Preisträgern

weiter zur Pressemitteilung
weiter zum Presse-Download

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb