11.03.2020

Deutscher Jugendliteraturpreis

Die Nominierungen 2020 sind so vielseitig wie die Welt, in der wir leben

Teilen:

Vielfalt ist Trumpf: Von der Antarktis bis zum Mond, vom unbeschwerten Freibadsommer bis zum Identitätskonflikt im Kinderzimmer, von den einfachsten geometrischen Formen bis zum komplizierten Schriftsystem, vom Roman bis zum Gedicht: Die Nominierten für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 führen uns in entlegene Ecken der Welt, zeigen uns aber auch die Welt vor der eigenen Haustür und überraschen mit neuen Blickwinkeln“, so der Vorsitzende der Kritikerjury, Prof. Dr. Jan Standke. Die sechs Favoriten der Jugendjury gehen unter die Haut. Ob bedrohliche Wasserknappheit, fremde Fantasy-Welten, individuelle Flüchtlingsschicksale oder die Auseinandersetzung mit der Todesstrafe – immer geht es um eine Form der Grenzerfahrung. Die Sonderpreisjury würdigt in 2020 die Leistungen deutscher Autorinnen und Autoren. Insgesamt haben es 29 Titel und drei "Neue Talente" auf die Nominierungsliste geschafft. 
weiter zu den nominierten Büchern
weiter zum Sonderpreis "Neue Talente"
weiter zur Pressemitteilung

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb