Vorstand 2018 bis 2021

  
 
Ralf Schweikart, Vorstandsvorsitzender,
studierte Germanistik am Institut für Jugendbuchforschung, Soziologie und Kulturanthropologie in Frankfurt am Main. Seit vielen Jahren schreibt er Beiträge und Rezensionen für Publikums- und Fachzeitschriften, ist als Referent und Seminarleiter tätig und war u.a. Vorsitzender der Sonderpreisjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017. Er ist Juror bei den Besten 7, beim Hans-im-Glück-Preis und beim James-Krüss-Preis für internationale Kinder- und Jugendliteratur.

© wdv / O.Szekely

  

  Prof. Dr. Anja Ballis, Schatzmeisterin,
ist seit 2013 Professorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit der Vermittlung des Deutschen als Erst- und Zweitsprache und von Kinder- und Jugendliteratur unter besonderer Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit. Ein zentrales Thema ihrer Forschung stellt die Beschäftigung mit Holocaust und NS-Verbrechen dar. 2012 war sie Vorsitzende der Sonderpreisjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis.

© Marx Studios, Memmingen
     
  Ute Hentschel, stellvertretende Vorsitzende,
Literaturwissenschaftlerin und Buchhändlerin, ist seit September 2005 Inhaberin ihrer eigenen Buchhandlung in Burscheid. Darüber hinaus ist sie seit vielen Jahren bundesweit als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung für Buchhandel und Bibliothek tätig, u.a. für den Börsenverein des Deutschen Buchhandels und für Fachstellen für Öffentliche Bibliotheken. Von 2011 bis 2014 war sie Teil der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis.

 

Inger Lison  
Dr. Inger Lison
ist Literaturwissenschaftlerin und -didaktikerin. An der Georg-August-Universität in Göttingen erfolgte die Promotion über die erfolgreiche Rezeption von Astrid Lindgrens Kinderbüchern. Seit über zehn Jahren rezensiert sie für verschiedene Publikationsorgane Kinder- und Jugendbücher und deren Adaptionen ins Hörspielmedium. Sie schreibt Artikel für Fachzeitschriften, ist als Referentin tätig und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Seminar der Leibniz Universität Hannover. Seit 2015 und noch bis Ende 2018 ist sie Mitglied der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis.
 

 

  Marie-Louise Lichtenberg,
war bis 2017 als Lehrerin für die Sekundarstufe I an der Städtischen Hauptschule Wermelskirchen tätig. Dort war sie Ausbildungsbeauftragte für Lehramtsanwärter und gründete den Leseclub „Do it – read a book!". Unter ihrer Leitung war die Gruppe von 2007 bis 2010 Teil der Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis, vergab jährlich den Wermelskirchener Kinder- und Jugendliteraturpreis und nahm am bundesweiten Leseförderungsprojekt „Literanauten überall“ teil. Von 2011 bis 2017 war sie Mitglied der Jury zum Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher. Zudem ist sie als Autorin, Fotokünstlerin und Referentin tätig.