8. Juni 2016, 9. Juni 2016, 20. Juni 2016

Praxisseminare: Preisverdächtig! 2016

Praxiskonzepte zu den
nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016


Hannover:
Mittwoch, 8. Juni 2016

Mülheim an der Ruhr:
Donnerstag, 9. Juni 2016

München:  
Montag, 20. Juni 2016

Veranstalter:
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Metzstraße 14c, 81667 München
Tel. (0 89) 45 80 806, Fax (0 89) 45 80 80 88
E-Mail info@jugendliteratur.org
Internet www.jugendliteratur.org 
 

 

 Gefördert vom

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

PREISVERDÄCHTIG!
Informationen zum Praxisseminar


Der Deutsche Jugendliteraturpreis prämiert jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Der einzige Staatspreis für Literatur in Deutschland ist seit 60 Jahren ein verlässliches Gütesiegel für hohe literarische Qualität, aber auch Orientierungshilfe auf dem mittlerweile fast unüberschaubaren Kinder- und Jugendbuchmarkt. Die nominierten Titel bieten eine große Bandbreite an Themen und Gattungen für alle Altersstufen.

Im Rahmen eintägiger Kompaktseminare können Erzieher, Lehrer, Buchhändler und Bibliothekare kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016 für ihren Berufsalltag kennen lernen und erproben. Das Seminar bietet vormittags und nachmittags Workshops zu den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch an (Sachbücher sind altersentsprechend in die drei Workshops integriert). Jeder Seminarteilnehmer kann zwei verschiedene Workshops hintereinander besuchen.


nach oben


Programm

ab 9.30 Uhr Anmeldung
 
10.00 Uhr Begrüßung und Einführung
 
10.30 Uhr Workshops Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch
 
13.00 Uhr Mittagessen
 
14.15 Uhr Wiederholung der Workshops Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch
(inkl. Kaffeepause)
 
17.00 Uhr Abschluss, Aushändigung der Teilnahmebestätigung und Rückgabe der Evaluationsbögen
 
17.15 Uhr Abreise
 

Workshop Bilderbuch
„So viel Kunst wie Alltag“
Katja Eder (Hannover, München), Jule Pfeiffer-Spiekermann (Mülheim an der Ruhr)
Über Bilderbücher machen Kinder oft ihre ersten Erfahrungen mit Kunst. Sie erhalten ästhetische Angebote und damit Spielräume, sich mit dem eigenen Alltag auseinanderzusetzen. Wie kann man diese Potenziale nutzen? Der Workshop ist eine Einladung zum Entdecken neuer An-Sichten und überraschender Blickwinkel. Dabei werden verschiedene Zugänge zu Illustrationen vorgestellt und gemeinsam erprobt. Ein Augen-Öffnen für die nominierten Bilderbücher verknüpft sich mit konkreten Ideen und Konzepten zur einfachen spielerischen Umsetzung mit dem Schwerpunkt Visual Literacy – der Fähigkeit, Bilder zu lesen.

Workshop Kinderbuch
„Überfliegen, Eintauchen, Versinken“
Bettina Huhn
Egal ob Märchen, Krimi, Fantasy, Abenteuer- oder Freundschaftsgeschichten – jungen Lesern steht mit den Kinderbüchern ein breites Spektrum an Genres und Gestaltungsformen zur Verfügung. Die Inhalte bieten vielfältige Möglichkeiten, sich mit Themen zu beschäftigen, mit Problemen zu konfrontieren, mit Protagonisten zu identifizieren oder einfach nur der eigenen Realität zu entfliehen. Bücher tragen wesentlich dazu bei, die Welt zu entdecken, sich mit ihr auseinanderzusetzen und sich in ihr zu behaupten. Dieser Workshop zeigt kreative Ansatzmöglichkeiten auf, wie Buchinhalte lebendig umgesetzt werden können. Dazu werden bildnerisch-künstlerische Methoden, theatrale Elemente und literarische Spiele zum Einsatz kommen.

Workshop Jugendbuch
„Lesen? Na, klar! Bücher leben!!!“
Chris Boge
„Ich glaube man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen.“ (Franz Kafka) – Die Themen der nominierten Bücher sind vielfältig, manchmal auch sperrig. Sie fordern dazu auf Standpunkte zu beziehen, sich auseinanderzusetzen. Indem Jugendliche ihre Gedanken und Gefühle in Bildern, Worten und Szenen umsetzen, stellen sie einen Bezug zu ihrer eigenen Lebenswelt her. Mit kreativen und theaterpädagogischen Methoden nähern wir uns den nominierten Jugendbüchern und lassen sie lebendig werden. Es wird erzählt, diskutiert, geschrieben, gespielt, in Szene gesetzt – immer mit dem Ziel, die Eigentätigkeit und Phantasie der Teilnehmer anzuregen.
 


nach oben


Mitwirkende

 

Katja Eder KATJA EDER (Workshop Bilderbuch in Hannover und München)
Berlin; Studium der Literatur-, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Schulbuchautorin und Leitung von Literaturprojekten und Kulturveranstaltungen, Lehrtätigkeit zur Literacy im Bereich Elementare Pädagogik. 2001 und 2002 Mitglied der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises. 2012 Mitglied der Sonderpreisjury Illustration. Seit 2014 Mitglied der Jury des Gustav-Heinemann-Friedenspreises.

 
Bettina Huhn

BETTINA HUHN (Workshop Kinderbuch)
Bielefeld; Diplom-Kulturpädagogin, Theaterpädagogin, Lese- und Literaturpädagogin, Multiplikatorin für Alltagsintegrierte Sprachbildung des Landes NRW, Regisseurin. Lehrtätigkeit für Theater- und Literaturpädagogik; Leitung von Fort- und Weiterbildungen sowie Projekte im schulischen und außerschulischen Bereich.

 

Chris Boge Chris Boge (Workshop Jugendbuch, in Vertretung für Renate Paßmann-Lange)
Köln & London; Studium Operngesang, Literatur- und Kulturwissenschaft; Promotion und Lehre an den Universitäten Köln und London (Birkbeck College); Kinder- und Jugendbuchautor und Hörbuch-Sprecher; Lehrmaterialien für Förder- und weiterführende Schulen; Konzeption und Durchführung kultureller Veranstaltungen für verschiedene Träger (u.a. Kulturamt Bonn, Deutsches Museum); Produktion von eigenen Tonträgern und Musikvideos; mehrfach international preisgekrönt.
 
JULE PFEIFFER-SPIEKERMANN (Workshop Bilderbuch in Mülheim an der Ruhr)
Freising; Studium Grafik-Design und Illustration, Lese-, Kunst- und Literaturpädagogin, 2003 Gründung des Literaturprojekts Pinselfisch, Lehrtätigkeit zur Literacy im Bereich Elementare Pädagogik, Sachbuchautorin, Leitung von Fort- und Weiterbildungen und Literaturprojekten im In- und Ausland, literaturpädagogische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in München.

nach oben


Termine

Hannover: Mittwoch, 8. Juni 2016
Veranstaltungsort: Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover,
Tel. (0511) 12 42 698
www.hanns-lilje-haus.de
 
in Kooperation mit der Akademie für Leseförderung Niedersachen
an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek
 
 
 
 

Mülheim an der Ruhr: Donnerstag, 9. Juni 2016

Veranstaltungsort: Katholische Akademie "Die Wolfsburg", Falkenweg 6,
45478 Mülheim an der Ruhr, Tel. (0208) 99 91 90
www.die-wolfsburg.de
 
in Kooperation mit dem Borromäusverein e.V.
www.borromaeusverein.de
 
Borromäusverein e.V.
     
und dem Medienforum des Bistums Essen
www.bistum-essen.de
 
 
 
München: Montag, 20. Juni 2016
Veranstaltungsort: Kardinal Wendel Haus, Mandlstraße 23,
80802 München, Tel. (089) 381020
kwh.kath-akademie-bayern.de
   
in Kooperation mit dem St. Michaelsbund, Landesverband Bayern e.V.
www.st-michaelsbund.de

 

 


nach oben


Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an zu der Tagung

Preisverdächtig!
Praxiskonzepte zu den nominierten Büchern des
Deutschen Jugendliteraturpreises 2016 in

  Hannover: Mittwoch, 8. Juni 2016
  Mühlheim an der Ruhr: Donnerstag, 9. Juni 2016
  München: Donnerstag, 20. Juni 2016

Firma/Organisation:
Vorname: *
Name: *
Straße: *
PLZ/Wohnort: *
Beruf:
Telefon: *
E-Mail: *
Bemerkungen
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Den Seminarbeitrag von 75,00 Euro habe ich auf das Konto des Arbeitskreises
für Jugendliteratur e.V. überwiesen.

Ich habe die Möglichkeit, zwei verschiedene Workshops zu besuchen,
und möchte an den beiden folgenden teilnehmen (bitte zwei ankreuzen!):

  Workshop Bilderbuch
  Workshop Kinderbuch
  Workshop Jugendbuch


Bitte beachten Sie

Anmeldung:
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 70 Personen pro Seminar begrenzt. Die Plätze werden nach Eingang der schriftlichen Anmeldung und Überweisung der Seminargebühr vergeben.

Erst nach Eingang Ihrer Tagungsgebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, einen Lageplan des Veranstaltungsortes und weitere Unterlagen zur Vorbereitung auf das Seminar per Post.

Abmeldungen können nur bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn anerkannt werden. Ein Rücktritt muss in jedem Fall schriftlich erklärt werden; es wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10 Euro erhoben. Bei einem späteren Rücktritt bzw. bei Nichterscheinen am Seminartag wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmer werden jederzeit akzeptiert.

Seminargebühr:
Die Seminargebühr beträgt pro Person 75,00 Euro (inkl. Mittagessen, Kaffee + Kuchen und z.T. Tagungsgetränken). Bitte überweisen Sie die Gebühr umgehend auf folgendes Konto:

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Bank Postbank München
BIC PBNKDEFF
IBAN DE19 7001 0080 0216 9838 06
Vermerk Seminar 4102 + Name des Teilnehmers

Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers/der Teilnehmerin auf der Überweisung an, damit der Zahlungseingang zugeordnet werden kann.

Workshops:
Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, zwei Workshops zu besuchen. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf max. 24 Personen begrenzt. Die Workshop-Plätze werden nach Eingang der verbindlichen Anmeldung vergeben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Evi Nagler
Metzstraße 14c
81667 München
Tel. 0 89-45 80 80 6
Fax 0 89-45 80 80 88
E-Mail info@jugendliteratur.org
Internet www.jugendliteratur.org
 
 
  

(Bitte wiederholen Sie den Anmeldevorgang, sollten Sie kein Antwortschreiben erhalten.)


nach oben